Gesundheit und Wellness

Was ist trockene Steckdose oder alveoläre Osteitis und wie wird sie behandelt?

Die Zähne werden in einer Buchse am Kiefer, sei es Unter- oder Oberkiefer, protokolliert. Manchmal treten Komplikationen auf und man muss einen oder mehrere Zähne entfernen. Zahnentfernung ist immer ein schmerzhafter Prozess, gefolgt von Beschwerden im Mund. Auf die Entfernung eines Zahns reagiert der Körper, indem er diese Zahnhöhle durch Blutgerinnung verschließt und so den inneren Knochen schützt, der die Nerven und Blutgefäße trägt. In vielen Fällen gerinnt das Blut nicht, was zu einer exponierten inneren Schicht der Knochen führt. Nach einigen Tagen entwickeln sich Schmerzen und starkes Ziehen bis zum Ohr. Dieses Phänomen des Versagens der Blutgerinnung um die Wunde herum wird von Medizinern als trockene Alveole oder alveoläre Ostitis bezeichnet. Es ist die schmerzhafte Komplikation, die typischerweise nach dem Ziehen eines Zahns auftritt. Die trockene Steckdose erhält den wissenschaftlichen Namen Alveolar Osteitis. Dies wiederum führt zur Entzündung des Alveolarknochens. Der Defekt tritt weltweit bei fast 0,5-5% Zahnextraktion auf, was bedeutet, dass er nicht so häufig ist.

Ist trockene Socket oder alveoläre Osteitis eine Infektion?

Keine trockene Steckdose oder alveoläre Ostitis ist keine Infektion . Wenn eine vorbestehende Infektion wie chronische Parodontitis oder nekrotisierende ulzerative Gingivitis vorliegt, kommt es normalerweise zu einer trockenen Alveole oder alveolären Osteitis.

Woher weiß ich, ob ich trockene oder alveoläre Osteitis habe?

Nach der Zahnentfernung sollten Sie auf der Hut sein, nachdem die Anästhesie abgenutzt ist, sollte der Patient auf zusätzliche Schmerzen achten. Wenn der Schmerz nach zwei bis vier Tagen zunimmt, entwickelt sich eine trockene Alveole oder eine alveoläre Ostitis, und es sollte ein Arzt aufgesucht werden. Andere Menschen ziehen es vor, die Wunde mit warmem Wasser zu reizen, um die Freilegung des Knochens festzustellen.

Heilt trockene Socket oder alveoläre Osteitis von selbst?

Unter normalen Umständen, wenn keine Infektion im Mund vorliegt, heilt die Alveole oder die alveoläre Ostitis von selbst, aber die dadurch verursachten Schmerzen müssen mit Hilfe von Hausmitteln richtig behandelt werden .

Ursachen von trockener Steckdose oder alveolärer Osteitis

Die Hauptursache für eine trockene Alveole oder alveoläre Ostitis ist das Versagen des Blutes, um die Wunde herum zu gerinnen. Eine Blutgerinnungsstörung wird normalerweise durch einen Eisenmangel im Blut verursacht, aber dies ist nur einer der Gründe, warum das Blut bei einer trockenen Steckdose nicht gerinnt. Die Mundtrockenheit oder alveoläre Ostitis wird hauptsächlich durch das Versagen dieser sogenannten Blutgerinnung verursacht, die durch schlechte Zahnhygiene entstehen kann. Zahnhygiene ist für jeden Menschen sehr wichtig und muss mit den richtigen Mitteln durchgeführt werden, zu denen die Zahnpasta und die richtige Zahnbürste im richtigen Verfahren gehören. Schlechte Mundreinigung führt zu einer Zunahme der Bakterienbesiedlung im Mund. Wie der Zahnarzt sagt, ist der Mund ein Lebensraum für verschiedene Bakterien, die Infektionen verursachen können, und einer von ihnen verursacht das Versagen der Blutgerinnung.

Ein weiterer Grund, der eine wahrscheinliche Ursache für das Gerinnungsversagen sein könnte, sind die Schmerzen und Qualen, denen man beim Ziehen des Zahns ausgesetzt ist. Größere als normale Traumata infolge einer Zahnentfernung sind immer ein Anwärter darauf.

Raucher sind wahrscheinlich auch Opfer von trockener Alveolarostitis oder Alveolarostitis. Der Rauchteer wirkt sich auf das Zahnfleisch um den Zahn herum aus und macht es ungesund, wodurch es anfällig für diese sogenannte Gerinnungsstörung wird.

Frauen, die Antibabypillen einnehmen, können leicht vom Problem der trockenen Steckdose oder der alveolären Ostitis betroffen sein. Auch Menschen mit trockener Alveole oder alveolärer Ostitis in der Vorgeschichte sind anfällig für diesen Zustand.

Symptome einer trockenen Steckdose oder alveolären Osteitis

Das Hauptsymptom einer trockenen Alveole oder alveolären Ostitis ist ein weißlicher statt eines schwarzen Punkts an der Stelle der Zahnentfernung. Dieser weißliche Punkt ist der freiliegende Kieferknochen und erscheint nach etwa zwei Tagen. Ein schwärzliches Aussehen zeigt einen korrekten Heilungsprozess an. Trockene Alveole oder alveoläre Ostitis werden von extremen Schmerzen begleitet, die bis zum Ohr reichen können.

Mundgeruch  ist auch ein weiteres ernstes Symptom für trockene Alveolarostitis oder Alveolarostitis. Ein frisch entfernter Zahn, der fauligen Atem ausstrahlte, erforderte sofortige ärztliche Hilfe.

Tests zur Diagnose von trockener Steckdose oder alveolärer Osteitis

Es gibt mehrere Tests, die man an sich selbst durchführen kann, um festzustellen, ob er von der trockenen Alveole oder der alveolären Ostitis angegriffen wird oder ob der Heilungsprozess im Gange ist. Zuerst, nachdem die Anästhesie abgenutzt ist, sollte der Schmerz nachlassen, wenn der Schmerz anhält, sollte man das Zahnfleisch oder den Punkt der trockenen Alveole oder der alveolären Ostitis mit Wurmwasser reizen, um zu prüfen, ob die Alveole freigelegt ist. Eine visuelle Untersuchung kann auch verwendet werden, um zu sehen, ob an der Stelle ein weißliches statt eines schwarzen Gerinnsels vorhanden ist. Wenn dies nicht ausreicht, kann eine weitere medizinische Untersuchung mittels Röntgen- und Röntgenbildgebung durchgeführt werden, um die Knochenfragmentierung zu überprüfen.

Behandlung für trockene Steckdose oder alveoläre Osteitis

Trockene Alveole oder alveoläre Ostitis werden durch systematische Spülung mit Kochsalzlösung behandelt, um Ablagerungen aus der Alveole zu entfernen. Dies wird am besten vom Zahnarzt durchgeführt, aber der Patient kann auch in der Durchführung des Verfahrens geschult werden.

Eine andere Möglichkeit zur Behandlung der trockenen Alveole oder der alveolären Ostitis ist die Verwendung von medizinischen Verbänden. Der Hauptnachteil davon ist, dass der Verband als Trümmer in der Pfanne wirkt, was zur Schmerzausdehnung beiträgt. Die wichtigsten anästhetischen Reagenzien, die den Verband begleiten, können entweder Zinkoxid und Eugenol sein, die in Wattepellets imprägniert wurden, Alvogyl, Gaze und Metronidazol, Dentalon und Wismutsubnitrat und Jodoformpaste oder eine Kombination davon.

Hausmittel für trockene Steckdose oder alveoläre Osteitis

Es gibt ein paar Hausmittel gegen trockene Alveolarostitis:

  • Sobald Sie mit trockener Alveole oder alveolärer Ostitis konfrontiert sind, können Sie mehrere der angegebenen Behandlungen ausprobieren, aber am einfachsten zu Hause versuchen, ist die Reinigung der Alveole mit Kochsalzlösung, möglicherweise Salz, das die Alveole desinfiziert und das Infektionsrisiko verringert.
  • Kurkuma-Lösung besteht aus einer Prise Kurkuma, gemischt mit lauwarmem Wasser, diese Lösung muss verwendet werden, um den Mund zu spülen, zweimal täglich ist dies ein hervorragendes Hausmittel gegen trockene Alveolarostitis.
  • Das Drücken des kalten Teebeutels mit den Zähnen auf die betroffene Region kann helfen, die Schmerzen zu lindern, die durch trockene Alveole oder alveoläre Ostitis verursacht werden.
  • Verwenden Sie ein in Nelkenöl getauchtes Stück Baumwolle, um es auf die trockene Steckdose zu legen, um eine sofortige Schmerzlinderung zu erzielen.
  • Joghurt  hat natürliche Antibiotika und der Verzehr kann bei der Schmerzlinderung helfen.

Umgang mit trockener Steckdose oder alveolärer Osteitis

Trockene Alveolarostitis oder Alveolarostitis ist durch starke Schmerzen gekennzeichnet, um mit diesen starken Schmerzen fertig zu werden, sollte man zuerst einen Arzt aufsuchen. Legen Sie den Verband mit dem richtigen Anästhetikum an und nehmen Sie die vom Zahnarzt verordneten Antibiotika ein. Putzen Sie Ihre Zähne sauber, um den Zucker nach den Mahlzeiten loszuwerden, da die Rückstände in die Wunde gelangen und sich zersetzen, was zu weiteren Problemen führt. Der Zucker dient auch als Nahrung für die Bakterien im Mund, daher hilft die Reinigung des Mundes, den Zucker zu entfernen, bevor der Zustand eskaliert.

Vorbeugung von trockener Steckdose oder alveolärer Ostitis

Es gibt viele Möglichkeiten, einer trockenen Alveolarostitis vorzubeugen. Am einfachsten ist es, den Mund sauber zu halten, indem man die richtigen Reinigungsmethoden anwendet. Für Menschen, die die Antibabypille nehmen, sollten andere Möglichkeiten zur Kontrolle derselben gefunden werden. Vermeiden Sie auf jeden Fall das Rauchen, da das Rauchen Ihnen andere, kompliziertere Krankheiten als trockene Alveole oder alveoläre Ostitis bringen wird.

Risikofaktoren für trockene Steckdose oder alveoläre Osteitis

Eine vorbestehende Infektion ist ein Risikofaktor für eine trockene Alveolarostitis. Nach der Zahnentfernung sollte der Betroffene für eine angemessene Hygiene sorgen, um Infektionen vorzubeugen. Infektionen sind die schwerwiegendste Komplikation, die man bekommen kann. Da der Mund zahlreiche Bakterien enthält, können Infektionen die Situation verschlimmern, was zu abgestandenem Mundatem und  Zahnfleischzerfall führt , der wiederum die Umgebung infizieren kann.

Eine Nervenexposition kann zu einer Schädigung des Nervensystems führen. Das Freilegen von Nerven fügt dem Patienten auch Schmerzen zu.

Da es an Gerinnung mangelt, kommt es zu intensiven Blutungen, die das Opfer anämischen Risiken aussetzen.

Komplikationen der trockenen Steckdose oder der alveolären Osteitis

Eine Mundinfektion ist eine ernsthafte Komplikation. Eine Infektion kann zu einem medizinischen Zustand führen, der zur Entfernung aller Zähne aus dem Mund führen kann. Eine Infektion kann auch das Zahnfleisch betreffen und die Zahnprobleme des Patienten verschlimmern.

Trockene Alveole oder alveoläre Ostitis können dem Opfer aufgrund des abgestandenen Atemeffekts viele Probleme bereiten, was zu Unbehagen führt, das zu einer guten Beziehung zu Freunden und Familie führt, die Ihre Notlage nicht verstehen werden.

Prognose/Ausblick für trockene Socket oder alveoläre Osteitis

Die Aussichten oder Prognosen für eine trockene Alveole oder alveoläre Ostitis sind gut und der Zustand ist nicht sehr häufig. Nur 0,5 bis 5 Prozent der Menschen, die Zähne ziehen, sind von dieser Erkrankung betroffen, was bedeutet, dass wir bei guter Sensibilisierung der Massen nur minimale Chancen haben, dies in Zukunft zu erleben.

Erholungszeit/Heilungszeit für trockene Socket oder alveoläre Osteitis

Die Erholungszeit bei trockener Alveole oder alveolärer Ostitis hängt von der Art der Behandlung ab und Ihr Arzt sollte derjenige sein, der Ihnen die durchschnittliche Erholungszeit nennen kann. Fragen Sie Ihren Arzt nach der Genesungszeit und zu weiteren Fragen wie Rezidiven.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *