Gesundheit und Wellness

Was ist viszerales Fett, seine Risiken und Möglichkeiten, es loszuwerden

Ein Bauch, der über der Taille hängt, sieht nicht nur unattraktiv aus; ist aber aus mehreren Gründen gefährlich. Ignorieren kann zu lebensbedrohlichen Zuständen führen. Hier erhalten Sie einen Einblick in die verschiedenen Aspekte des Viszeralfetts.

Viszerales Fett unterscheidet sich vom subkutanen Bauchfett. Dieses Fett wird tief unter der Haut gespeichert. Es ist die Ansammlung von überschüssigem intraabdominalem Fettgewebe und bildet eine gelartige Hülle um Organe wie Nieren und Bauchspeicheldrüse. Viszerales Fett ist nicht leicht zu sehen, bewirkt jedoch große Veränderungen in der Funktionsweise Ihres Körpers.

Gründe, warum viszerales Fett riskant ist

Viszerales Fett setzt Retinol-bindendes Protein frei. Dieses Protein erhöht die Insulinresistenz auch bei Menschen, die noch nie Diabetes oder Prädiabetes hatten. Viszerales Fett kann auch den Blutdruck sehr schnell erhöhen. Viszerales Fett kann ein Vorbote für schwere Krankheiten sein, die sich auf Dauer als tödlich erweisen können. Diese Krankheiten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schlaganfall, Diabetes Typ 2 , Alzheimer , Brustkrebs, und Darmkrebs. Dieses Fett kann auch zu Depressionen, Arthritis und Fettleibigkeit führen. Viszerales Fett ist auch dafür bekannt, sexuelle Funktionsstörungen und Schlafstörungen zu verursachen. Es kann auch entzündliche Erkrankungen auslösen und kann ein hormonelles Ungleichgewicht im Körper verursachen. Diese hormonellen Ungleichgewichte können Appetit, Gewicht und Stimmung beeinflussen. Hormonelle Ungleichgewichte haben einen tiefgreifenden Einfluss auf die Funktion des Gehirns.

Wie entsteht viszerales Fett?

Wenn eine Person bereits genügend Glukose im Blutkreislauf hat, wird die überschüssige Glukose als Fett gespeichert. Wenn eine Person eher daran gewöhnt ist, verarbeitete Kohlenhydrate, verarbeitete Stärke und Lebensmittel mit überschüssigem Zucker zu essen, besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass sich viszerales Fett ansammelt. Dies führt zu Gewichtszunahme, Heißhungerattacken, übermäßigem Essen und all dies führt zur Bildung und Speicherung von mehr Fett.

Verfahren zur Messung des viszeralen Fetts:

CT-Scan und MRT-Scan sind zwei Möglichkeiten, das viszerale Fett zu messen. Ärzte verwenden auch allgemeine Richtlinien, um das viszerale Fett zu messen. Die normale Methode zur Berechnung des viszeralen Fetts ist die Berechnung des Gesamtkörperfetts des Patienten. Dann werden 10 % dieses gesamten Körperfetts als viszerales Fett bezeichnet. Auch der Taillenumfang des Patienten kann viel über viszerales Fett aussagen. Eine Frau mit einem Taillenumfang von 35 Zoll und ein Mann mit einem Taillenumfang von mehr als 40 Zoll sind aufgrund von viszeralem Fett einem Risiko für gesundheitliche Probleme ausgesetzt. In MRT-Scans und Fettanalysegeräten wird das viszerale Fett auf einer Skala von 1 bis 59 gemessen. Idealerweise sollte der Messwert kleiner als 13 sein.

Wege, um viszerales Fett loszuwerden

  1. Kontrollieren Sie die Aufnahme von Zucker und raffinierten Kohlenhydraten:

    Insulin ist eines der wichtigsten Hormone unseres Körpers. Die Ernährung steuert den Insulinspiegel im Körper. Zu viel Insulin im Körper kann das System des Körpers zerstören. Es wird Probleme wie Insulinresistenz geben. Zu viel raffinierte Kohlenhydrate und Zucker erhöhen den Insulinspiegel. Das erste, was der Patient tun muss, um viszerales Fett loszuwerden, ist, ein Gleichgewicht von Hormonen wie Insulin aufrechtzuerhalten, indem er die Aufnahme von raffinierten Kohlenhydraten und Zucker verringert.

  2. Erhöhen Sie die Aufnahme von natürlichen fettverbrennenden Lebensmitteln:

    Jeder muss sich immer gesund ernähren. Die Ernährung muss reich an nicht stärkehaltigem Gemüse, Proteinen und gesunden Fetten sein. Raffinierte Lebensmittel müssen aus Ihrer Ernährung eliminiert werden, um viszerales Fett loszuwerden.

  3. Physische Aktivität:

    Neben einer ausgewogenen Ernährung muss der Patient auch darauf achten, dass er regelmäßig Sport treibt, um das viszerale Fett loszuwerden. Regelmäßiges Training ist der effektivste Weg, um viszerales Fett aus Ihrem Körper zu entfernen. Dies hilft bei der Aufrechterhaltung des hormonellen Gleichgewichts und eines gesunden Körpers.

  4. Stress vermeiden:

    Zu viel Stress führt zu einer Cortisolproduktion, die den Stoffwechsel und den Appetit beeinflusst. Dies führt zu Hungerattacken und Veränderungen im Schlafmuster. Dies wiederum führt zu einem hormonellen Ungleichgewicht. Daher ist es wichtig, Stress zu vermeiden.

  5. Guter Schlaf ist wichtig:

    Guter Schlaf ist sehr wichtig, wenn Sie einen gesunden Körper und ein gesundes Gewicht halten möchten, da bekannt ist, dass er den Stoffwechsel ankurbelt, was wichtig ist, wenn Sie viszerales Fett loswerden möchten. Stellen Sie sicher, dass Sie jeden Tag mindestens 6 bis 7 Stunden Schlaf bekommen.

  6. Die Diät in Kürze!

    Essen Sie mehr mageres Protein, Gemüse und komplexe Kohlenhydrate. Vermeiden Sie idealerweise frittierte Speisen, wenn Sie viszerales Fett loswerden möchten. Idealerweise müssen Sie Back-, Brat- und Kochmethoden verwenden, um Ihre Speisen zuzubereiten. Verwenden Sie immer gesunde Öle wie Olivenöl. Besser ist es, auf Butter und Erdnussöl zu verzichten. Nüsse und Samen, die bei der Aufrechterhaltung des hormonellen Gleichgewichts und der Gewichtskontrolle helfen, müssen ebenfalls in die Ernährung aufgenommen werden.

    Niemand darf jemals viszerales Fett ignorieren. Dies kann zu Erkrankungen und Komplikationen führen, die für das Leben einer Person riskant sein können. Um diese Art von Bedingungen zu vermeiden, muss man sich gesund ernähren. Vermeiden Sie eine sitzende Lebensweise. Man muss regelmäßig trainieren. Neben einem gesunden Körper muss man auch einen gesunden und stressfreien Geist haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *