Was kann Gesichtsrötung verursachen und Möglichkeiten, sie zu stoppen?

Was ist Gesichtsrötung?

Gesichtsrötung ist ein Zustand, bei dem eine Person eine unfreiwillige und vorübergehende Rötung der Haut, üblicherweise des Gesichts, erfährt. Eine Person kann zusammen mit dem Gesicht eine Rötung des Halses oder der Brust haben. Gesichtsrötung tritt als Folge einer Erweiterung der Blutgefäße auf, die unter der Hautoberfläche vorhanden sind. Die Leute denken, dass Gesichtsrötung dasselbe wie Erröten ist, wobei der Unterschied darin besteht, dass Gesichtsrötung im Vergleich zu Erröten, das milder ist, normalerweise eine ausgeprägtere Rötung des Gesichts hat.

Bei vielen Personen tritt Gesichtsrötung als Folge einer normalen Reaktion des Körpers auf körperliche Umstände auf, wie z. B. heiße Temperaturen, körperliche Betätigung oder der Konsum von stark gewürzten Speisen oder Alkohol . Verschiedene emotionale Zustände wie Verlegenheit, Wut, sexuelle Erregung können ebenfalls Gesichtsrötungen verursachen. Auch hormonelle Veränderungen bei Frauen in den Wechseljahren und in der Schwangerschaft verursachen Gesichtsrötungen.

Gesichtsrötung kann auch bei Zuständen auftreten, in denen der Körper überhitzt ist, wie z. B. bei Hitzschlag, Fieber oder Hitzschlag. Gesichtsrötung kann auch bei entzündlichen Zuständen und allergischen Reaktionen auftreten. In seltenen Fällen kann Flush ein Symptom des Karzinoidsyndroms sein, bei dem der Tumor Hormone produziert, die Gefäßveränderungen und einen charakteristischen Flush verursachen, der das Hauptmerkmal dieser Krankheit ist. Es gibt bestimmte Medikamente wie Niacin und Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion , die auch Gesichtsrötungen verursachen können.

Eine allein auftretende Gesichtsrötung ist selten ein Hinweis auf einen ernsthaften Zustand und ist im Allgemeinen eine normale Reaktion des Körpers auf emotionalen oder körperlichen Stress. Falls die Gesichtsrötung von Symptomen wie Brustschmerzen, Fieber oder Atembeschwerden begleitet wird, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden. Auch bei anhaltender Gesichtsrötung oder wenn sie Anlass zur Sorge gibt, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden.

  • Gesichtsrötung verursacht durch Rosacea: Rosacea, eine chronische Hauterkrankung, kann zu Gesichtsrötungen führen. Die Rötung verblasst, wenn der Bereich gedrückt wird, und kehrt sofort zurück, nachdem der Druck nachgelassen hat, wenn das Blut wieder in den Bereich zirkuliert. Im Laufe der Zeit kann der Patient Pickel zusammen mit juckender Haut haben und die Blutgefäße können sichtbar werden.

Möglichkeiten, die durch Rosacea verursachte Gesichtsrötung zu stoppen: Das Auftragen von grün getöntem Make-up hilft, die Rötung zu verbergen. Die Anwendung einer rezeptfreien entzündungshemmenden Lotion, die Süßholzextrakt enthält, hilft ebenfalls. Niedrig dosiertes Doxycyclin kann verschrieben werden, wenn die Rötung anhält, um die Entzündung zu lindern. Auch entzündungshemmende Cremes wie Finacia oder Metrogel können verschrieben werden. Für sichtbare Blutgefäße ist eine Lasertherapie erforderlich. Rosacea-Auslöser sollten vermieden werden, darunter Hitze, Sonne, Rotwein, Chili, Kakao und Hartkäse.

  • Gesichtsrötung aufgrund von Kontaktreaktionen: Eine Person kann Gesichtsrötung als Ergebnis bestimmter Inhaltsstoffe in Hautpflegeprodukten und Kosmetika bekommen, z. B. Alpha-Hydroxysäuren und Benzoylperoxid. Diese können eine Kontaktdermatitis verursachen, die zu einem juckenden oder geröteten Teint führt. Allergische Kontaktdermatitis tritt als Folge einer Reaktion des Immunsystems mit einem Inhaltsstoff auf, der ähnliche Symptome verursacht. Der Unterschied besteht darin, dass eine Kontaktdermatitis sofort auftritt und eine allergische Dermatitis sich in wenigen Tagen zeigt.

Möglichkeiten, die durch Kontaktreaktionen verursachte Gesichtsrötung zu stoppen: Die Ursache des Kontaktirritans sollte zuerst ermittelt werden. Sobald der Übeltäter entdeckt wurde, sollte seine Anwendung eingestellt und die Rötung mit einem topischen Steroid wie Hydrocortison-Creme behandelt werden, um die Gesichtsrötung zu stoppen. Die Anwendung von Kaltwasserkompressen hilft auch bei der Linderung von Schwellungen oder Brennen. Ein Allergologe sollte konsultiert werden, um die genaue Ursache der Gesichtsrötung aufgrund einer Kontaktreaktion zu bestimmen.

  • Gesichtsrötung aufgrund von Akne bei Erwachsenen: Akne bei Erwachsenen wird durch die Hormone verursacht, die Ausbrüche in der Jugend verursachen und auch dazu führen können, dass sie im Erwachsenenalter auftreten. Physiologische Veränderungen wie Schwangerschaft, Menstruation und einige orale Kontrazeptiva können ebenfalls zu einem Ausbruch von Pickeln oder Akne führen. Erwachsene neigen auch dazu, Pickel am Kiefer, an den Wangen und am Hals zu haben, abgesehen von der T-Zonenregion.

Möglichkeiten, Gesichtsrötungen zu stoppen, die durch Akne bei Erwachsenen verursacht werden: Zur Behandlung von Akne bei Erwachsenen werden topische Medikamente und orale Antibiotika verschrieben. Medikamente wie Antibabypillen, Accutane oder Spironolacton, ein Medikament gegen Bluthochdruck, können auch off-label zur Behandlung von Akne verwendet werden, die die Ursache für Gesichtsrötungen sein könnte.

  • Durch Lupus verursachte Gesichtsrötung: Lupus ist indiziert, wenn der Patient eine Rötung als schmetterlingsförmigen Ausschlag über Nase und Wangen hat. In einem solchen Fall sollte der Patient auf Lupus getestet werden. Lupus ist eine Autoimmunerkrankung und verursacht Entzündungen in verschiedenen Teilen des Körpers. Andere Symptome dieser Krankheit sind leichtes Fieber, Schmerzen und extreme Müdigkeit.
Weiterlesen  Morbus Crohn oder terminale Ileitis: Klassifikation und Typen, Epidemiologie, Ursachen, Risikofaktoren, Symptome, Anzeichen, Behandlung, Untersuchungen, Tests

Möglichkeiten, Gesichtsrötungen zu stoppen, die durch Akne bei Erwachsenen verursacht werden: Lupus wird mit Kortikosteroiden, entzündungshemmenden Mitteln, topischen Steroiden und Immunsuppressiva behandelt, und all dies hilft bei der Linderung des Hautausschlags oder der Gesichtsrötung.

  • Gesichtsrötung aufgrund der Perimenopause: Einige Frauen können früh, z. B. Mitte 30, mit Symptomen der Menopause beginnen. Diese Symptome umfassen Hitzewallungen, die zu Gesichtsrötungen oder Gesichtsrötungen führen.

Behandlung: Ein feuchtes, kühles Tuch auf den Hals zu legen, hilft bei der Linderung der Blitze. Bei schweren Blitzen kann eine Hormonersatztherapie in Erwägung gezogen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.