Was passiert, wenn Sie Alkohol mit Antibiotika mischen?

Inhaltsverzeichnis

Alkoholkonsum während der Einnahme von Antibiotika:

Wie bereits erwähnt, können Alkohol und Antibiotika zusammen gesundheitsschädlich sein. Ärzte empfehlen, während der Einnahme von Antibiotika keinen Alkohol zu sich zu nehmen. Es gibt mehrere Nebenwirkungen, die für die menschliche Gesundheit unsicher sind, die bei Alkohol-Drogen-Wechselwirkungen auftreten, wenn man Antibiotika trinkt.

Obwohl Alkohol die Wirksamkeit der meisten Antibiotika nicht verringert; es kann die Energie einer Person reduzieren und die Heilung verzögern. Wenn Sie also Alkohol mit Antibiotika kombinieren, kann dies nicht nur schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen, sondern auch Ihren Genesungsprozess verzögern.

Einige Antibiotika wie Metronidazol, Tinidazol, Trimethoprim-Sulfamethoxazol usw. können schwere Reaktionen hervorrufen, wenn sie mit Alkohol eingenommen werden. Die häufigsten Nebenwirkungen der Einnahme von Alkohol mit diesen Antibiotika können Kopfschmerzen , Übelkeit , Erbrechen , Hitzewallungen, schneller Herzschlag usw. sein.

Was passiert, wenn Sie Alkohol mit Antibiotika mischen?

Eine der häufigsten Alkohol-Antibiotika-Wechselwirkungen ist die mit dem antimikrobiellen Mittel Metronidazol oder Flagyl. Eine Vielzahl von Infektionen wie Haut-, Gelenk-, Magen-Darm-, Atemwegsinfektionen usw. werden mit Metronidazol behandelt, und die gleichzeitige Einnahme von Alkohol kann eine als „Disulfiram-ähnliche Reaktion“ bezeichnete Reaktion hervorrufen, die Übelkeit, Hautrötung, Erbrechen, Kopfschmerzen, Atembeschwerden, schneller Herzschlag, Magenkrämpfe usw. Es gibt auch einige Antibiotika, die Nebenwirkungen auf das ZNS oder das zentrale Nervensystem wie Schläfrigkeit, Schwindel, Sedierung und auch Verwirrtheit verursachen können.

Tatsächlich ist Alkohol dafür bekannt, ein ZNS-Depressivum zu sein. Und wenn Alkohol mit Antibiotika kombiniert wird, die ebenfalls eine ZNS-dämpfende Wirkung haben; Es können additive Effekte auftreten. Solche Wirkungen oder besser gesagt die Nebenwirkungen können beim Autofahren, bei älteren Menschen, bei Patienten mit Angstzuständen, Krampfanfällen usw. oder bei Patienten, die andere ZNS-dämpfende Medikamente einnehmen, gefährlich sein.

Weiterlesen  Können große Höhen das Depressionsrisiko erhöhen?

Informieren Sie uns im folgenden Abschnitt über einige der signifikanten Wechselwirkungen zwischen antimikrobiellen und alkoholischen Arzneimitteln. Wir werden nicht nur über die interagierenden Medikamente und ihre Nebenwirkungen in Kombination mit Alkohol sprechen; aber kennen Sie auch die richtige Empfehlung, um sich während einer Antibiotikabehandlung vor Wechselwirkungen zwischen antimikrobiellen und alkoholischen Arzneimitteln zu schützen.

#1. Metronidazol in Kombination mit Alkohol: Sie können eine Disulfiram-ähnliche Reaktion haben und Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Bauchkrämpfe, Kopfschmerzen, Hautrötungen usw.

Es ist wichtig, während der Einnahme dieses Antibiotikums keinen Alkohol zu trinken. Nach der Behandlung mit Antibiotika müssen Sie 3 Tage lang auf Alkohol verzichten.

#2. Tinidazol bei Einnahme mit Alkohol: Bei Kombination mit Alkohol können ähnliche Symptome wie bei Metronidazol auftreten. Zu den Symptomen gehören Bauchkrämpfe, Übelkeit, Kopfschmerzen, Erbrechen , Hitzegefühl usw. Es wird empfohlen, nach der Behandlung mit Tinidazol-Antibiotika 3 Tage lang keinen Alkohol zu sich zu nehmen.

#3. Gesundheitsgefahren bei der Einnahme von Cycloserin mit Alkohol: Cycloserin kann in Kombination mit Alkohol einige Nebenwirkungen wie Krampfanfälle hervorrufen. t kann das Risiko einer ZNS- oder ZNS-Toxizität verbessern. Es wird empfohlen, während der Einnahme dieses Antibiotikums keinen Alkohol zu sich zu nehmen.

#4. Cefotetan in Kombination mit Alkohol: Es können Nebenwirkungen auftreten, darunter Disulfiram-ähnliche Reaktionen wie Hitzewallungen, Kopfschmerzen, Schwitzen, schneller Herzschlag usw. Trinken Sie während der 3-tägigen Behandlung mit Cefotetan-Antibiotika keinen Alkohol

#5. Einnahme von Alkohol mit Isoniazid: Die Einnahme von Alkohol mit Isoniazid kann auch einige Nebenwirkungen wie ein erhöhtes Risiko einer Toxizität in der Leber verursachen. Es wird empfohlen, während der Einnahme dieses Antibiotikums keinen Alkohol zu trinken.

#6. Was passiert, wenn Ethionamid zusammen mit Alkohol eingenommen wird?: Es kann ein erhöhtes Risiko einer Toxizität des Zentralnervensystems bestehen und es kann auch zu einer Psychose kommen, wenn Alkohol zusammen mit Ethionamid eingenommen wird. Nehmen Sie während der Behandlung mit Ethionamid keinen Alkohol zu sich.

Weiterlesen  Was ist das Weill-Marchesani-Syndrom: Ursachen, Symptome, Behandlung

#7. Linezoid bei Einnahme mit Alkohol: Linezoid kann in Kombination mit Alkohol Nebenwirkungen wie erhöhten Bluthochdruck oder gefährlichen Blutdruck bei der Person verursachen. Vermeiden Sie die Einnahme von Alkohol, während Sie das Antibiotikum Linezoid einnehmen.

8#. Pyrazinamid in Kombination mit Alkohol: Es kann zu einer erhöhten Lebertoxizität kommen, wenn Pyrazinamid mit Alkohol kombiniert wird.

#9. Nebenwirkungen der Einnahme von Thalidomid mit Alkohol: Thalidomid kann in Kombination mit Alkohol Symptome wie ein erhöhtes Risiko für zusätzliche Sedierung, Schläfrigkeit, Übelkeit, motorische Fähigkeiten usw. hervorrufen. Vermeiden Sie die Einnahme von Alkohol, während Sie Thalidomid-Antibiotika einnehmen.

#10. Voriconazol in Kombination mit Alkohol: Die Kombination des Antibiotikums mit Alkohol kann den Spiegel von Voriconazol aufgrund eines veränderten Leberstoffwechsels erhöhen oder verringern.

#11. Didanosin in Kombination mit Alkohol: Es kann ein erhöhtes Risiko für Bauchspeicheldrüsenentzündung geben, wenn Didanosin mit Alkohol kombiniert wird. Vermeiden Sie die Einnahme von Alkohol, während Sie dieses Antibiotikum einnehmen.

#12. Einnahme von Rifampin zusammen mit Alkohol: Es kann zu lebertoxischen Nebenwirkungen kommen, wenn Rifampin und Alkohol zusammen eingenommen werden. Es ist wichtig, sich während der Behandlung mit Antibiotika von Alkohol fernzuhalten.

Wie Alkohol den Heilungsprozess stört?

Wie wir oben erwähnt haben, kann das Trinken von Alkohol Ihren Heilungsprozess verzögern; Lassen Sie uns hier einen Blick auf die Tatsache werfen, wie Alkohol in den Heilungsprozess eingreifen kann.

Bevor wir damit fortfahren, müssen wir erwähnen, dass das Trinken von Alkohol das Antibiotikum im Allgemeinen nicht davon abhält, zur Behandlung Ihrer Infektion oder Krankheit zu wirken. Es kann jedoch auf andere Weise in den Heilungsprozess eingreifen.

Zur Genesung von der Krankheit oder Infektion; Zusammen mit Antibiotika ist es wichtig, dass Sie genügend Ruhe haben und sich nahrhaft ernähren. Alkoholkonsum kann diese Faktoren jedoch beeinträchtigen. Zum Beispiel; Alkohol kann das Schlafmuster stören, er kann Sie davon abhalten, eine gute, gesunde Nachtruhe zu haben. Auch Alkohol kann deinen Körper daran hindern, die wichtigen Nährstoffe aufzunehmen. Es kann den Blutzuckerspiegel erhöhen und auch Ihr Energieniveau beeinträchtigen. All diese Faktoren, die mit dem Konsum von Alkohol verbunden sind, können die Fähigkeit Ihres Körpers beeinträchtigen, von einer Infektion oder Krankheit zu heilen.

Weiterlesen  Was verursacht Juckreiz in der Kopfhaut: Behandlung und Hausmittel, um Juckreiz in der Kopfhaut loszuwerden

Es muss beachtet werden, dass Alkoholexzesse oder chronischer Alkoholkonsum schädlich sein können. Denken Sie daran, dass Alkohol nicht nur auf Wein, Bier, Spirituosen und Mixgetränke beschränkt ist. Es kann auch in einigen Mundwässern und Erkältungsmedikamenten enthalten sein. Bitte überprüfen Sie die Inhaltsstoffe auf den Etiketten und halten Sie sich von Alkohol-Antibiotika-Reaktionen fern.

Fazit:

Normalerweise ist es gut, das Trinken während der Einnahme von Antibiotika zu vermeiden; Sie können jedoch mit Ihrem Arzt oder Apotheker sprechen und fragen, ob Sie während der Einnahme des Antibiotikums gelegentlich etwas trinken dürfen. Fragen Sie auch Ihren Arzt, wenn Sie sich über die Einzelheiten des Medikaments nicht sicher sind. Bei den meisten Antibiotika müssen Sie nach Beendigung der Antibiotikakur mindestens 3 Tage warten, bevor Sie Alkohol einnehmen, um Wechselwirkungen zwischen Alkohol und Medikamenten zu vermeiden.

In den meisten Fällen; Nebenwirkungen können von selbst verschwinden. Es kann jedoch auch manchmal Fälle von medizinischen Notfällen geben. Sie können 911 oder Ihre örtliche Notrufnummer anrufen, um sofortige medizinische Hilfe zu erhalten.

Bitte beachten Sie, dass die Vermeidung von Alkohol bei Unwohlsein und die Einnahme von Antibiotika am dringendsten empfohlen wird, da dies Sie nicht nur von den Nebenwirkungen der Alkohol-Antibiotika-Wechselwirkung fernhält, sondern Ihnen auch hilft, schneller zu heilen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *