Was sind die Anzeichen von Übermüdung?

Sich ständig müde zu fühlen oder sich müde zu fühlen, unabhängig davon, wie viel Sie schlafen, wird als Müdigkeit bezeichnet. Müdigkeit kann jeden treffen und die meisten Menschen werden irgendwann in ihrem Leben müde. Obwohl Müdigkeit als Müdigkeit beschrieben werden kann, ist es ein anderes Gefühl als nur müde oder schläfrig zu sein. Jeder fühlt sich irgendwann im Laufe des Tages schläfrig oder müde und fühlt sich normalerweise nach ein paar Nächten guten Schlafs oder sogar einfach nach einem Nickerchen besser. Ein Zustand der Übermüdung oder Übermüdung weist jedoch darauf hin, dass Ihr Körper an einem Zustand chronischer Müdigkeit leidet. Übermüdung kann körperlich, geistig oder sogar eine Kombination aus beidem sein. Aber was sind die Anzeichen von Übermüdung und woran erkennen Sie, dass Ihr Körper jetzt übermüdet ist? Lass uns mal sehen.

Es gibt mehrere Dinge, die ein Zustand der Übermüdung oder Übermüdung bedeuten kann. Es könnte so einfach sein wie die Tatsache, dass Sie in den letzten 24 Stunden nicht ausreichend geschlafen haben oder wenn Sie über einen bestimmten Zeitraum an aufeinanderfolgenden Tagen nicht richtig geschlafen haben.

Bei Kindern, Säuglingen oder Kleinkindern kann Übermüdung eine Folge von später Schlafenszeit, unruhigem Schlaf oder sogar ausgelassenen Nickerchen sein.

Unabhängig davon, was die zugrunde liegende Ursache für Ihre Übermüdung oder Übermüdung ist, wird sie dennoch viele unerwünschte Symptome verursachen und sich auch auf Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Wohlbefinden auswirken. Aus diesem Grund ist es wichtig, jede Nacht die richtige Menge Schlaf zu bekommen, die Ihrem Alter entspricht, um Ermüdung vorzubeugen. Wenn Sie jede Nacht ausreichend schlafen, können Sie auch Schlafentzug vermeiden, eine häufige Ursache für Übermüdung. Tatsächlich ist Schlafmangel bei Erwachsenen so verbreitet, dass jeder fünfte Erwachsene nicht regelmäßig genug Schlaf bekommt.

Weiterlesen  Wie beheben Sie Stimmungsstörungen?

Sie können nach nur einem einzigen Tag, an dem Sie nicht ausreichend geschlafen haben, Übermüdung verspüren oder auch nicht, aber wenn Sie nach einiger Zeit regelmäßig zu wenig Schlaf bekommen, dann werden Sie wahrscheinlich chronische Übermüdung erleben. Diese Art von Übermüdung, die durch wochen-, tage- oder jahrelangen Schlafentzug hervorgerufen wird, wird als Schlafschuld bezeichnet.

Wenn Sie häufig übermüdet oder übermäßig müde sind, wird dies Ihre Fähigkeit beeinträchtigen, richtig zu funktionieren und mit anderen in vielerlei Hinsicht zu interagieren. Hier sind bestimmte Anzeichen und Symptome von Übermüdung oder Übermüdung, auf die Sie achten und korrigierende Maßnahmen ergreifen sollten, um Ihrem übermäßig müden Körper etwas Ruhe zu verschaffen.

Emotionale Zeichen

Erschöpfung, entweder aufgrund längerer Schlaflosigkeit oder aufgrund extremer körperlicher Anstrengung, wirkt sich auf Ihre Fähigkeit aus, mit anderen zu interagieren und zu kommunizieren. Sie werden wahrscheinlich Gedächtnisverlust, Reizbarkeit, Depressionen und Schwierigkeiten beim Sprechen erfahren. Depressionen können auch Ihre Schlaflosigkeit fördern und einen Teufelskreis aus weiterer Erschöpfung und anderen erschöpfungsbedingten Problemen verursachen.

Kognitive Zeichen

Wenn Ihr Körper keine ausreichende Ruhezeit hat und übermüdet wird, dann ist die Wirkung auch auf Ihren Geist zu spüren. Wenn Sie übermüdet sind, beginnt Ihr Geist, Schwierigkeiten zu haben, normal zu funktionieren. Es kann zu verschwommenem Sehen, Schwindel und sogar leichten Halluzinationen kommen. Diese kognitiven Probleme beeinträchtigen wahrscheinlich Ihre räumliche Wahrnehmung und hindern Sie auch daran, Aufgaben auszuführen, die ein normales Maß an Auge-Hand-Koordination oder Geschicklichkeit erfordern.

Physikalische Effekte, die beobachtet werden können

Wenn Sie übermüdet oder übermüdet werden, beginnen die Systeme Ihres Körpers auf unnatürliche und ungewöhnliche Weise zu handeln. Dies kann Zittern und Übelkeit verursachen, was die Schwierigkeiten, die Sie bereits mit den kognitiven Auswirkungen der Übermüdung haben, noch komplizierter macht. Wenn Sie weiterhin unter anhaltender Müdigkeit leiden, besteht auch die Möglichkeit eines drastischen Gewichtsverlusts oder einer Gewichtszunahme.

Unsichtbare Auswirkungen übermäßiger Müdigkeit

Es gibt viele Gesundheitsprobleme, die in direktem Zusammenhang mit chronischer Müdigkeit stehen. Die beiden häufigsten Erkrankungen, die durch chronische Müdigkeit verursacht werden können, sind Herzerkrankungen und Bluthochdruck oder Bluthochdruck. Dies sind sehr schwerwiegende Erkrankungen und Sie müssen sofort ärztlichen Rat einholen, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihre Müdigkeit und Erschöpfung zu solchen chronischen Erkrankungen beitragen könnten.

Weiterlesen  Welche Nahrungsergänzungsmittel helfen, das Verlangen nach Zucker zu kontrollieren?

Einige der anderen Anzeichen, die darauf hindeuten, dass Sie übermüdet oder übermüdet sind, sind:

  • Chronische Schläfrigkeit
  • Chronische Müdigkeit
  • Regelmäsige Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Benommenheit
  • Wunde oder schmerzende Muskeln
  • Verlangsamte Reflexe und Reaktionen
  • Muskelschwäche
  • Beeinträchtigtes Urteilsvermögen
  • Beeinträchtigte Entscheidungsfindung
  • Launenhaftigkeit, insbesondere Reizbarkeit
  • Verlust von Appetit
  • Beeinträchtigte Hand-Auge-Koordination
  • Verschwommene Sicht
  • Eine Abnahme der Funktion des Immunsystems
  • Halluzinationen
  • Kurzzeitgedächtnisprobleme
  • Schlechte Konzentration
  • Niedriges Motivationsniveau
  • Reduzierte Fähigkeit, auf jede gegenwärtige Situation zu achten

Die Symptome von Übermüdung oder Übermüdung beeinträchtigen schließlich Ihre Leistung bei einer Vielzahl von Aktivitäten, von Ihrer täglichen Büroarbeit bis zum Autofahren, jeder Aspekt Ihres Lebens wird betroffen sein. Bedenken Sie, dass Schlafmangel jedes Jahr die häufigste Ursache für Verkehrsunfälle und Verletzungen ist.

Abgesehen von Übermüdung kann Schlafmangel auch andere Symptome und Komplikationen verursachen, wie zum Beispiel:

  • Gedächtnisverlust
  • Chronische Erkrankungen wie Herzerkrankungen, Diabetes und Schlaganfall
  • Gewichtszunahme und Fettleibigkeit

Übermüdung vorbeugen

Bei Erwachsenen beginnt die Vorbeugung von Übermüdung mit der Entwicklung eines gesunden Schlafplans, der es Ihnen ermöglicht, jeden Tag eine ganze Nacht durchzuschlafen. Einige Tipps, die Sie in Ihren Tagesablauf einbauen können, um sicherzustellen, dass Sie nachts ausreichend Schlaf bekommen, lauten wie folgt:

  • Vermeiden Sie den Konsum von Koffein mindestens sechs Stunden vor dem Schlafengehen.
  • Versuchen Sie, wenn möglich, jeden Abend zur gleichen Zeit schlafen zu gehen.
  • Versuchen Sie außerdem, möglichst jede Nacht gleich viel Schlaf zu bekommen.
  • Vermeiden Sie körperlich anstrengende Aktivitäten oder sogar Sport mindestens drei Stunden vor dem Schlafengehen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie eine Schlafenszeit-Routine erstellen, die keine Bildschirmzeit beinhaltet.

Wenn du unter Schlafmangel leidest, dann versuche, ihn aufzuholen, indem du deiner Schlafzeit etwas mehr Zeit hinzufügst. Erhöhen Sie die Schlafdauer jedoch nicht zu sehr, da Sie sonst in der nächsten Nacht schwer wieder einschlafen können.

Weiterlesen  14 Die häufigsten Beschwerden und Schmerzen

Bei Kindern, Säuglingen und Kleinkindern ist es wichtig sicherzustellen, dass sie einen regelmäßigen Schlafrhythmus haben. Mit folgenden Tipps können Sie Übermüdung bei Kindern vorbeugen:

  • Achten Sie darauf, Ihrem Kind eine gesunde Schlafumgebung zu bieten und darauf zu achten, dass es nicht zu stimulierend wirkt.
  • Entwickeln Sie einen konsistenten Schlafplan, insbesondere für kleine Kinder und Babys. Für Kleinkinder und Säuglinge sollten sie als Teil ihres täglichen Schlafbedarfs hochwertige Nickerchen machen.
  • Achten Sie auf Anzeichen von Müdigkeit bei Ihrem Kind. Dazu gehören typischerweise Augenreiben und Gähnen. Dies gibt Ihnen eine Vorstellung von ihrem Schlafrhythmus.
  • Bringen Sie Ihr Kind am besten früh abends gegen 19 oder 20 Uhr ins Bett
  • Geben Sie Ihrem Kind eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen Zeit, damit es sich beruhigen kann. Diese Zeit sollte keine Bildschirme enthalten.

Fazit

Wenn Sie glauben, dass Sie an Übermüdung leiden, sollten Sie dies mit Ihrem Arzt besprechen, der Ihnen helfen wird, die Ursache Ihrer Müdigkeit zu verstehen. Übermüdung kann zu vielen Schwierigkeiten in Ihrer täglichen Arbeit und in Ihrer kognitiven Funktion führen und über einen längeren Zeitraum auch körperliche Probleme verursachen. Sie können Übermüdung vermeiden, indem Sie gute Schlafgewohnheiten einbeziehen und einen gesunden Lebensstil verfolgen. Regelmäßig ausreichend Schlaf zu bekommen, ist eine der einfachsten Möglichkeiten, chronischer Übermüdung vorzubeugen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.