Was sind die Einschränkungen für eine renale Diät?

Viele Ärzte verhängen eine Einschränkung der Nierendiät. Der Grund für die Einführung der Diät besteht darin, die Nahrungsaufnahme einer Person einzuschränken, die anfällig für die Symptome ist, die Nierenerkrankungen verursachen. Mit Hilfe der Nierendiät ist es möglich, die Symptome zu reduzieren und dem Auftreten eines Nierenversagens vorzubeugen. Man kann die Behandlung als allgemein ohne Salz, mit niedrigem Kalium- und hohem Proteingehalt interpretieren, was bedeutet, dass die Person sich von Orangen, Orangenfrüchten, Bananen, Ofenkartoffeln und Tomaten fernhalten wird. Zusätzlich kann der Arzt eine Flüssigkeitsrestriktion einführen.

Was sind die Einschränkungen für eine renale Diät?

Menschen mit Diabetes

Das Auftreten von Nierensymptomen ist auf Bluthochdruck (BP) und Diabetes zurückzuführen. Wenn der Patient an Diabetes leidet, garantiert der Arzt eine diabetische Diät zusammen mit der Einschränkung der Nierendiät. Die Kombination des Menüs stellt sicher, dass der Zuckerspiegel im Körper unter Kontrolle ist, was wiederum dazu beiträgt, die Entwicklung von Anzeichen zu verhindern, die eine Gefahr für die Nierenschädigung darstellen. Die Ernährung beinhaltet eine konsequente Aufnahme von Kohlenhydraten. Der Ernährungsberater kann die Konsistenz der Kohlenhydrataufnahme von Zeit zu Zeit ändern. Zusätzlich kann auch eine Laktosebeschränkung auferlegt werden.

Liberalisierte Salzdiät

Durch die Entscheidung für eine liberalisierte salzarme Nierendiät ist es möglich, eine übermäßige Flüssigkeitsaufnahme zu reduzieren, die die Funktionsfähigkeit der Nieren stark beeinträchtigt. Es ist notwendig, dass der Ernährungsberater die erforderliche Aufklärung in Bezug auf die reduzierte Salzaufnahme bietet und sich von Salzstreuern fernhält. Aufgrund der Fehlfunktion der Nieren wird es für die Nieren schwierig, überschüssiges Natrium aus dem Körper zu entfernen. Dadurch kommt es neben einer erhöhten Schädigung der bestehenden Nierenfunktion zu Bluthochdruck und Schwellungen.

Eine Begrenzung des Konsums von Milchprodukten, insbesondere von Milch, ist notwendig, um das Vorhandensein eines Überschusses an Phosphorgehalt zu reduzieren. Viele der Dialysezentren beschränken die Einnahme auf 1/2 Tasse pro Tag. Aufgrund der Fehlfunktion der Nieren fällt es dem Körper schwer, das Gleichgewicht von Kalzium und Phosphor aufrechtzuerhalten. Beide Verbindungen sind notwendig, um eine gute Knochengesundheit zu erhalten. Steigt der Phosphorgehalt, sinkt der Calciumspiegel und umgekehrt. Durch den reduzierten Calciumgehalt füllt der Körper die Lücke, indem er die benötigte Menge aus den Knochen aufnimmt. Ein besserer Weg, um den hervorragenden Zustand von Knochen und Nieren zu erhalten, besteht darin, sich von kohlensäurehaltigen Getränken, Erdnussbutter, Nüssen, Eiscreme, Hühner- oder Rinderleber und Karamellen fernzuhalten. Je nach Schweregrad kann der Arzt Medikamente verabreichen, die bei der Blockierung der Phosphoraufnahme helfen.

Proteinreiche Ernährung

Eine proteinreiche Ernährung ist für Personen vorzuziehen, die regelmäßig an der Dialyse teilnehmen. Die Dialyse entfernt das Vorhandensein von Albumin, das eine wichtige Verbindung ist, die beim Wachstum und der Reparatur von Gewebe hilft. Während der Dialyse hilft Albumin dabei, den überschüssigen Flüssigkeitsgehalt in den geschwollenen Geweben zu fördern. Die einzige Möglichkeit, die Menge an verlorenem Albumin zu ersetzen, besteht darin, seinen Gehalt durch die Wahl einer proteinreichen Ernährung zu erhöhen. Die Ernährung umfasst Eier, Fleisch und Fisch. Ebenso wichtig ist es, auf den Verzehr von Hülsenfrüchten und Nüssen zu achten. Für Personen, die Schwierigkeiten haben, das benötigte Albumin zu erhalten, bevorzugt der Arzt die Zugabe von Proteinergänzungen, die dabei helfen, den Albuminspiegel im Blut zu füllen. Viele Ernährungswissenschaftler empfehlen eine proteinreiche Ernährung zum Frühstück oder Mittagessen.

Eine von einem Arzt auferlegte Einschränkung der Nierendiät ist von einem Bewohner zum anderen unterschiedlich. Grund dafür ist die veränderte Funktionalität der Nieren und deren Auswirkung auf das gesamte Gesundheitssystem. Das Hören auf den Ernährungsberater der Einrichtung ist der beste Weg, um Nierenschäden zu reduzieren.

Weiterlesen  Was sind die Stadien der Legg-Calve-Perthes-Krankheit?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *