Was sind die gesundheitlichen Vorteile des Trinkens von Rotwein?

Rotwein wurde ausgiebig erforscht und hat sich als wertvoller Bestandteil einer gesunden Ernährung erwiesen, wenn er in Maßen genossen wird. Es kann sich als fabelhafter Weg erweisen, nach einem langen, anstrengenden Tag zu quälen, oder es kann die Taille um Zentimeter senken und ein längeres Leben fördern.

Da Rotwein reich an Resveratrol ist, bietet er die verschiedenen gesundheitlichen Vorteile, über die er spricht. Resveratrol ist eine Verbindung, die von der Pflanze produziert wird, um Bakterien und Pilze zu bekämpfen und vor ultravioletter Strahlung zu schützen. Im Wein kommt es aus den Schalen roter Trauben.

Rotwein wird durch Fermentation von dunklen Trauben hergestellt, was ihm einen hohen Gehalt an Antioxidantien verleiht. Sogar der Alkohol in einem Wein trägt zu den gesundheitlichen Vorteilen bei, wenn er in Maßen genossen wird 1 ) .

 

Vorteile von Rotwein

  1. Verbessert die Herzgesundheit. Die in Rotwein enthaltenen Antioxidantien erhöhen das gute Cholesterin, das hilft, die Ansammlung von Cholesterin in den Arterien zu verhindern und Herzkrankheiten vorzubeugen. Das in Rotwein enthaltene Resveratrol ist ein starkes entzündungshemmendes und antioxidatives Mittel 2 ) . Es verhindert auch die Reifung unreifer Fettzellen. Quercetin ist eines der wichtigsten Flavonoide in Rotwein, das kardioprotektive Eigenschaften aufweist 3 ) .
  2. Senkt schlechtes Cholesterin. Rotwein erhöht den guten Cholesterinspiegel und senkt auch den schlechten Cholesterinspiegel. Es verhindert die Freisetzung schädlicher Verbindungen aus dunklem Fleisch, die den Cholesterinspiegel erhöhen könnten.
  3. Bekämpft Diabetes. Rotwein kann den Blutzuckerspiegel bis zu 24 Stunden senken. Der Konsum von Rotwein in moderaten Mengen kann das Risiko von Herzerkrankungen bei einem Patienten mit Diabetes reduzieren 4 ) . Rotwein wird untersucht, um das Risiko der Entwicklung von Typ-2-Diabetes bei Frauen zu verringern 5 ) . Der Verdienst kann den Polyphenolen und der Gerbsäure (einer alkoholfreien Verbindung) in Rotwein zugeschrieben werden, die helfen, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren 6 ) . Auch Resveratrol, eine der reichsten Nahrungsquellen in Rotwein, verbessert die Gesundheit der diabetischen Arterien.
  4. Bekämpft Krebs . Studien, die zum moderaten Rotweinkonsum durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass ein moderater Rotweinkonsum mit einer Verringerung des Risikos für verschiedene Krebsarten verbunden ist, darunter Dickdarmkrebs , Basalzellkarzinom, Eierstock- und Prostatakrebs 9 ) . Alkohol und Polyphenole in Rotwein haben eine schützende Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System und Krebs 7 ). Polyphenole hemmen auch die Vermehrung von Dickdarmkrebszellen. Resveratrol hemmt das Zellwachstum und induziert den Zelltod in den Krebszellen. Es bindet direkt an die DNA und RNA, um das antioxidative Enzym zu aktivieren, wodurch Entzündungen verhindert werden 8 ,10 ) . Es macht auch Krebszellen empfindlicher, indem es die Proteine ​​blockiert, die die Chemotherapie hemmen.
  5. Verhindert Gewichtszunahme . Resveratrol hilft bei der Umwandlung von schlechtem Fett in kalorienverbrennendes braunes Fett. Es verbessert die Oxidation von Nahrungsfetten und verhindert eine Gewichtszunahme. Es ist auch bekannt, dass eine Ernährung mit Antioxidantien bei der Bekämpfung von Fettleibigkeit hilft. Eine an Ratten durchgeführte Studie zeigt, dass Wein trinkende Tiere im Vergleich zu Nichttrinkern weniger Nahrung zu sich nahmen und weniger zunahmen 11 ).
  6. Fördert Langlebigkeit. Ein französischer Wissenschaftler führte eine Studie über Würmer durch und entdeckte, dass Resveratrol die Lebensdauer um 60 Prozent verlängern kann. Forscher glauben, dass es ähnliche Auswirkungen auf den Menschen haben kann, indem es eine evolutionäre Stressreaktion beim Menschen aktiviert. Es ist eine perfekte Ausrede, um auf ein langes und aktives Leben anzustoßen 12 ) .
  7. Reduziert Stress . Ein Glas Rotwein pro Tag kann helfen, Stress abzubauen. Es kann eine beruhigende Wirkung haben, ohne den Schlafzyklus zu stören. Das Resveratrol aktiviert bestimmte Gene, die die DNA reparieren, unterdrückt Tumorgene und fördert die Langlebigkeit. Aber es gilt nicht für den Stress bei schwangeren Frauen, da der Alkohol sich nachteilig auf das Baby auswirken kann. Eine Studie an Menschen mittleren Alters und älteren Menschen zeigte, dass diejenigen, die 2-7 Gläser Rotwein in einer Woche tranken, weniger wahrscheinlich depressiv wurden 13 , 14 ) .
  8. Verbessert die Knochenstärke. Resveratrol in Rotwein verbessert die Knochendichte der Wirbelsäule bei Männern mit metabolischem Syndrom 15 ) . Es stimuliert die Bildung oder Mineralisierung von Knochen und seine entzündungshemmenden Eigenschaften können helfen, Knochenschwund zu verhindern. Resveratrol ist dafür bekannt, die knochenbildenden Zellen im Körper zu stimulieren.
  9. Fördert die Lebergesundheit. Ein Glas Wein jeden Tag ist nicht nur sicher für die Leber, sondern verringert auch die Prävalenz einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung 16 ) .
  10. Steigert die Gesundheit des Gehirns. Eine Untersuchung hat gezeigt, dass ein Glas Rotwein die grauen Zellen härter arbeiten lässt. Die Moleküle im Wein haben keinen Geschmack, sondern stimulieren das Gehirn, um den Geschmack oder das Aroma im Weintrinker zu erzeugen 17 ) . Außerdem kann übermäßiger Alkoholkonsum die Denkfähigkeit verschlechtern und Hirnschäden verursachen.
  11. Schützt die Haut. Ein Glas Rotwein kann die Haut zum Strahlen bringen und auch das Risiko von präkanzerösen Hautläsionen verringern. Es stellt auch den ursprünglichen Glanz der Haut wieder her. Die Polyphenole im Wein können die für die Hautalterung verantwortliche Zelloxidation verhindern. Resveratrol und seine antioxidativen Eigenschaften wirken vor allem dem oxidativen Stress entgegen, dem die Hautzellen ausgesetzt sind. Es schützt auch die Haut vor den schädlichen UV-induzierten Wirkungen 18 ) . Resveratrol verlangsamt auch das Wachstum von Bakterien, die Akne verursachen, und verhindert die Vermehrung von Keratinozyten, die Akneläsionen verursacht 19  )  .
  12. Hält das Haar gesund. Das Trinken von Rotwein verbessert die Durchblutung, sorgt für eine ausreichende Durchblutung der Kopfhaut und beugt so Haarausfall vor. Rotwein kann auch als Conditioner nach dem Shampoo verwendet werden. Resveratrol reduziert Entzündungen und die Bildung abgestorbener Zellen und fördert so das Haarwachstum.

Wir haben also genug Grund, dieses alkoholische Getränk in die Routine aufzunehmen. Es profitiert, aber sein Überschuss kann tatsächlich schädlich sein. Trinken Sie es in Maßen und genießen Sie die verschiedenen Vorteile, die es bietet.

Weiterlesen  Ist die Mitralklappenreparatur eine Operation am offenen Herzen?

Leave a Reply

Your email address will not be published.