Was sind die körperlichen und geistigen Vorteile von Yoga?

Yogadas vor 5000 Jahren in Indien entstand, ist auf der ganzen Welt zu einem bekannten Namen geworden. Yoga ist eine Form der Übung, die bei der Verjüngung von Körper und Geist hilft. Yoga hilft auch dabei, gebrochene und angeschlagene Seelen zu beruhigen, heilt geistige Leiden und hat eine sehr schillernde Erfahrung über den Körper. Die Kombination aus Yoga-Übungen beinhaltet Muskeldehnung, Muskelaufbau, kontrollierte langsame Atmung und Meditation. Yoga hält den Körper auch in Stresssituationen den ganzen Tag über mit Energie gefüllt. Hier besprechen wir also die körperlichen und geistigen Vorteile von Yoga für Körper und Geist auf verschiedenen Ebenen. Vielleicht ist das Beste, was Sie im Yoga finden würden, dass Menschen jeden Alters Yoga leicht machen und seine Vorteile nutzen können. Du kannst Yoga entweder früh morgens oder abends machen. Alles, was Sie brauchen, ist ein offener Raum,

Die körperlichen Vorteile von Yoga müssen nicht vorgestellt werden. Auf der ganzen Welt ist die Wirkung von Yoga auf den Körper bekannt. Heute machen Millionen von Menschen Yoga, um diese körperliche und geistige Stärke zu erlangen. Yoga verbessert die Ausdauer des Körpers und kommt auch lebenswichtigen Organen wie Herz, Leber, Lunge, Niere und Gehirn zugute. Obwohl wir Yoga nicht als Allheilmittel für alle Beschwerden betrachten, hilft Yoga bei der Linderung vieler Probleme wie Verstopfung, Fettleibigkeit, Angstzustände, hormonelle Ungleichgewichte, Atemprobleme, Allergieprobleme und viele Fortpflanzungsstörungen. Darüber hinaus werden verschiedene Yoga-Asanas, wie „Hath Yoga“, die Praxis von „Shad Karma“, (die sechs verschiedene Praktiken zur Reinigung des Körpers und der Seele umfasst) hauptsächlich für die gesundheitlichen Vorteile des Menschen entwickelt.

Yoga-Asanas wie „Padmasana“, „Siddhasana“ und „Sukasana“ verleihen dem Körper Beweglichkeit und Stabilität, sodass eine Person für diese Meditationen lange Zeit sitzen kann.

Verdauungsgesundheitliche Vorteile von Yoga

Asanas wie „Hamasana“ und „Mayurasana“ helfen bei der Stärkung der Arme und Schultern, verbessern die Verdauung und helfen auch bei der Beseitigung von Verstopfung des Körpers. Diese Asanas beseitigen auch schädliche Giftstoffe aus dem Körper.

Vorteile von Yoga bei der Linderung von Rückenschmerzen

Ebenso sind Yoga-Asanas, bei denen sich eine Person nach hinten beugt, wie „Makarasana“, „Bhujangasana“, „Ushtrasana“, „Dhanurasana“ usw. wirksame Yoga-Übungen zur Linderung von Rückenschmerzen und Wirbelsäulenproblemen. Diese Yoga-Übungen sind vielleicht am besten für Menschen über 30, da Menschen ab diesem Alter anfälliger für Rückenprobleme sind.

Atemwegsgesundheitliche Vorteile von Yoga

Jetzt zur Entlastung der Nase ist die Übung „Hatha Yoga“ für die Nasenhygiene von Vorteil. Diese Yoga-Asana hilft bei der Beseitigung von Sinusitis und hilft auch bei der Linderung von Allergien aus dem Körper. Diese Yoga-Übungen wirken auch auf wundersame Weise bei der Hilfe für Menschen, die an chronischer Migräne leiden.

Vorteile von Yoga bei der Verbesserung der Stimmung und beim Abnehmen

In ähnlicher Weise ist „Surya Namaskara“ auch eine Yoga-Übung, die den Geist stärkt, den gesamten Körper vitalisiert, Depressionen und Lethargie beseitigt und den Stoffwechsel des Körpers durch effektives Verbrennen von Kalorien ankurbelt.

Die Liste, die die Vorteile und Vorteile von Yoga für das körperliche Wohlbefinden eines Menschen zusammenstellt, ist also endlos.

Zusammenfassung der körperlichen gesundheitlichen Vorteile von Yoga:

  • Yoga verbessert die Flexibilität des Körpers, der Muskelarme und verbessert die Muskelstraffung.
  • Yoga lindert Wirbelsäulen-, Gelenk-, Rücken-, Migräne- und Körperschmerzen.
  • Yoga verbessert die Durchblutung des Körpers, wodurch der Körper auch von schädlichen Inhaltsstoffen entgiftet wird.
  • Yoga hilft bei der Kontrolle des Blutdrucks.
  • Yoga regt den Stoffwechsel an und verbessert auch die Verdauung.
  • Yoga steuert und balanciert das Hormonsystem unseres Körpers.

Yoga, wenn es mit Meditation, Entschlossenheit, Atembewusstsein und „Pranayama“ durchgeführt wird, bringt viel Seelenfrieden und reduziert Spannungen und Ängste bei den Menschen. Diejenigen, die Schwere in ihrem Geist erfahren; und denen, die eine Störung in ihrer Körper-Geist-Verbindung haben, kann Yoga dabei helfen, die Verbindung wieder herzustellen und Körper und Geist wieder zu verjüngen.

Vorteile für die psychische Gesundheit von Yoga mit Konzentration:

Geistige Fluktuation/Ablenkung/Mangel an Konzentration kann leicht durch „ Hatha Yoga “-Praxis kontrolliert werden. Zum Beispiel bringt „Trataka“, was bedeutet, sich für einige Zeit auf ein einzelnes Objekt oder einen Punkt zu fokussieren oder zu konzentrieren, den Geist unter Kontrolle. Yoga bereitet den Körper darauf vor, allen Situationen des Lebens mit stetiger Ruhe entgegenzutreten. Es ermöglicht einem Individuum auch, gesunde Beziehungen zu Menschen aufzubauen und aufrechtzuerhalten.

Yoga für mehr Klarheit & Entscheidungsfähigkeit:

Zum Beispiel „Vigyanamaya Kosha“ oder intellektuelle Hülle stärkt die Entscheidungsfähigkeit des Körpers. Der Intellekt ist ein subtilerer Teil des Gehirns und dafür bekannt, Entscheidungen zu treffen. Ein unruhiger oder unruhiger Geist würde in Stresssituationen zusammenbrechen oder die Person würde spontan falsche Entscheidungen treffen. Das Praktizieren von Pranayama zusammen mit Meditation verbessert die Fluktuation des menschlichen Geistes. Es verbessert die Klarheit im Kopf einer Person und hilft, Situationen effektiver zu bewältigen.

Yoga für einen ruhigen Geist:

Auch spirituell Suchende oder Yogameister suchen ihren Weg der Erkenntnis, um Geist und Körper zu stärken. Diese Praktizierenden machen „Jnana Yoga“, um dabei zu helfen, die im Geist vorherrschende Bedrohung zu verringern. Ihrer Meinung nach arbeitet und verhält sich der menschliche Geist wie ein Affe, ohne jegliche Erlaubnis. Durch die Kontrolle dieses Prana kann der Geist allmählich unter Kontrolle gebracht werden. In einem ruhigen Geist wäre man also in der Lage, Trost zu finden, Frieden und das Leben eines Individuums würde auch erleichtert.

Menschen, die an Depressionen und Angstzuständen leiden, können sich Yoga zuwenden, das nicht nur ihre Sorgen lindern, sondern auch ihren fragmentierten Geist heilen würde. Eine Person, die mit irgendwelchen internen Problemen zu kämpfen hat, würde es schwierig finden, mit ihrem sozialen Leben Schritt zu halten. Sei es am Arbeitsplatz, im Privatleben oder in der Beziehung zur Gesellschaft, ein verwirrter, depressiver Geist mit durcheinandergebrachten und niedergeschlagenen Gedanken würde es äußerst schwierig finden, mit der Welt zu gehen. Es besteht die Möglichkeit, dass man zusammenbricht und manchmal werden auch viele nachteilige Auswirkungen wie Selbstmorde oder Selbstzerstörung gesehen. So kann Yoga einer Person helfen, Depressionen und andere psychische Erkrankungen zu überwinden.

Zusammenfassung der Vorteile von Yoga für die psychische Gesundheit:

  • Yoga verbessert die Konzentration, den Fokus der Gedanken und die geistige Klarheit.
  • Yoga reduziert Stress, bekämpft Depressionen und Angstzustände bei einer Person durch erhöhte Endorphinsekretion.
  • Yoga stabilisiert die Stimmung.
  • Yoga steigert das persönliche Wohlbefinden.
  • Yoga beruhigt den Geist.
  • Yoga kontrolliert unkontrollierte Gedanken; und Körperaktionen bekommen eine Richtung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.