Was sind die Symptome von Stress am Arbeitsplatz und Möglichkeiten, ihn zu reduzieren

Stress am Arbeitsplatz ist weltweit ein Problem, das sich auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeiter sowie deren Produktivität in den Organisationen auswirkt. Der arbeitsbedingte Stress entsteht dort, wo eine Arbeit viel verlangt, das meist die Leistungsfähigkeit und Leistungsfähigkeit eines Menschen übersteigt. Arbeitsbedingter Stress ist in den USA eine hochkompensierte Verletzung. Arbeitsbedingter Stress kann verschiedene Ursachen haben. Eine Person kann sich unter Druck gesetzt fühlen, wenn der Job sehr anspruchsvoll ist. Andere Ursachen für Stress am Arbeitsplatz sind Konflikte mit Vorgesetzten oder Kollegen, Bedrohungen der Arbeitsplatzsicherheit oder ständige Veränderungen.

Zahlreiche Studien zeigen, dass Stress am Arbeitsplatz ein Hauptgrund für Stress bei amerikanischen Erwachsenen ist und in den letzten Jahrzehnten immer mehr zugenommen hat. Erhöhter Arbeitsstress und eine enorme Nachfrage sind mit Bluthochdruck, Herzinfarkten und anderen Erkrankungen verbunden. In Los Angeles, New York und anderen Orten ist der Zusammenhang zwischen arbeitsbedingtem Stress und Herzinfarkt anerkannt, und wenn ein Polizist eine arbeitsbedingte Verletzung erleidet, wird er entsprechend entschädigt.

Die Symptome und Anzeichen von Stress am Arbeitsplatz können psychischer, physischer und verhaltensbedingter Natur sein. Ihre Symptome sind –

Körperliche Symptome von Stress am Arbeitsplatz:

  • Muskelverspannungen
  • Ermüdung
  • Herzklopfen
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Dermatologische Erkrankungen.

Psychische Symptome von Stress am Arbeitsplatz:

  • Entmutigung
  • Angst
  • Depression
  • Pessimismus
  • Reizbarkeit
  • Aggression.
  • Fehlzeiten
  • Geringe Toleranz und Ungeduld
  • Desinteresse
  • Isolation
  • Probleme mit der zwischenmenschlichen Beziehung.

Stressstatistik am Arbeitsplatz

Zahlreiche Studien und Umfragen haben bestätigt, dass Arbeitsängste und Druck die Hauptursachen für Stress bei amerikanischen Erwachsenen sind. 80 Prozent der Arbeitnehmer sind bei ihrer Arbeit Stress ausgesetzt, und fast die Hälfte von ihnen benötigt Hilfe bei der Stressbewältigung. 14 % der Mitarbeiter hatten Lust, einen Kollegen zu schlagen, und 25 % wollten aufgrund von Arbeitsstress schreien oder schreien.

Ursachen von Stress am Arbeitsplatz

Laut den Studien sind die zwei Hauptgründe für Stress am Arbeitsplatz:

Amerikaner arbeiten härter und länger:

Die Zahl der Arbeitsstunden in den USA nimmt stetig zu. Die US-Arbeiter arbeiteten mehr Stunden an einem Arbeitsplatz als eine Erwerbsbevölkerung der anderen Industrienationen. Laut einer Studie der Industrial Labour Organization leisteten die Amerikaner im Vergleich zu vor zehn Jahren 40 zusätzliche Arbeitsstunden. Laut einer Umfrage in mehr als 300 Unternehmen mit 8.000 Beschäftigten verdreifachte sich im Jahr 2000 die Zahl der arbeitsbedingt durch Stress erkrankten Arbeitnehmer. Fast 1 Million Arbeitnehmer bleiben aufgrund von Stress abwesend. Millionen von Arbeitstagen gehen in den USA aufgrund von Stress verloren.

Stress durch Arbeitsplatzunsicherheit:

Laut einem Regierungsbericht gehen heutzutage mehr Arbeitsplätze verloren, und die Zahl der Arbeitnehmer, die Angst haben, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Dieses Problem hat sich stark verschärft, und laut einer Umfrage vom Februar 2000 sind fast 50 % der Arbeitnehmer um ihren Arbeitsplatz besorgt. Es gab riesige Entlassungen wegen Insolvenzen und Massenentlassungen.

Wege zum Stressabbau am Arbeitsplatz

  • Wenn das Stressniveau Ihre Arbeit beeinträchtigt, kann dies negative Auswirkungen auf die Gesundheit der Mitarbeiter haben und es kann für Sie schwierig sein, auf sich selbst aufzupassen und Ihr Leben zu meistern. Sie sollten auf Ihre körperliche und emotionale Gesundheit achten und so sicherstellen, dass Ihre Bedürfnisse angemessen berücksichtigt werden. Wenn du dich um deine Bedürfnisse kümmerst, fühlst du dich stark. Kleine Dinge können Ihre Stimmung heben und Ihre Toleranz erhöhen. Machen Sie die Dinge positiver.
  • Eine gute Auswahl an Lebensmitteln ist wichtig. Wenn Sie zu viel essen, können Sie sich lethargisch fühlen, und gleichzeitig können die niedrigen Blutzuckerwerte Sie ängstlich und reizbar machen.
  • Wenn Sie den ganzen Tag über eine kleine, aber häufige Mahlzeit zu sich nehmen, können Sie Ihren Blutzuckerspiegel optimal halten und Stimmungsschwankungen vermeiden.
  • Sorgen Sie für ausreichend Schlaf. Sorgen und Stress können Schlaflosigkeit verursachen, und Schlafmangel kann zu noch mehr Stress führen. Wenn Sie ausreichend schlafen, können Sie Ihr emotionales Gleichgewicht besser aufrechterhalten und den arbeitsbedingten Stress bewältigen.
  • Aerobic-Übungen können Ihre Herzfrequenz erhöhen und Sie zum Schwitzen bringen. Dies ist ein effektiver Weg, um Ihren Geist und Körper zu entspannen, Ihr Energieniveau zu steigern, Ihre Stimmung zu heben und Ihren Fokus zu schärfen. 30 Minuten Bewegung täglich können Sie vom Stress am Arbeitsplatz stark befreien. Es ist wichtig, Alkohol und Nikotin vollständig zu vermeiden. Alkohol reduziert vorübergehend Ihre Angst- und Sorgenniveaus, jedoch kann der Konsum von zu viel Alkohol Angst verursachen. Das Trinken zum Stressabbau am Arbeitsplatz kann zur Alkoholabhängigkeit führen.

Lernen Sie Bewältigungsstrategien und Wege zur Stressbewältigung am Arbeitsplatz kennen und verbessern Sie so Ihre Arbeitsbeziehungen. Dies wird Ihnen helfen, angemessen zu handeln und klar zu denken. Sie können die Gewohnheiten durchbrechen, die Ihr Stressniveau am Arbeitsplatz erhöhen. Es wird Ihnen auch helfen, negatives Denken oder Selbstgespräche zu ändern, die zusätzlichen Stress verursachen können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *