Was tun bei geschwollenen Fingergelenken?

Finger sind ein wesentlicher Teil unseres Körpers und vielleicht der am meisten beschäftigte, da Finger fast den ganzen Tag benutzt werden, ob im Büro oder zu Hause bei der Hausarbeit. Daher kann selbst eine leichte Schwellung oder Verletzung der Finger große Schmerzen und Beschwerden verursachen und viele Aktivitäten des täglichen Lebens beeinträchtigen.

Jeder Finger hat drei Gelenke. Das Anschwellen dieser Fingergelenke ist normalerweise auf eine Entzündung des Gewebes zurückzuführen, das diese Gelenke umgibt. Die Hauptursache für geschwollene Fingergelenke ist eine Verletzung des Gelenks selbst, wie eine Überdehnung der Finger oder eine Quetschverletzung. Auch ein Insektenstich, Flüssigkeitsansammlungen und extreme Temperaturen können geschwollene Fingergelenke verursachen. Das Auftreten von Arthritis ist auch eine der Ursachen für Schwellungen der Fingergelenke.

Darüber hinaus können Erkrankungen wie Karpaltunnelsyndrom , Schleimbeutelentzündung, Ganglionzyste oder eine Infektion zu geschwollenen Fingergelenken führen. Zu den damit verbundenen Symptomen gehören Schmerzen und eine eingeschränkte Bewegung der Finger, was die Verwendung der Finger erheblich erschwert.

Die Schwellung der Fingergelenke kann durch Medikamente wie Entzündungshemmer und Übungen weitgehend verringert werden, aber es gibt auch bestimmte Hausmittel, mit denen man geschwollene Fingergelenke loswerden kann.

Was tun bei geschwollenen Fingergelenken?

Zunächst können Sie ein rezeptfreies Analgetikum oder entzündungshemmendes Mittel Ihrer Wahl wie Tylenol oder Ibuprofen ausprobieren, um die Schmerzen und Entzündungen zu beruhigen. Tylenol ist ein Analgetikum und hilft, Schmerzen und nicht Entzündungen zu lindern. Ibuprofen und Naproxen sind entzündungshemmend und rezeptfrei erhältlich und helfen, Schwellungen des Fingergelenks zu reduzieren. Die Gelenkschwellung geht zurück, wenn die Entzündung mit Ibuprofen oder Naproxen behandelt wird. Die Schmerzen werden auch weniger stark und erträglicher, da die Gelenkschwellung reduziert und die Gelenkbewegungen verbessert werden. Manchmal helfen Hausmittel, die Funktion des geschwollenen Fingers zu verbessern, wenn sie versucht werden, während man entzündungshemmende Medikamente wie Ibuprofen oder Naproxen einnimmt. Hausmittel, die von Vorteil sein können, sind die folgenden:

Weiterlesen  Beruhigende Lebensmittel gegen sauren Reflux | Natürliche Lebensmittel zur Vorbeugung von saurem Reflux

Eis-/Wärmepackungen: Dies ist vielleicht das beste und beliebteste Hausmittel gegen geschwollene Fingergelenke. Sie können Eis- und Wärmepackungen auf dem betroffenen Finger abwechseln. Sie können mit Eispackungen beginnen und diese 15-20 Minuten lang auf den betroffenen Finger auftragen, um die Schwellung und Entzündung zu beruhigen. Dies kann mit heißen Packungen abgewechselt werden, die ebenfalls für 15-20 Minuten auf den betroffenen Finger aufgetragen werden können, um Schwellungen und Entzündungen zu reduzieren. Hierbei ist zu beachten, dass Eis- und Wärmetherapie niemals gleichzeitig durchgeführt werden sollten, da dies zur Bildung von Blasen führen kann.

Anheben: Geschwollene Fingergelenke, die durch schlechte Durchblutung verursacht werden, können behandelt werden, indem die betroffene Hand über die Höhe der Brust angehoben wird, um die Schwellung und Entzündung zu beruhigen. Für beste Ergebnisse muss die betroffene Hand auch während des Schlafens erhöht gehalten werden.

Ölmassage: Auch das Massieren des betroffenen Fingers mit warmem Öl ist ein wirksames Hausmittel gegen geschwollene Fingergelenke. Eine warme Massage entspannt die schmerzenden Muskeln und verbessert die Durchblutung des betroffenen Fingers. Es erleichtert auch den Abfluss von Flüssigkeit, falls Flüssigkeitsansammlungen die Ursache für geschwollene Fingergelenke sind. Alles, was Sie tun müssen, ist etwas Senföl zu erwärmen und auf den betroffenen Finger aufzutragen.

Verwenden Sie den Daumen und einen Finger der nicht betroffenen Hand, um den Bereich sanft zu massieren, und reiben Sie das Öl über den gesamten betroffenen Finger. Machen Sie es mehrmals täglich etwa 5 Minuten lang, bis Sie geschwollene Fingergelenke loswerden. Falls das Massieren zu erhöhten Beschwerden führt, brechen Sie den Vorgang ab und konsultieren Sie einen Arzt wegen einer ernsteren Ursache wie einer Fraktur, die geschwollene Fingergelenke verursacht.

Übungen: Die Bewegung des betroffenen Fingers hilft auch, die Entzündung zu beruhigen und die Schwellung zu reduzieren. Das Trainieren der Finger erhöht die Durchblutung im betroffenen Bereich und verringert die Flüssigkeitsretention. Es hilft auch, die schmerzenden Muskeln in den betroffenen Fingergelenken zu entspannen. Die beste Übung für geschwollene Fingergelenke ist die Beugeübung. Schließen Sie alle Finger und bilden Sie eine Faust und halten Sie diese Position für etwa eine Minute oder so. Beginnen Sie dann vorsichtig mit dem Öffnen der Faust und strecken Sie die Finger nacheinander aus, bis alle Finger geöffnet sind. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrmals täglich, um geschwollene Fingergelenke optimal zu lindern.

Weiterlesen  Castleman-Krankheit: Ursachen, Symptome, Behandlung

Kompression: Die Kompression des betroffenen Fingers ist eine weitere Möglichkeit, die Schwellung zu kontrollieren. Es hilft, eine Verschlechterung der Schwellung zu verhindern und hilft auch, Flüssigkeitsretention zu verhindern. Alles, was Sie tun müssen, ist, den Finger mit einem Gummiband oder einem Verband zu umwickeln. Behalten Sie den Verband an, bis die Schwellung zurückgegangen ist. Sie können den Verband zum Schlafen entfernen. Achten Sie darauf, den Verband nicht zu fest zu wickeln, da dies die Blutzirkulation stoppt.

Kurkuma: Kurkuma ist ein bekanntes Hausmittel gegen viele Beschwerden. Es ist ein natürliches Antioxidans und entzündungshemmend und hilft bei der Verringerung von Schwellungen und Entzündungen. Alles, was Sie tun müssen, ist, einen halben Teelöffel Kurkumapulver in einen Teelöffel Olivenöl zu mischen und eine Paste daraus zu machen. Tragen Sie die Paste auf den betroffenen Finger auf und lassen Sie sie trocknen. Reinigen Sie die Stelle anschließend mit lauwarmem Wasser. Tun Sie dies mindestens zweimal täglich, um geschwollene Fingergelenke loszuwerden.

Hinweis: Falls die Schwellung trotz Medikamenten, Übungen und den oben genannten Hausmitteln nicht zurückgeht, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, um andere Ursachen zu finden und einen Behandlungsplan für geschwollene Fingergelenke zu erstellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *