Was tun, wenn Ihr Blutdruck zu niedrig abfällt und wie Sie ihn erhöhen können?

Die Aufrechterhaltung eines idealen Blutdrucks kann für manche eine schwierige Aufgabe sein. Da sowohl sehr hohe als auch niedrige Blutdruckwerte gefährlich sein können, ist es notwendig, den Normalbereich einzuhalten. Während also eine gesunde Routine und Medikamente bei Bluthochdruck wichtig sind, ist es auch wichtig, die Symptome eines sehr niedrigen Blutdrucks zu kennen. Lassen Sie uns verstehen, was zu tun ist, wenn Ihr Blutdruck zu stark abfällt und wie Sie ihn erhöhen können.

Was tun, wenn Ihr Blutdruck zu niedrig abfällt und wie Sie ihn erhöhen können?

Ein Absinken des Blutdrucks unter den Normalbereich wird als niedriger Blutdruck oder Hypotonie bezeichnet. Der normale Blutdruckwert beträgt 120/80 mm Hg, und eine Person mit niedrigem Blutdruck zeigt einen Wert von 90/60 mm Hg oder niedrig an. Ein niedriger Blutdruck ohne Symptome ist vielleicht kein großes Problem, aber wenn die Symptome auftreten, bedeutet dies, dass die Blutversorgung des Körpers beeinträchtigt ist. In diesem Fall kann der Arzt den Zustand diagnostizieren, um die Ursache zu finden.

Es ist wichtig zu wissen, was zu tun ist, wenn Ihr Blutdruck zu stark abfällt und wie Sie ihn erhöhen können. Aber lassen Sie uns vorher die Ursachen für niedrigen Blutdruck verstehen und verstehen, warum Ihr Blutdruck zu stark abfällt. Einige der Bedingungen, die niedrigen Blutdruck verursachen, umfassen

  • Anämie
  • Austrocknung durch anhaltenden Durchfall oder Erbrechen
  • Moderater bis extremer Blutverlust
  • Unangemessene Ernährung
  • Eine extreme allergische Reaktion
  • Bestimmte Medikamente
  • Schwangerschaft
  • Schwere Infektion
  • Betonen
  • Schildrüsenprobleme
  • Störungen des autonomen Nervensystems
  • Posturale Hypotonie
  • Herzkrankheit

Wie fühlen Sie sich also, wenn Ihr Blutdruck zu stark abfällt? Die häufigsten Symptome von niedrigem Blutdruck sind,

  • Ohnmacht
  • Schwindel
  • Ermüdung
  • Benommenheit

Die Symptome variieren je nach zugrunde liegender Ursache,

  • Schmerzen in der Brust oder Herzinfarkt bei einem Patienten, der an einer Herzerkrankung leidet.
  • Sitzen und Stehen kann bei Patienten mit posturaler Hypotonie zu Schwindel oder Benommenheit führen.
  • Anstieg der Harnstoff- und Kreatininspiegel bei Patienten mit Nierenerkrankungen. Dies geschieht aufgrund einer verminderten Blutversorgung der Niere.
  • Nierenversagen, Herzversagen, Lungenversagen und Hirnversagen.

Was also tun, wenn der Blutdruck zu stark abfällt? Wenn Sie Symptome eines sehr niedrigen Blutdrucks haben, zum Beispiel Schwindel oder Ohnmacht, ist es immer ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Da es verschiedene Faktoren gibt, die der Grund dafür sein können, dass Ihr Blutdruck zu stark abfällt, sollte der Zustand richtig beurteilt werden. Es ist wichtig, die Situation zu beurteilen und alle damit verbundenen schwerwiegenden Ursachen wie plötzliche Dehydrierung, innere Blutungen, schwere Infektionen oder allergische Reaktionen auszuschließen.

Hier sind einige Sofortmaßnahmen, die Ihnen zeigen, wie Sie den Blutdruck erhöhen können, wenn er zu niedrig ist. Diese schließen ein

  • Trinke ausreichend Flüssigkeit
  • Liege mit den Füßen über dem Herzen
  • Vermeiden Sie langes Stehen, da dies ein Auslöser für Hypotonie ist
  • Verzehren Sie Salz oder salzige Speisen

Wie können Sie Ihren Blutdruck erhöhen?

Einige der gesunden Tipps, die verhindern oder Ihnen helfen können, Ihren Blutdruck zu erhöhen, sind die folgenden.

  1. Flüssigkeitsaufnahme. Erhöhen Sie die Wasseraufnahme, warten Sie nicht auf die Zeit, in der Sie Durst verspüren. Vermeiden Sie alkoholische Getränke, da sie oft mehr Dehydrierung verursachen. Tomatensäfte oder Sportgetränke können ebenfalls helfen.
  2. Salzaufnahme. Natrium, das in Salz enthalten ist, ist notwendig, um den Blutdruck aufrechtzuerhalten und muss gemäß dem täglichen Bedarf konsumiert werden. Für diejenigen, die ständig niedrigen Blutdruck haben und nicht an Bluthochdruck leiden, kann eine Erhöhung der Salzaufnahme helfen.
  3. Holen Sie sich ein Bein nach oben. Machen Sie beim Aufstehen aus dem Bett eine kleine Auf- und Abbewegung der Beine, um das Blut zum Fließen zu bringen. Dies verhindert eine Ansammlung von Blut in einem Bereich, wärmt die Muskeln auf, um die Durchblutung zu verbessern. Dies verhindert ein plötzliches Absinken des Blutdrucks beim Aufstehen.
  4. Bein- und Unterbauchstütze. Blutansammlungen, die eine häufige Ursache für niedrigen Blutdruck beim Aufstehen aus dem Liegen sind, können ebenfalls durch das Tragen von Strümpfen gelindert werden. Kompressionsstrümpfe, die oberschenkel- oder hüfthoch sind, drücken die Beine am besten zusammen und erweisen sich als sehr hilfreich, um den Blutdruck aufrechtzuerhalten, insbesondere für Menschen mit posturaler Hypotonie.
  5. Essen Sie häufig kleine Mahlzeiten. Der Blutdruck sinkt auch bei großen und schweren Mahlzeiten. Regelmäßige kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt helfen dabei, den Blutdruck aufrechtzuerhalten. Also, um Ihren Blutdruck zu erhöhen, wenn er zu niedrig ist, haben Sie oft, aber achten Sie auf gesunde Ernährung.
  6. Beine im Sitzen kreuzen. Das Sitzen im Schneidersitz kann den Blutdruck erhöhen und dies erweist sich als hilfreich bei Menschen, die an Hypotonie leiden. Dies ist eine weitere gute Möglichkeit, Ihren Blutdruck zu erhöhen, wenn er zu niedrig ist.
Weiterlesen  Was würde passieren, wenn Mono unbehandelt bleibt?

Niedriger Blutdruck gilt als Problem, wenn die Symptome vorhanden sind, andernfalls gilt er als Zeichen guter Gesundheit. Ihre Kenntnis der Symptome ist sehr wichtig, um unnötige gesundheitliche Probleme zu vermeiden. Da Sie nun wissen, was zu tun ist, wenn Ihr Blutdruck zu stark abfällt, und wie Sie ihn erhöhen können, können Sie entsprechend handeln. Auch eine rechtzeitige ärztliche Meinung und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen spielen eine wichtige Rolle.

Leave a Reply

Your email address will not be published.