Was verursacht eine Entzündung des Trigeminusnervs?

Die Neuralgie des Trigeminusnervs, die sich durch einen sich wiederholenden Schmerz auf einer Seite des Gesichts äußert, ist das Ergebnis einer Verletzung eines oder aller drei Äste des Trigeminusnervs. Der Trigeminusnerv ist für den Transport der Empfindungen oder Nervensignale vom Gesicht zum Gehirn verantwortlich. Es kann als eine Entzündung des Trigeminusnervs bezeichnet werden. 1

Trigeminusneuralgie ist eine nervöse Erkrankung des Gesichts. Es verursacht plötzliche und schmerzhafte Gesichtsschmerzen, insbesondere im unteren Gesicht und im Kiefer sowie in den Bereichen um Lippen, Augen, Ohren und Nase. Es gilt als eine der schmerzhaftesten Erkrankungen. 2

Neuralgie bezieht sich auf starke Schmerzen entlang eines Nervs aufgrund von Nervenreizungen oder -schäden. Trigeminusneuralgie betrifft den Trigeminusnerv, einen der ausgedehntesten Nerven in Ihrem Kopf. Allein in den USA erkranken jedes Jahr über 14.000 Menschen an dieser Krankheit. 3

Was verursacht eine Entzündung des Trigeminusnervs?

Trigeminusneuralgie wird normalerweise durch den Druck eines Blutgefäßes auf einen Nerv im Schädelbereich verursacht. Seltener können Multiple Sklerose oder das Vorhandensein eines Tumors für eine Trigeminusneuralgie verantwortlich sein. In vielen Fällen gibt es jedoch keine offensichtliche Ursache. 3

Das Hauptproblem sind die Blutgefäße, die auf die Wurzel des Trigeminusnervs drücken, was verschiedene Gründe haben kann. Dadurch sendet der Nerv Schmerzsignale, die als pochende Schmerzen empfunden werden. Tumor oder Multiple Sklerose erzeugen auch den gleichen Druck auf den Trigeminusnerv, was zu ähnlichen Schmerzen führt. 3

Die Ursache einer Trigeminus-Entzündung auf einen Blick: 4

  • Der Druck der Blutgefäße auf den Trigeminusnerv
  • Multiple Sklerose, die durch Demyelinisierung des Nervs entsteht. Trigeminusneuralgie tritt meist im fortgeschrittenen Stadium der Multiplen Sklerose auf.
  • Ein Tumor drückt auf den Trigeminusnerv. Dies ist ein seltenes Szenario.
  • Auch eine körperliche Schädigung des Trigeminusnervs kann die Störung verursachen. Dies kann aufgrund von Verletzungen, Zahnproblemen oder chirurgischen Eingriffen aus verschiedenen Gründen oder aufgrund einer Infektion geschehen
  • Vorhandensein einer Familiengeschichte, bei der die Bildung von Blutgefäßen, die auf die Nerven drücken, erblich ist
  • Normalerweise gibt es zwei Arten von Schmerzen: nozizeptiv und nicht-nozizeptiv. Die Trigeminusneuralgie ist ein nicht-nozizeptiver Schmerz.
Weiterlesen  Was sind die Möglichkeiten zur Vorbeugung der Charcot-Marie-Tooth-Krankheit und tritt sie wieder auf?

Nozizeptive Schmerzen treten auf, wenn ein äußerer Reiz bestimmte Rezeptoren auslöst, die den Schmerz im Nervensystem verursachen. Schmerzen, die durch Verbrennungen verursacht werden, sind ein Beispiel für diese Art von Schmerzen. Nicht-nozizeptive Schmerzen werden durch Nervenschädigung oder -reizung oder ein Versagen des Nervensystems verursacht. Die Nerven selbst senden Schmerzsignale an das Gehirn.

Neuralgie ist eine Art nicht-nozizeptiver Schmerz, und die Trigeminusneuralgie ist ein nicht-nozizeptiver Schmerz, der vom Trigeminusnerv oder dem 5. Hirnnerv des Gesichts herrührt.

Menschen mit Trigeminusneuralgie beschreiben es als kurzfristige, aber intensive Schmerzen oder pochende Schmerzen. Es scheint, dass sich der Schmerz entlang des betroffenen Nervs ausbreitet. Obwohl die Schmerzen kurz sind, ist die Trigeminusneuralgie eine chronische Krankheit, die sich mit der Zeit verschlimmert. Der Schmerz dauert normalerweise einige Minuten und auf einer Seite des Gesichts.
Trigeminusneuralgie ist bei Frauen doppelt so häufig wie bei Männern. Betroffen sind vor allem Personen ab dem 50.

Verschiedene Schmerzzonen bei Trigeminusneuralgie

Bei der Trigeminusneuralgie gibt es drei unterschiedliche Schmerzzonen, die auf den drei Ästen des Trigeminusnervs basieren. Diese sind:

  • Die Augenzone, die Augen, Nase und Stirn betrifft
  • Maxilla, die die oberen Zähne, die Lippe, das Zahnfleisch, die Wange, den Nasenflügel und das untere Augenlid betrifft
  • Unterkiefer, der die Unterlippe, das Zahnfleisch, die unteren Zähne und den Kiefer betrifft 3
  • Manchmal betrifft die Trigeminusneuralgie mehr als einen Zweig gleichzeitig.

Fazit

Eine Entzündung des Trigeminusnervs kann verschiedene Ursachen haben. Der daraus resultierende Zustand ist äußerst schmerzhaft mit kurzen Anfällen intensiver Schmerzen in verschiedenen Teilen Ihres Gesichts (normalerweise auf einer Seite des Gesichts), je nach betroffenem Nerv. In den meisten Fällen wird der Nerv durch die nahe gelegenen Blutgefäße komprimiert. In seltenen Fällen kann jedoch das Vorhandensein eines Tumors oder Multipler Sklerose für die Erkrankung verantwortlich sein.

Weiterlesen  Was ist die Behandlung für Leberzysten?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *