Was verursacht hervortretende Stirnvenen und wie wird es behandelt?

Vor allem im Gesicht sind pralle Venen meist harmlos. Sie erscheinen typischerweise auf der Vorderseite der Stirn oder an den Seiten des Gesichts bei den Schläfen. In diesem Artikel besprechen wir die Ursachen von hervortretenden Stirnvenen und ihre Behandlung.

Während pralle Venen normalerweise bei älteren Menschen zu sehen sind und mit zunehmendem Alter in Verbindung gebracht werden, scheinen sie manchmal auch auf übermäßigen Stress oder Druck auf einen Teil des Individuums hinzuweisen. Vorgewölbte Stirnvenen können ein alltäglicher Anblick sein. Es ist wichtig, einen Arzt zu konsultieren, wenn das Hervortreten mit Schmerzen einhergeht. Lesen Sie den folgenden Artikel, um mehr über die Ursachen von hervortretenden Stirnvenen sowie über ihre Behandlung und die allgemeinen Aussichten zu erfahren.

Was ist die Ursache für hervortretende Stirnvenen?

Die Ursachen für klirrende Stirnvenen bei vielen Menschen können mit ihrer Körperstruktur, der Rolle der Genetik und dem Altern zusammenhängen. Mit zunehmendem Alter wird die Haut dünner und kann so die darunter liegenden Venen freilegen. Das Alter kann auch das Risiko von Gefäßproblemen erhöhen. Menschen mit blasser Haut können sogar blaustichige Venen bemerken. Venen können auch bei dünnen oder leichteren Menschen sichtbarer sein. Personen, die untergewichtig sind oder wenig Körperfett haben, neigen dazu, eine straffere Haut zu haben, die die Venen in ihrer Stirn und anderen Körperteilen besser sichtbar macht.

Einige andere Ursachen für hervortretende Stirnvenen sind:

Druck oder Belastung. Überanstrengung ist eine der wichtigsten Ursachen für hervortretende Stirnvenen. Auch ein herzhaftes Lachen kann die Stirnvenen sichtbarer machen. Wenn man lacht, erhöht sich der Druck in der Brust, wodurch sich die Venen ausdehnen. Dasselbe passiert, wenn man trainiert, häufig niest oder sich stark erbricht. Überanstrengung der Augen und Spannungskopfschmerzen können auch den Druck im Kopf und in den Venen erhöhen. Wenn jedoch hervortretende Stirnvenen mit Schwindel, Schmerzen und Sehstörungen einhergehen, muss sofort ärztlicher Rat eingeholt werden.

Weiterlesen  Was ist perkutane Bandscheibendekompression: Verfahren, Genesung, Vorteile, Risiken, wer ist ein Kandidat?

Schwangerschaft. Während der Schwangerschaft durchläuft der Körper einer Frau viele hormonelle Veränderungen. Es produziert mehr Östrogen und Progesteron, was zu einer Schwächung und Erweiterung der Venen führt. Der Blutfluss erhöht sich auch, was zu einer Erweiterung der Venen und einer Ansammlung von Blut im Körper führt. Dies löst das Auftreten von vergrößerten Gesichtsvenen aus. So ist auch die Schwangerschaft eine der häufigsten Ursachen für hervortretende Stirnvenen

Bluthochdruck. Auch der Blutdruck oder die erhöhte Durchblutung ist eine wichtige Ursache für hervortretende Stirnvenen. Alles, was den Blutfluss zum Kopf erhöhen kann, wie Bluthochdruck, kann dazu führen, dass sich die Venen ausbeulen. Dies kann auch aufgrund eines anhaltenden Herzproblems auftreten. Wenn hervortretende Stirnvenen von Brustschmerzen oder anderen unregelmäßigen Symptomen begleitet werden, sollte der Betroffene sofort einen Arzt aufsuchen.

Sonnenaussetzung . Besenreiser erscheinen rot, blau oder violett. Besenreiser sind neben der Stirn auch oft an Nase und Wangen zu sehen, besonders bei Frauen mit hellerer Haut und älteren Menschen. Längere Sonneneinstrahlung oder häufige Sonnenbrände können zu Ausbuchtungen von Besenreisern im Gesicht und damit zu hervortretenden Stirnvenen führen. Da die Sonne die Blutgefäße erweitern oder erweitern kann, kann sie dazu führen, dass sie sich ausbeulen und auch das umgebende Hautgewebe schwächen. Übermäßige Sonneneinstrahlung kann auch verhindern, dass schwache Venen wieder auf normale Größe schrumpfen.

Behandlung von hervortretenden Stirnvenen

Obwohl hervortretende Stirnvenen sehr häufig vorkommen, mögen viele Menschen ihr Aussehen nicht. Es gibt Behandlungen, um die Sichtbarkeit dieser Venen zu reduzieren. Es ist notwendig, die verfügbaren Optionen zur Behandlung von hervortretenden Stirnvenen zu bewerten und dann mit ärztlicher Beratung die am besten geeignete auszuwählen. In einigen Fällen können Stirnvenen von selbst entlasten. Aber in anderen Fällen können Behandlungen erforderlich sein, um die Sichtbarkeit dieser Gesichtsvenen zu verringern.

Die Behandlung von hervortretenden Stirnvenen umfasst Elektrochirurgie, Sklerotherapie, Laserchirurgie und reguläre Chirurgie.

Weiterlesen  Sind Kopfschmerzen ein Zeichen von Mastitis?

Die Elektrochirurgie ist ein minimal-invasives Verfahren, bei dem elektrischer Strom aus einer Handnadel verwendet wird, um Blutgefäße zu zerstören. Dies ist eine schnelle, aber schmerzhafte Behandlung.

Bei der Sklerotherapie wird eine Lösung in die erweiterte Vene injiziert, wodurch sie schrumpft, sich schließt und vom Körper resorbiert wird. Dies ist ein ziemlich komplexes Verfahren für Gesichtsvenen und alle Komplikationen können potenziell schwerwiegend sein.

Die Laserchirurgie ist eine weniger invasive Behandlungsoption, bei der Laserlichtstrahlen verwendet werden, um die Venen zu schließen. Diese Venen verblassen schließlich und verschwinden sogar.

Eine konventionelle Operation, bei der der Arzt die Vene operativ entfernt oder verschließt, ist bei größeren Venen oft die beste Behandlungsoption.

Da jeder Mensch anders ist und die Ursache für hervortretende Stirnvenen ebenso unterschiedlich ist wie die Behandlungsbedürftigkeit, ist es wichtig, den Schweregrad mit dem Arzt zu besprechen und dann eine geeignete Behandlung zu planen.

Prognose von hervortretenden Stirnvenen

Es gibt viele natürliche oder medizinische Ursachen für hervortretende Stirnvenen. Zwar sind die hervortretenden Äderchen in der Regel kein Grund zur Sorge, jedoch können solche hervortretenden Gesichtsäderchen in Verbindung mit Kopfschmerzen , Schwindel oder Sehstörungen ein alarmierendes Zeichen sein. Diejenigen, die unregelmäßige Symptome zusammen mit hervortretenden Stirnvenen haben, sollten so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Bevor Sie eine Behandlung für hervortretende Stirnvenen durchführen, ist es ratsam, die Risiken der Behandlung mit dem Arzt zu besprechen, um sicherzustellen, dass keine anhaltenden gesundheitlichen Bedenken bestehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.