Was verursacht krampfartige Unterbauchschmerzen und wie werden sie behandelt?

Abdomen ist eine Region, die sich von unterhalb der Rippen bis zum Becken erstreckt. Viele Organe wie Leber , Magen, Bauchspeicheldrüse , Dünn- und Dickdarm und Fortpflanzungsorgane sind in dieser Region vorhanden. Der Bauch ist in vier Teile als obere rechte Region, obere linke Region, untere rechte Region und untere linke Region unterteilt. Die in der Bauchregion vorhandenen Organe erfüllen verschiedene wichtige Körperfunktionen. Der Unterbauch besteht aus den Fortpflanzungsorganen, den Ausscheidungsorganen und dem Dickdarm. Jegliche Probleme in diesen Organen können zu Schmerzen und Beschwerden führen, die sofort behandelt werden müssen, da krampfartige Unterbauchschmerzen  auch auf ernsthafte Gesundheitsprobleme hinweisen können.

Bauchschmerzen  bedeuten einen dumpfen Schmerz oder ein krampfartiges Gefühl in dieser Region. Im Allgemeinen können Schmerzen im Unterbauch in der unteren rechten oder linken Seite oder in beiden auftreten. Die Gründe können vielfältig sein und die anderen spezifischen Symptome basieren auf den zugrunde liegenden Erkrankungen. Krampfartige Unterbauchschmerzen können sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auftreten.

Was verursacht krampfartige Unterbauchschmerzen?

Es gibt viele Ursachen für krampfartige Unterbauchschmerzen:

  • Krämpfe Schmerzen im Unterbauch verursacht durch Gastroenteritis
    • Es gibt eine Entzündung der Magenschleimhaut und des Darmtrakts aufgrund von Infektionen.
    • Aufgrund einer Lebensmittelvergiftung können starke Schmerzen und Krämpfe im Unterbauch auftreten.
  • Erkrankungen des Harnsystems
    • Nierenerkrankungen  , die krampfartige Unterbauchschmerzen verursachen können, umfassen das Vorhandensein einer Niereninfektion oder Nierensteine.
    • Das Vorhandensein von Blasensteinen oder Blasenkrebs .
  • Probleme mit dem Fortpflanzungssystem bei Frauen
    • Die Schmerzen im Beckenbereich können aufgrund von Problemen mit der Gebärmutter, den Eileitern, den Eierstöcken oder dem Endometrium auftreten. Viele Frauen haben während der Menstruation mit krampfartigen Unterbauchschmerzen zu kämpfen, die entweder leicht oder stark sein können.
    • Die schwangere Frau kann auch leichte Schmerzen im Unterbauch zusammen mit Krämpfen haben. Bei Blutungen muss sofort ein Arzt aufgesucht werden. Eine Eileiterschwangerschaft  in den Eileitern kann unerträgliche krampfartige Schmerzen im Unterbauch verursachen. Erkrankungen wie Endometriose , Myome, entzündliche Erkrankungen des Beckens und das Vorhandensein von Ovarialzysten sind ebenfalls mit Schmerzen im Unterbauch verbunden.
Weiterlesen  Was ist die Prognose für Neurom?

Andere Ursachen für krampfartige Unterbauchschmerzen sind:

  • Nervosität, Aufregung und Sorge.
  • Es ist bekannt, dass eine Appendizitis starke krampfartige Unterbauchschmerzen verursacht.
  • Das Reizdarmsyndrom geht mit krampfartigen Bauchschmerzen einher. Reizdarmerkrankungen wie Colitis ulcerosa führen häufig zu Dickdarmkrebs , wenn sie nicht behandelt werden .
  • Die Einnahme bestimmter Medikamente wie Aspirin und entzündungshemmender Medikamente kann Magenverstimmung und Bauchschmerzen verursachen.
  • Auch eine Muskelzerrung durch eine Schlag- oder Sportverletzung kann krampfartige Unterbauchschmerzen verursachen.

Assoziierte Symptome mit krampfartigen Unterbauchschmerzen

Die krampfartigen Unterleibsschmerzen sind je nach Ursache meist unterschiedlich stark ausgeprägt. Der Schmerz kann konstant sein oder mit Pausen dazwischen auftreten. Die krampfartigen Schmerzen im Unterbauch können mit anderen Symptomen einhergehen, wie:

  • Unruhe.
  • Verstopfung.
  • Durchfall.
  • Blähungen .
  • Fieber.
  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Ermüdung.
  • Eine Änderung der Stuhlgewohnheiten.
  • Schmerzen und/oder Blut beim Austeilen des Kots.

Diagnose von krampfartigen Unterbauchschmerzen

Der Arzt führt eine körperliche Untersuchung durch und erfasst anschließend die Krankengeschichte. Bei so vielen Organen im Unterleib ist es für den Arzt schwierig, die genaue Ursache für krampfartige Unterbauchschmerzen festzustellen. Daher wird der Arzt eine Reihe von Fragen stellen und den Patienten sorgfältig untersuchen. Darüber hinaus können einige Labortests erforderlich sein, um die Diagnose zu bestätigen. Die diagnostischen Tests können Folgendes umfassen:

  • Bluttests, um das Vorhandensein einer Infektion zu überprüfen.
  • Urinanalyse, um das Vorhandensein von Blut oder Nierensteinen zu überprüfen. Bei Frauen wird die Schwangerschaft zusätzlich mit dem Urin-Schwangerschaftstest-Kit überprüft.
  • Bauchröntgen.
  • Bauch-Ultraschall.
  • Erweiterte Bildgebung mit MRT oder CT des Abdomens.
  • Laparoskopie.
  • Endoskopie.
  • In seltenen Fällen wird ein EKG durchgeführt, um das Vorliegen eines Herzinfarkts zu überprüfen.
  • Bei Frauen wird die gynäkologische Untersuchung durchgeführt, um zu überprüfen, ob Eierstöcke, Eileiter, Gebärmutter und Gebärmutterschleimhaut in ihrer Struktur und Funktion normal sind.

Bei leichten krampfartigen Unterbauchschmerzen klingen diese in der Regel von selbst ab und benötigen keine Medikamente. Bei leichten Schmerzen können folgende Hausmittel gegen krampfartige Unterbauchschmerzen eingesetzt werden:

  • Ruhen Sie sich ausreichend aus.
  • Machen Sie einen gemütlichen Spaziergang.
  • Essen Sie weniger scharfe Speisen.
  • Trinken Sie ausreichend Flüssigkeit, um die verlorene Körperflüssigkeit zu ersetzen.
  • Vermeiden Sie das Trinken von Alkohol, kohlensäurehaltigen Getränken und Koffein.
  • Führen Sie regelmäßige Übungen und Yoga durch.
  • Nehmen Sie rezeptfreie Medikamente wie Abführmittel oder Antazida ein.
  • Nehmen Sie Medikamente ein, um das Erbrechen zu stoppen.

Es ist wichtig zu sehen, ob die Symptome der krampfartigen Unterbauchschmerzen auch nach Hausmitteln anhalten oder sich verschlimmern. In sehr seltenen Fällen, wenn Tumore und Steine ​​vorhanden sind, wird eine Operation durchgeführt. Auch einige Zustände wie Eileiterschwangerschaft, Bauchaortenaneurysma sind lebensbedrohlich und sollten sofort als medizinischer Notfall behandelt werden.

Fazit

Krampfartige Schmerzen im Unterbauch können aufgrund verschiedener Erkrankungen auftreten. Dieser Schmerz kann scharf oder dumpf sein. Es ist notwendig, die genaue Ursache der Schmerzen zu ermitteln, damit der Patient die richtige Behandlung erhält. Es wird beobachtet, dass die krampfartigen Unterbauchschmerzen mit Hausmitteln oder mit milden Medikamenten verschwinden. Wenn der Schmerz jedoch über einen längeren Zeitraum anhält, muss sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *