Gesundheit und Wellness

Weisheitszahn und sein Ausbruch: Symptome und Behandlungen

Weisheitszähne gehören zu den dritten Backenzähnen, die im Erwachsenenalter durchbrechen. Während der Durchbruch der Weisheitszähne bei vielen kein großes Problem darstellt, kann er für einige ziemlich lästig sein. In diesem Ratgeber über alles, was Sie über den Weisheitszahn und seinen Durchbruch wissen müssen, werden wichtige Grundlagen behandelt. Das Wissen um den Weisheitszahn und seinen Ausbruch hilft in jeder Hinsicht.

Weisheitszahn und sein Ausbruch!

Weisheitszähne befinden sich am hintersten Winkel des Mundes und sind die letzten Zähne, die durchbrechen. Eine Fehlstellung des Weisheitszahns kann Ihrem Kiefer bestimmte schwere Schäden zufügen. Da sie normalerweise von Zahnfleisch umgeben sind, sind sie für Zahnbürsten unerreichbar. Dies erschwert die regelmäßige Reinigung, was zu Bakterienansammlungen und schmerzhaften Karies führt. Die kleinen Umschließungen zwischen der Verbindung der zweiten Molaren mit den dritten Molaren sind am unzugänglichsten, was das Risiko einer Plaqueansammlung erhöht. Es ist notwendig, den Weisheitszahn und seinen Ausbruch zu kennen, damit Sie sich der Probleme bewusst sind und besser damit umgehen können.

Der Ratgeber mit allem, was Sie über den Weisheitszahn und seinen Durchbruch wissen müssen, konzentriert sich auf all diese Themen.

  • In vielen Fällen wächst der Weisheitszahn, wenn er falsch ausgerichtet ist, horizontal und winkelt sich entweder zu den anderen unmittelbaren Zähnen hin oder von ihnen weg.
  • Wenn es in Richtung der zweiten Backenzähne wächst, wird es aufgrund der großen Bedeckung mit Zahnfleischfleisch belastet, was Ihre Zähne, Ihren Kiefer und die Nerven schädigt.
  • Wenn der Weisheitszahn nur teilweise durch das Zahnfleisch durchgebrochen ist, bleibt eine Öffnung für den Zahn und die Nerven, die anfällig für Infektionen werden.

Ein unsachgemäßer Durchbruch des Weisheitszahns kann zu Schmerzen im Zahnfleisch, unregelmäßigem Zahnfleischbluten, Schwellungen und sogar Steifheit des Kiefers führen. Ein partieller Durchbruch kann dazu führen, dass Ihre Weisheitszähne aufgrund ihrer unregelmäßigen Stellung und Unzugänglichkeit anfälliger für Krankheiten sind. Der Weisheitszahn und sein Ausbruch müssen in einigen Fällen möglicherweise richtig behandelt werden, daher kann es Ihnen helfen, damit umzugehen.

Symptome eines Weisheitszahndurchbruchs

Manchmal wächst der Weisheitszahn oder das dritte Backenzahnpaar des Erwachsenen wie alle anderen Zähne und nimmt die richtige Position ein, wenn genügend Platz vorhanden ist. Anfangs kann es zu leichten Beschwerden kommen, aber nach und nach verschwindet die Reizung. Es gibt auch bestimmte Vorteile von Weisheitszähnen, wie sie Ihre Leistung beim Kauen von Lebensmitteln verbessern oder den Platz eines fehlenden Backenzahns füllen. Weisheitszähne und ihre richtige Ausrichtung helfen auch, wenn eine Person eine Zahnbrücke benötigt.

Es gibt mehrere Anzeichen dafür, dass Sie einen falsch ausgerichteten oder impaktierten Weisheitszahn haben könnten. Einige der häufigsten Anzeichen und Symptome für ein Problem mit Ihrem Weisheitszahn und seinem Durchbruch sind:

  • Für einige findet der Weisheitszahn und sein Ausbruch subtiler statt, ohne zu viel Aufmerksamkeit zu erregen.
  • Ein Hinweis darauf, dass Ihr Weisheitszahn kurz vor dem Durchbruch steht, ist, wenn der Zahnfleischbereich am hinteren Ende Ihres Kiefers weicher und zarter wird. Dies könnte im Monat zu Schwellungen und Reizungen führen. Dies ist wahrscheinlich der beste Zeitpunkt, um Ihren Zahnarzt zu konsultieren und gegebenenfalls eine Behandlung zu planen.
  • Zu den Symptomen von Problemen mit dem Weisheitszahn und seinem Durchbruch oder seiner Fehlstellung können auch Kopfschmerzen gehören . Wenn der Zahn impaktiert wird, führt dies zu Spannungen zwischen ihm und den anderen Backenzähnen, was zu Kopfschmerzen führen kann . Wenn Sie bereits zu regelmäßigen Kopfschmerzen neigen, sollten Sie sich am besten beim Zahnarzt erkundigen, um die Möglichkeit eines Weisheitszahns und seiner Erektion auszuschließen.
  • Das sichtbarste Symptom eines Weisheitszahns und seines Durchbruchs ist, wenn eine durch den Durchbruch verursachte Öffnung im Zahnfleisch zu einer Infektion führt. Aufgrund seiner Lage sind Zähneputzen und Zahnseide möglicherweise nicht von großem Nutzen. Die kleinen Lücken zwischen dem Zahnfleisch sind anfällig für Infektionen, da Lebensmittel stecken bleiben können. Es kann auch zu einer bakteriellen Infektion führen, die durch Perikoronitis verursacht wird, und es kann eine Zahnextraktion erforderlich sein.

Behandlung des Weisheitszahndurchbruchs

Abhängig von den Problemen mit dem Weisheitszahn und seinem Ausbruch kann die Behandlung geplant werden. Ein regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt hilft, Probleme frühzeitig zu erkennen. Planen Sie außerdem eine zahnärztliche Untersuchung, sobald Sie irgendwelche Problemsymptome bemerken und Probleme mit Ihrem Weisheitszahndurchbruch vermuten.

Der Zahnarzt muss die Position des Weisheitszahns im Verhältnis zu anderen Zähnen überprüfen. Daher kann ein Röntgenbild angeordnet werden. Dies hilft bei der Bestimmung von Fehlstellungen, Infektionen und der Schwere des Problems. Der Grad der Komplexität, in dem der Weisheitszahn platziert wird, bestimmt die Behandlung, die für Ihren Weisheitszahn erforderlich ist. In Fällen, in denen der Weisheitszahn und sein Durchbruch kompliziert aussehen oder die Möglichkeit einer Infektion aufweisen, muss er möglicherweise entfernt werden. In einigen Fällen wird die Behandlung durch einen Zahnarzt bevorzugt.

Der Zahnarzt verabreicht ein Anästhetikum per Injektion, um die Umgebung zu betäuben und Schmerzen während der Extraktion zu vermeiden. Nachdem der Zahn entfernt wurde, wird auch jede überschüssige Knochenblockade entfernt. Das Ziehen von Weisheitszähnen dauert in der Regel etwa 15 bis 20 Minuten. Nach der Operation wird der Bereich, in dem der Zahn entfernt wurde, genäht. Ihr Zahnarzt kann einen Wattebausch in Ihren Mund stecken und Sie bitten, darauf zu beißen, damit sich ein Gerinnsel bildet, um die Öffnung zu verschließen. Entzündungshemmende Mittel und Antibiotika werden verschrieben. Der Patient sollte in den nächsten 24 Stunden den Mund nicht mit Flüssigkeiten ausspülen, Alkohol trinken oder rauchen, heiße Flüssigkeiten wie Tee oder Suppe trinken und jede Form von anstrengender Aktivität vermeiden.

Probleme wie leichte Schwellungen, trockene Alveole und Parästhesien werden mit verschriebenen Medikamenten behandelt und erholen sich normalerweise mit der Zeit, wenn die Wunde heilt. Achten Sie auf große Schwellungen, starke Schmerzen, Blutungen oder Fieber und wenden Sie sich bei Bedarf an den Zahnarzt. Ihr Bewusstsein und Ihre Kooperation werden sich sicherlich verbessern und Sie in die Lage versetzen, selbstbewusst mit Weisheitszahnproblemen umzugehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *