Welche Lebensmittel lindern Colitis?

Colitis ist der Zustand der Entzündung des Dickdarms und dieser Zustand ist durch mittelschweren bis schweren Durchfall , Bauchschmerzen , Blähungen und Blähungen , Übelkeit , Müdigkeit und Gelenk- und Muskelschmerzen gekennzeichnet . Die Diagnose erfolgt durch Koloskopie und durch Visualisierung des Gewebes unter dem Mikroskop. Im Falle einer mikroskopischen Kolitis ist der Zustand im Allgemeinen selbstlimitierend und erfordert eine symptomatische Behandlung. Die Einbeziehung einiger Lebensmittel in die Ernährung kann bei der Linderung der Symptome helfen.

Welche Lebensmittel lindern Colitis?

Wasser und Elektrolyte : Das Hauptsymptom der Colitis ist der wässrige Durchfall. Dies führt dazu, dass eine beträchtliche Menge Wasser aus dem Körper austritt, ohne resorbiert zu werden. Dies kann zu Austrocknung und in schweren Fällen zu Hypotonie und Übelkeit führen. Daher sollte das Wasser im Körper durch häufiges Trinken wieder aufgefüllt werden. Zusammen mit Wasser verlassen auch verschiedene Elektrolyte den Körper. Elektrolyte sollten durch Mischen von pulverförmigen Elektrolyten in Wasser ergänzt werden.

Probiotika : Probiotika sind ein wichtiger Bestandteil bei Entzündungen des Magen-Darm-Trakts. Die freundlichen Bakterien sind für die Modulation des Immunsystems verantwortlich und helfen bei der Linderung von Durchfall, der durch ein hyperaktives Immunsystem verursacht wird. Neben den vom Arzt verschriebenen Probiotika sollten Lebensmittel, die Probiotika enthalten, wie Quark, in die Colitis-Diät aufgenommen werden.

Ballaststoffarme Ernährung: Eine ballaststoffreiche Ernährung kann das Auftreten von Durchfall erhöhen, da sie nicht verdaut werden. Daher sollte der Colitis-Patient mit wässrigem Durchfall eine ballaststoffarme Diät einhalten, um die Häufigkeit des Durchfalls zu verringern. Vanillepudding, Pudding und Sandwiches sind die ballaststoffarmen Diäten, die in Mahlzeiten gegen Colitis aufgenommen werden können.

Low-FODMAP-Diät: Da das Verdauungssystem bei der mikroskopischen Kolitis stark belastet ist, wird eine Low-FODMAP-Diät empfohlen, die zur Linderung der Symptome beiträgt. Low-FODMAP ist eine Diät, bei der die als FODMAP bezeichneten Verbindungen entweder fehlen oder in einer begrenzten Menge vorhanden sind. FODMAP umfasst fermentierbare, Oligosaccharide, Disaccharide,

Weiterlesen  Häufiger Stuhlgang: Ursachen, Symptome, Behandlung

Monosaccharide und Polyole . Wenn die Verdauung dieser Stoffe im Darm stattfindet, ziehen sie eine große Menge Wasser und setzen Gase wie Kohlendioxid und Methan frei. Diese Gase neigen dazu, den Darm zu erweitern, was zu Schmerzen und Blähungen führt. Übliche Inhaltsstoffe in dieser Kategorie sind Fruktose, Laktose, Galactane und Polyole und sollten vermieden werden.

Leicht verdauliche Nahrung: Leicht verdauliche Nahrung sollte in die Colitis-Diät aufgenommen werden. Zu den leicht verdaulichen Speisen gehören Bananen, Apfelmus und Melone. Der Reis kann auch in der Ernährung verwendet werden. Die Nahrung sollte vor dem Schlucken vollständig gekaut werden, damit sie leichter verdaulich ist.

Fettarme Zutaten: Die fettreichen Zutaten und Zutaten, die den Magen-Darm-Trakt reizen, wie Chips oder stark gewürzte Speisen, sollten vermieden werden, und der Colitis-Patient sollte eine fettarme Diät zu sich nehmen. Käse, Müsli und Salzkartoffeln sind Beispiele für eine solche Ernährung.

Weihrauchextrakt: Ein wichtiger Bestandteil der Colitis-Diät ist Weihrauchextrakt. Es ist auch als Boswellia bekannt. Die in diesem Extrakt enthaltene Chemikalie hat die Eigenschaft, die 5-Lipoxygenase zu hemmen, die ein essentielles Enzym bei der Biosynthese von Leukotrienen ist. Verschiedene Studien haben die Wirksamkeit von Weihrauchextrakt bei der Verringerung der Entzündung im Zusammenhang mit Kolitis festgestellt. In einigen Studien wurde eine höhere Wirksamkeit dieses Extrakts im Vergleich zu verschreibungspflichtigen Medikamenten bei Kolitis festgestellt.

Häufigkeit der Mahlzeiten: Bei Kolitis wird die Nahrung nicht richtig verdaut. Dies kann zu den Symptomen einer Mangelernährung führen. Große Mahlzeiten, die in solch einem feindlichen Zustand eingenommen werden, können das Verdauungssystem weiter belasten und die Symptome verschlimmern. Daher werden bei mikroskopischer Kolitis kleine Mahlzeiten in regelmäßigen Abständen empfohlen.

Fazit

Bei Kolitis werden verschiedene Lebensmittel empfohlen, da diese die Belastung des Verdauungssystems verringern und zur Linderung der Symptome beitragen können. Am wichtigsten ist die Einarbeitung von Wasser und Elektrolyten, da beide Komponenten direkt verloren gehen. Weiterhin sollte die Nahrung ballaststoff- und fettarm sowie frei von darmreizenden Stoffen sein. Außerdem sollte die Nahrung leicht verdaulich sein. Häufige kleine Mahlzeiten werden großen Mahlzeiten vorgezogen.

Weiterlesen  Was ist Hyperhomocysteinämie, kennen Sie ihre Ursachen, Symptome, Behandlung, Diagnose

Leave a Reply

Your email address will not be published.