Welche Lebensmittel sind gut für eine vergrößerte Leber?

Die Leber ist ein lebenswichtiges Organ im menschlichen Körper, das mehrere Funktionen hat, darunter die Verdauung von Nahrung, die Produktion von Proteinen und Hormonen, der Abbau von Medikamenten und Toxinen, die Speicherung von Zucker in Form von Glykogen, die Abwehr von Infektionen und vieles mehr. Jede Infektion oder Erkrankung kann eine Leberschwellung verursachen, die als Lebervergrößerung oder Hepatomegalie bekannt ist. Lebervergrößerung ist keine Krankheit, sondern ein Symptom mehrerer anderer Zustände oder Krankheiten im Körper, die die Leber betreffen. Die Lebervergrößerung kann je nach Krankheit leicht, mittelschwer oder schwer sein.

Was sind die Ursachen der Lebervergrößerung?

Eine vergrößerte Leber ist ein Zeichen dafür, dass die Leber nicht richtig funktioniert, und häufige Ursachen oder Zustände, die zu einer Lebervergrößerung führen, sind Leberzirrhose, nichtalkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD), alkoholbedingte Lebererkrankung, metastasierter Krebs, Leberkrebs , Hepatitis A, Hepatitis B, Hepatitis C und Herzinsuffizienz . Andere, weniger häufige Ursachen sind Lymphom, Leukämie, multiples Myelom, Hämochromatose, Morbus Wilson, Morbus Gaucher, toxische Hepatitis und Gallengangs- oder Gallenblasenobstruktion .

Es gibt bestimmte Risikofaktoren für eine Lebervergrößerung und dazu gehören Autoimmunerkrankungen, entzündliche Darmerkrankungen , chronische Lebererkrankungen, Leberkrebs, Fettleibigkeit , Sichelzellenanämie, Zysten und Lebertumoren, übermäßiger Alkoholkonsum, Tätowierungen, Bluttransfusionen und bestimmte verschreibungspflichtige Medikamente nicht verschreibungspflichtige Medikamente.

Diagnose und Behandlung der Lebervergrößerung

Eine Lebervergrößerung wird anhand der vollständigen Anamnese, der körperlichen Untersuchung, des vollständigen Blutbildes und der Leberfunktionstests diagnostiziert. Die Bildgebung umfasst Röntgenaufnahmen des Abdomens , Computertomographie (CT) , Magnetresonanztomographie (MRT) und Ultraschall des Abdomens. Je nach Ergebnis und Schweregrad der Erkrankung kann auch eine Leberbiopsie angeordnet werden.

Die Behandlung einer vergrößerten Leber hängt vollständig von der zugrunde liegenden Ursache ab. Zum Beispiel werden Infektionen wie Hepatitis C mit Medikamenten behandelt, Leberkrebs wird mit Chemotherapie, Operation oder Bestrahlung behandelt und Leberversagen/-schäden werden mit einer Lebertransplantation behandelt und so weiter. Ein Arzt wird neben den Behandlungsoptionen auch Änderungen des Lebensstils empfehlen. Zu diesen Änderungen des Lebensstils gehören die vollständige Abstinenz von Alkohol, das Abnehmen bei Übergewicht und die Teilnahme an einem regelmäßigen Trainingsprogramm.

Weiterlesen  Wie effektiv ist Jublia, kennen Sie seine Dosierung, Nebenwirkungen

Welche Lebensmittel sind gut für eine vergrößerte Leber?

Neben den oben genannten Veränderungen ist es wichtig, einen gesunden Lebensstil anzunehmen, damit man gesunde Lebensmittel und Getränke zu sich nimmt. Die Leber ist ein Organ, das in der Lage ist, sich selbst zu regenerieren und zu heilen, wenn es durch eine gesunde Ernährung mit den richtigen Nähr- und Mineralstoffen versorgt wird. Der Körper muss Giftstoffe ausspülen und das geht am besten, dafür man ausreichend Wasser trinkt, etwa 4 Liter Wasser pro Tag. Eine gesunde Ernährung bedeutet, viel grünes Gemüse und Obst zu essen, die eine gesunde Leber wiederherstellen. Rohes Gemüse liefert mehr Mineralien und auch Ballaststoffe für die richtige Motilität der Giftstoffe, die aus dem Körper gespült werden sollen. Es ist bekannt, dass eine Mischung aus Zitronensaft und Olivenöl in einem Glas Wasser die Leber entgiftet, indem sie das Bilirubin senkt und Schwermetalle aus dem Körper spült und eine erhöhte Gallenproduktion fördert.

Andere Lebensmittel wie Klettenwurzel sind großartig für die Leber und stimulieren die Gallenproduktion. Löwenzahn stimuliert auch die Leber und hilft, das Blut zu alkalisieren. Koriander ist ein weiteres Kraut, das hilft, den Körper von Metallen wie Quecksilber zu entgiften. Oregano ist reich an antioxidativer Aktivität und voller Vitamin B6, das auch die Gallenproduktion erhöht und die entzündlichen Wirkungen anderer Lebensmittel reduziert. Rüben, Karotten und Grapefruits sollen reich an Glutathion sein, das sich hervorragend für die Entgiftung der Leber eignet. Grünkohl, Sellerie, Spirulina, Mangold, Ingwer, Orange, Römersalat, Preiselbeersaft und Mariendistel sind alle dafür bekannt, die Gesundheit der Leber zu fördern. Es ist wichtig, frische und gesunde Lebensmittel zu konsumieren, und der Rest wird von der Leber bei der Heilung selbst erledigt. Eine gesunde Ernährung erfordert die Vermeidung von lebertoxischem Alkohol. Ein Mensch ist, was er isst und trinkt,

Weiterlesen  7 Arten von Medikamenten, die trockenes Auge verursachen können

Leave a Reply

Your email address will not be published.