Welches Schmerzmittel ist besser für Ihre Leber?

Die Leber in Ihrem Körper läuft im Vergleich zu anderen Organen kontinuierlich. Dies liegt daran, dass es dabei hilft, Giftstoffe, abgestorbene Zellen und andere Chemikalien aus dem Blutkreislauf konsequent auszuschließen. Abgesehen davon ist das Organ auch für die Produktion von Galle verantwortlich, die eine wichtige Rolle bei der Verdauung der von Ihnen konsumierten Nahrung spielt. Es unterstützt auch die Produktion von Chemikalien, Proteinen und Vitaminen, die die Funktionalität der gesamten Körperfunktion verbessern.

Inhaltsverzeichnis

Warum spielt die Leber eine entscheidende Rolle?

Es gibt mehrere Lebensmittel, die die Funktionalität der Leber beeinträchtigen. Zum Beispiel ist Alkohol der Hauptgrund für die Vernarbung des Gewebes. Der Grund dafür ist, dass die Leber ein Enzym produziert, das beim Abbau der Alkoholverbindungen hilfreich ist, bevor es in den Blutkreislauf freigesetzt wird. Wenn Sie im Übermaß konsumieren, produziert die Leber nicht die erforderliche Menge an Enzym. Während dieses Verfahrens kommt es aufgrund des Versagens der Zellen oder des Zelltods zu einer Vernarbung der Leber. Das Organ ist jedoch das einzige Element im Körper, das in der Lage ist, automatisch zu heilen. Aber der kontinuierliche Konsum des Alkohols verschlechtert die Selbstheilungsfähigkeit der Leber. Es führt somit zu einer Erschöpfung der Funktionalität, wodurch es anfällig wird, was sich weiter auf die allgemeine Gesundheit des Körpers auswirkt.

Warum ist ein Schmerzmittel notwendig?

Es ist üblich, dass Sie in Ihrer Hausapotheke ein Schmerzmittel finden, um Fieber, Muskelschmerzen oder Schmerzen zu lindern. Die Chancen stehen gut, dass Sie Paracetamol als Schmerzmittel verwenden. Wenn Sie die auf dem Etikett der Pillenflasche vorgeschriebene Dosierung einhalten, befinden Sie sich im sicheren Bereich und verursachen im Vergleich zu anderen Arzneimitteln keine Magenverstimmung. Wenn Sie jedoch die Dosierung erhöhen oder es häufiger konsumieren, besteht die Möglichkeit, dass Sie eine Entzündung / Vernarbung der Leber oder sogar ein Leberversagen verursachen können.

Weiterlesen  Was sind Myome und wie kann man sie loswerden?

Welches Schmerzmittel ist besser für Ihre Leber?

Es gibt einige Missverständnisse im Zusammenhang mit der Verwendung von NSAIDs wie Naproxen, Ibuprofen, Advil und Motrin. Zur Behandlung von leichten bis mäßigen Schmerzen, Fieber und Muskelschmerzen sind etwa 200 mg oder 400 mg Ibuprofen geeignet. Die Höchstdosis, die Sie einnehmen können, beträgt 2400 mg pro Tag mit einem Abstand von mindestens sechs Stunden zwischen den Dosen.

Im Gegensatz zu Paracetamol sind Ibuprofen und einige andere Medikamente, die zur Liste der NSAIDs gehören, sicher und haben einen vernachlässigbaren hepatischen Metabolismus. Mit einfachen Worten, sie beeinträchtigen die Funktionalität der Leber selten. Schätzungen zufolge führt nur eine von 100.000 NSAID-Verschreibungen zu Leberschäden. Im Allgemeinen sind NSAID-Medikamente lebersicher.

Folgen Sie den Anweisungen

Es ist unbedingt erforderlich, die Anweisungen des Arztes oder die Anweisungen auf der Tabelle der Tablettenflasche zu verstehen. Das Überschreiten der empfohlenen Dosierung erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Leberfunktion beeinträchtigt wird. Wenn Sie nach der Einnahme von Schmerzmitteln immer noch Schmerzen oder Fieber haben, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen.

Wenn Sie Paracetamol verwenden, überschreiten Sie 4000 mg an einem einzigen Tag nicht. Konsumiere es auch nicht sieben Tage lang ununterbrochen. Bei Kindern hängt die Anwendungsgrenze des Schmerzmittels vom Alter und Gewicht des Kindes ab. Informationen zur Dosierung für Kinder finden Sie auf dem Etikett.

Häufige Fehler

Der häufigste Fehler, den Menschen machen, um das Tageslimit zu überschreiten, besteht darin, dass sie zwischen den einzelnen Dosen nicht genügend Zeit warten. Die kontinuierliche Einnahme der Medikamente erschwert es der Leber, die Partikel des Medikaments abzubauen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.