Gesundheit und Wellness

Wespenstich: Symptome, Behandlung, Hausmittel, pflanzliche Heilmittel

Die Sommersaison ist die Jahreszeit, in der Menschen dazu neigen, mehr Zeit im Freien zu verbringen, und in dieser Jahreszeit treten häufig Wespenstiche auf. Meistens sind Wespenstiche nicht wirklich schmerzhaft und viele Menschen erholen sich schnell und ohne Probleme davon. Es gibt jedoch eine geringe Anzahl von Menschen, die nach einem Wespenstich schwere allergische Reaktionen entwickeln, die tödlich enden können, wenn sie nicht sofort behandelt werden.

 

Genau wie Bienen haben auch Wespen einen Stachel zur Selbstverteidigung. Dieser Stachel enthält das giftige Gift, das auf den Menschen übertragen wird, wenn er gestochen wird. Im Gegensatz zu Bienen haben Wespen die Fähigkeit, mehrmals zu stechen, da ihre Stacheln intakt bleiben. Während eine Biene nur einmal stechen kann, da ihr Stachel in die Haut ihres Opfers eindringt. Auch wenn der Stachel der Wespe nicht in die menschliche Haut eindringt, kann ihr Gift dennoch Reizungen und Schmerzen verursachen.

Die meisten Opfer von Wespenstichen entwickeln nach dem Stich nur geringfügige Symptome. Einige der häufigsten Symptome eines Wespenstichs sind:

  • Das Opfer eines Wespenstichs verspürt einen stechenden Schmerz oder ein  brennendes Gefühl an der Stichstelle.
  • An der Wespenstichstelle ist eine Rötung vorhanden.
  • Es gibt auch einige Schwellungen und Juckreiz.
  • Es kann auch einen erhabenen Rand geben, der die Einstichstelle umgibt.
  • In der Mitte des Keders ist ein winziger weißer Fleck zu sehen. Dies zeigt die Stelle an, an der der Stachel der Wespe die Haut des Opfers durchstochen hat.
  • Nach einigen Stunden Wespenstich lassen die Schmerzen und Schwellungen allmählich nach.

Einige Opfer können nach einem Wespenstich mäßige lokale Reaktionen zeigen. Diese Menschen können allergisch auf den Wespenstich reagieren und haben nur stärkere Symptome, aber keine lebensbedrohlichen Symptome ( anaphylaktischer Schock ). Einige der großen lokalen Reaktionen auf den Wespenstich sind übermäßige Schwellungen und Rötungen, die einige Tage nach dem Stich zunehmen, bevor sie in etwa einer Woche allmählich abklingen. Es ist jedoch wichtig, bei großen lokalen Reaktionen nach einem Wespenstich Ihren Arzt zu konsultieren. Der Arzt kann ein OTC-Antihistaminikum verschreiben, um die Symptome zu lindern.

Wenn eine Person nur einmal nach einem Wespenstich eine große lokale Reaktion hat, bedeutet das nicht, dass die Person solche Reaktionen auch in Zukunft erleben wird. In einigen Fällen wird eine Person jedoch jedes Mal, wenn sie von einer Wespe gestochen wird, weiterhin große lokale Reaktionen haben. Es ist also besser, alle Vorkehrungen zu treffen, um in Zukunft nicht gestochen zu werden.

Anaphylaxie nach einem Wespenstich

Anaphylaxie ist ein Begriff, der verwendet wird, um eine schwere allergische Reaktion nach einem Wespenstich zu beschreiben. Ein sehr geringer Prozentsatz der Menschen erleidet eine Anaphylaxie durch Wespen, Bienen und andere Insektenstiche. Bei einer Anaphylaxie gerät der Körper aufgrund des Wespengifts sehr bald in einen Schockzustand, nachdem er von einer Wespe gestochen wurde. Zur Behandlung der Anaphylaxie ist es zwingend erforderlich, unverzüglich medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Schwere Symptome, die auf eine Anaphylaxie oder eine schwere allergische Reaktion auf Wespenstiche hindeuten, sind:

  • Extreme Schwellung der Lippen, des Gesichts oder des Rachens nach einem Wespenstich.
  • Der Patient hat auch Juckreiz oder Nesselsucht in den Körperregionen, die nicht vom Wespenstich betroffen sind.
  • Es treten Atembeschwerden wie Keuchen auf.
  • Schwindel und plötzlicher Blutdruckabfall (Hypotonie).
  • Übelkeit oder Erbrechen.
  • Der Patient verliert das Bewusstsein.
  • Bauchkrämpfe.
  • Durchfall .
  • Schwacher oder schneller Puls.

Die meisten Patienten mit Anaphylaxie in der Vorgeschichte tragen immer ein Kit mit EpiPen (Epinephrin-Injektion), das nach einem Wespenstich (oder einem anderen Insektenstich) verabreicht werden kann.

Behandlung von Wespenstichen

Wenn Sie sich fragen, was Sie bei Wespenstichen tun können, dann wissen Sie, dass die Behandlung zu Hause ausreicht, um leichte bis mittelschwere Reaktionen auf Wespenstiche zu behandeln. Mit folgenden Maßnahmen können die Symptome gelindert werden:

  • Verwenden Sie Wasser und Seife, um den von Wespen gestochenen Bereich zu reinigen. Dies geschieht, um so viel Gift wie möglich zu entfernen.
  • Wenn sich der Stachel der Wespe in der Haut befindet, entfernen Sie ihn mit einer Pinzette oder kratzen Sie ihn heraus, um zu verhindern, dass mehr Gift in den Körper gelangt.
  • Tragen Sie als Nächstes eine kalte Kompresse auf den Bereich der Stelle auf. Dies hilft bei der Verringerung der Schmerzen und Schwellungen.
  • Um Infektionen vorzubeugen, halten Sie den Bissbereich so trocken und sauber wie möglich. Die Wespenbissregion kann auch mit einem Verband abgedeckt werden.
  • Die Anwendung von Galmei-Lotion oder topischer Hydrocortison-Creme hilft bei der Linderung von Juckreiz oder Reizungen.
  • Over-the-Counter-Analgetika und NSAIDs wie Ibuprofen, Paracetamol können zur Schmerzlinderung eingenommen werden.
  • Antihistaminika wie Diphenhydramin und Chlorpheniraminmaleat helfen bei der Verringerung des Juckreizes und der Schwellung nach einem Wespenstich.
  • Verwenden Sie bei schweren Symptomen von Wespenstichen einen EpiPen, wenn der Patient ihn bei sich trägt, und rufen Sie 911 an.

Behandlung schwerer allergischer Reaktionen auf Wespenstich

  • Der Patient muss zur nächsten Notaufnahme gebracht werden, sobald schwere Symptome nach einem Wespenstich auftreten.
  • Zur Beruhigung des Immunsystems wird mehr Epinephrin gegeben
  • Kortison wird intravenös verabreicht, um die durch Wespenstiche verursachte Entzündung zu reduzieren.
  • Wenn der Patient nicht atmet, wird mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) begonnen.
  • Sauerstoff wird gestartet, um die Atmung zu verbessern.

Wirksame Hausmittel gegen Wespenstich aus Ihrem Küchenregal!

  • Entfernen Sie zunächst den Wespenstachel, sofern dieser noch in der Haut vorhanden ist. Dadurch wird verhindert, dass sich weiteres Gift ausbreitet.
  • Eiswürfel! Ja, kalte Kompressen, die etwa 15-20 Minuten lang auf den Wespenstichbereich aufgetragen werden, helfen, die Schmerzen und Schwellungen zu lindern.
  • Eine dicke Paste aus Backpulver oder Salz mit Wasser über der von Wespen gestochenen Region hilft bei der Linderung der Symptome.
  • Kolloidales Hafermehl, das in Wasser gemischt und auf die Wespenstichregion aufgetragen wird, hilft bei der Beruhigung der Haut.
  • Haferflocken und Backpulver können auch in Ihr Badewasser gemischt werden.
  • Eine Zwiebelscheibe, die gegen die von Wespen gestochene betroffene Region gedrückt wird, hilft bei der Linderung von Schmerzen und Reizungen.
  • Ein kleines Wattepad, das in Apfelessig oder einfach nur Essig getränkt und gegen die Wunde gehalten wird, hilft gegen den Schmerz. Der Säuregehalt in Apfelessig hilft bei der Neutralisierung des Giftes.
  • Eine frisch geschnittene Zitronenscheibe, die auf der Haut gehalten wird, hilft auch bei der Linderung der Schmerzen nach einem Wespenstich.
  • Zerdrücken Sie etwas Knoblauch, mischen Sie ihn mit Salz und legen Sie ihn über die Stachelregion. Sie können auch ein Pflaster darüber legen.
  • Eine Gurkenscheibe, die an die von Wespenstichen betroffene Stelle gehalten wird, gibt ebenfalls Trost.
  • Bedecken Sie die Wespenstichregion mit einer Scheibe roher Kartoffel.
  • Mischen Sie etwas Bittersalz mit Wasser und tragen Sie es zur Linderung der Symptome auf die Bissregion auf.
  • Das Auftragen von etwas Olivenöl auf die gestochene Region hilft auch bei der Schmerzlinderung und Heilung.
  • Legen Sie zur Schmerzlinderung etwas Kautabak auf die Bissregion.

Wirksame pflanzliche Heilmittel gegen Wespenstich aus Ihrem Garten!

  • Das Reiben eines frisch gepflückten Blütenkopfes einer Ringelblume über den Wespenbissbereich hilft bei der Linderung der Symptome.
  • Zerdrücken Sie ein paar frische Basilikumblätter, um ihre natürlichen Öle freizusetzen, und tragen Sie sie auf die Wespenbissstelle auf.
  • Die Blätter des Winterbohnenkrauts grob zerdrücken, um die natürlichen Öle freizusetzen, und auf die von Wespen gestochene Hautpartie auftragen.
  • Nimm ein Aloe-Vera-Blatt und spalte es auf. Tragen Sie das Aloe-Gel großzügig auf die Wespenstichstelle auf.
  • Spitzwegerich grob hacken und mit etwas warmem Wasser mischen und auf die Stichregion auftragen.
  • Mischen Sie ein wenig Schmutz mit Wasser und tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *