Wie befreit man einen verstopften Milchgang?

Stillende Mütter haben alle unterschiedliche Erfahrungen mit der Erziehung ihrer Jungen. Bei einigen treten kaum Probleme auf, bei anderen treten hier und da Komplikationen auf. Eine der häufigsten Komplikationen bei Müttern, insbesondere bei Erstgebärenden, ist ein verstopfter Milchgang. Sie werden feststellen, dass sie an einem Punkt problemlos Milch abgeben und im nächsten Moment vor und während des Stillens starke Schmerzen an einer ihrer Brüste verspüren. Darüber hinaus ist der Milchfluss im Vergleich zum normalen Fluss kaum ein Rinnsal. Ein verstopfter Milchgang kann der Mutter Unbehagen bereiten und sie beim Stillen demotivieren. Das Gute an verstopften Milchgängen ist, dass sie leicht zu Hause gereinigt werden können, und wenn die Verstopfung gelöst ist, ist es zunächst so, als hätte es keine Schmerzen gegeben.

Wie befreit man einen verstopften Milchgang?

Möglichkeiten zur Beseitigung verstopfter Milchgänge:

Der beste Weg, einen verstopften Milchgang zu befreien, besteht darin, dafür zu sorgen, dass so oft wie möglich Milch abgelassen wird. Dies kann leicht durch häufiges Stillen in regelmäßigen Abständen oder durch Abpumpen der Milch erreicht werden. Wenn Sie die Milch abpumpen, können Sie versuchen, länger und mit höherer Geschwindigkeit abzupumpen. Längeres und schnelleres Abpumpen kann unangenehm sein, wenn man bedenkt, dass Ihre Brust möglicherweise Schmerzen hat. Aber der Nachwirkungseffekt hält nur kurze Zeit an und auf der positiven Seite werden Sie Ihren Milchgang entstopfen. Darüber hinaus können verstopfte Milchgänge durch Wärmeanwendung, Massage und warme Duschen befreit werden. Die Wärmeanwendung beinhaltet die Verwendung von warmen Kompressoren wie Wärmepackungen oder einem in warmem Wasser getränkten Tuch. Alternative,

Die Massage ist ideal, um verstopfte Milchgänge zu befreien, da sie den Milchabfluss fördert. Es gibt keinen spezifischen oder richtigen Weg, um Ihre Brust zu massieren, aber Sie können hier und da ein paar Techniken ausprobieren, die zu Hause einfach durchzuführen sind und bei verstopften Milchdrüsen helfen. Sie können zum Beispiel mit kreisenden Bewegungen, vor und zurück oder durch Druck auf den Bereich massieren, in dem sich die Blockade befindet. Wenn Sie das Baby so positionieren, dass sein Kinn auf den verstopften Milchgang zeigt, kann dies ebenfalls helfen, ihn zu lösen. Es wird angenommen, dass diese Art der Position dem Baby hilft, besser zu laktieren, wodurch die Milch viel effektiver aus der Brust abgeleitet wird. Stellen Sie bei der Durchführung einer der oben genannten Methoden zur Reinigung verstopfter Milchgänge sicher, dass Ihre Hände sauber sind, und versuchen Sie, sie so oft wie möglich vor dem Stillen oder Abpumpen anzuwenden.

Ein verstopfter Milchgang ist schwer zu übersehen, nur weil die Mutter Schmerzen, Schmerzen und Empfindlichkeit in der betroffenen Brust verspürt. Hinzu kommen Schwellungen, das Vorhandensein eines Knotens in der Brust, Rötungen und ein warmes Gefühl auf der Brust. Egal, ob Sie zum ersten Mal oder schon wieder einen verstopften Milchgang haben, die Symptome sind immer die gleichen. Ganz zu schweigen davon, nichts bereitet Sie auf eine solche Zeit vor und es mag anfangs unerträglich sein, aber es ist wichtig, dass Sie einen verstopften Milchgang nicht ignorieren. Schmerzen durch einen verstopften Milchgang können Sie in Tränen ausbrechen lassen, besonders wenn Ihre Brüste voller Milch sind oder wenn das Baby an dieser Brust saugt.

Babys machen beim Stillen von der betroffenen Seite oft viel Aufhebens, da der Milchfluss langsamer als normal ist. Trotzdem sollten Sie versuchen, häufiger an der Brust mit einem verstopften Milchgang zu stillen, da dies bei der Reinigung des Milchgangs hilft.

Fazit

Das Befreien eines verstopften Milchkanals ist keine leichte Aufgabe und es wird eine Weile dauern, bis die Verstopfung vollständig beseitigt ist. Allerdings sollten Sie als Mutter nicht verzweifeln, um die Situation zu verbessern. In der Tat sollten Sie bereit sein, alle sinnvollen Verfahren durchzuführen, die dazu beitragen, den Milchgang zu befreien. Es wird nicht einfach und höchstwahrscheinlich unangenehm sein, aber die Erfahrung eines verstopften Milchgangs ist schlimmer.

Leave a Reply

Your email address will not be published.