Gesundheit und Wellness

Wie effektiv ist Gemfibrozil, kennen Sie seine Dosierung und Nebenwirkungen

Wenden Sie Gemfibrozil nicht an, wenn Sie unter schweren Nieren- oder Leberproblemen oder Erkrankungen der Gallenblase leiden oder wenn Sie Simvastatin oder Repaglinide wie Vytorin, Zocor, Simcor und Juvisync anwenden.

Gemfibrozil hilft effektiv bei der Senkung der Triglycerid- und Cholesterinspiegel im Blut. Hohe Konzentrationen dieser Fettsäuren im Blut stellen eine große Gefahr für verstopfte Arterien dar, die auch als Arteriosklerose bekannt sind .

Gemfibrozil wird auch mit einem Diätplan kombiniert, um Fettsäuren bei Menschen mit Pankreatitis effektiv zu reduzieren. Gemfibrozil wird auch wirksam eingesetzt, um das Risiko oder die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts , Schlaganfalls oder anderer Erkrankungen bei Patienten mit Cholesterin und Triglyceriden zu senken, die keine Hilfe durch andere Behandlungsformen erhalten haben.

Was ist vor der Anwendung von Gemfibrozil zu beachten?

Nehmen Sie Gemfibrozil nicht ein, wenn Sie allergisch darauf reagieren oder wenn Sie:

  • Schweres Nierenproblem
  • Schweres Leberproblem
  • Erkrankung der Gallenblase
  • Und Sie verwenden Simvastatin oder Repaglinid wie Vytorin, Simcor, Zocor oder Juvisync.
  • Um mit Gemfibrozil sicher zu sein, informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie es haben;
  • Vorgeschichte von Gallensteinen
  • wenn Sie blutverdünnende Arzneimittel wie Coumadin, Warfarin oder Jantoven anwenden.
  • Es ist nicht bekannt, ob Gemfibrozil das ungeborene Kind schädigen kann. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie schwanger sind oder beabsichtigen, während der Anwendung von Gemfibrozil schwanger zu werden.

Wie ist Gemfibrozil einzunehmen?

  • Gemfibrozil wird normalerweise zweimal täglich verabreicht, eine halbe Stunde vor dem Morgen- und Abendessen.
  • Befolgen Sie strikt die Anweisungen auf dem Rezeptetikett. Nehmen Sie dieses Medikament niemals über einen längeren Zeitraum oder in größeren Mengen als verordnet ein.
  • Gemfibrozil ist Teil eines Behandlungsplans, der Gewichtskontrolle, Ernährung und Bewegung umfasst. Halten Sie sich strikt an den Rat Ihres Arztes.
  • Während der Anwendung von Gemfibrozil können Sie sich verschiedenen Kontrollen und Tests unterziehen, um zu überwachen, wie Ihre Nieren und Ihre Leber funktionieren.
  • Bewahren Sie Gemfibrozil fern von Licht und Feuchtigkeit bei Raumtemperatur auf.

Was ist die empfohlene Dosierung von Gemfibrozil?

Allgemeine Dosierung von Gemfibrozil für Erwachsene zur Behandlung von Hyperlipidämie:

Nehmen Sie 600 mg zweimal täglich oral 30 Minuten vor dem Frühstück und Abendessen ein.

Was sind die Nebenwirkungen von Gemfibrozil?

Suchen Sie sofort medizinische Hilfe auf, wenn Sie unter allergischen Reaktionen auf Gemfibrozil leiden; wie Atembeschwerden, Nesselsucht oder Anschwellen von Hals, Gesicht, Lippen und Zunge.

In seltenen Fällen kann Gemfibrozil einen Abbau von Skelettmuskelgewebe verursachen, was zu Nierenversagen führen kann. Wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt, wenn Sie ungewohnte Muskelempfindlichkeit, -schwäche oder -schmerzen verspüren oder ungewöhnliche Müdigkeit, dunklen Urin und Fieber haben.

Wenden Sie sich auch sofort an Ihren Arzt, wenn Sie die folgenden schweren Nebenwirkungen von Gemfibrozil haben:

  • Stechende Schmerzen im Oberbauch, besonders nach dem Essen.
  • Gelbfärbung von Augen und Haut ( Gelbsucht )
  • Unklares Sehen, schmerzende Augen oder Sehen von Strahlen um Lichter herum.
  • Wenig oder kein Urin
  • Benommenheit, leichte Blutergüsse, gelegentliche Blutungen, blasse Haut, schneller Herzschlag, kurze Atemzüge, Verwirrtheit und rote oder violette Flecken unter der Haut.

Häufige Nebenwirkungen von Gemfibrozil sind:

  • Magenbeschwerden
  • Durchfall, leichte Bauchschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Verstopfung.
  • Schmerzende Gelenke
  • Anzeichen von Erkältung wie Niesen, verstopfte Nase und Halsschmerzen sind Nebenwirkungen von Gemfibrozil.
  • Benommenheit , Schwindel und Kopfschmerzen
  • Leichte Hautausschläge oder Juckreiz
  • Impotenz oder Verlust des Interesses am Sex.

Welche anderen Medikamente können mit Gemfibrozil interagieren?

Informieren Sie Ihren Arzt über alle anderen Arzneimittel, die Sie einnehmen. Einige Medikamente können das Risiko für schwere Muskelprobleme erhöhen, wenn sie gleichzeitig mit Gemfibrozil eingenommen werden. Aus diesem Grund sollte Ihr Arzt alle Medikamente kennen, die Sie einnehmen, wie z.

Colchicin, wie ein „Statin“, cholesterinsenkende Arzneimittel wie Flivastatin (Lescol), Atorvastatin (Caduet, Lipitor), Lovastatin (Advicor, Mevacor, Altoprey), Pravasratin (Pravachol), Pitavastatin (Livalo), Rosuvastatin (Crestor) oder Simvastatin (Vytorin, Simcor, Zocor).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *