Wie ernst ist Herzinsuffizienz?

Herzinsuffizienz ist eine chronische, aber lebensbedrohliche Erkrankung. Dieser Zustand beginnt mit einem anfänglichen Trauma des Herzens. Seine Symptome können je nach spezifischer Seite des menschlichen Herzens, die einen relativ höheren Schaden erleidet, variieren.

Experten zufolge ist CHF, dh dekompensierte Herzinsuffizienz, die Unfähigkeit des menschlichen Herzens, reines Blut zu den Extremitäten zu pumpen, um die nicht betroffene Seite dazu zu bringen, harte Arbeit zu leisten. Diese Aktivität führt zu vielen Problemen, die gleichzeitig auftreten, bis das Herz nicht mehr weiter pumpt und sich die Lungen mit Flüssigkeit füllen.

Wie ernst ist Herzinsuffizienz?

Experten zufolge hängt der Schweregrad der kongestiven Herzinsuffizienz stark von den Risikofaktoren ab. Wir wissen, dass kongestive Herzinsuffizienz eine Folge eines atherosklerotischen Herzproblems ist. Daher haben CHF einige gemeinsame Risikofaktoren, darunter hoher Cholesterinspiegel, schlecht kontrollierter Bluthochdruck, Rauchen, Diabetes und Familienanamnese. Herzklappenprobleme werden mit zunehmendem Alter eines Patienten zu einem großen Risikofaktor.

Andere Ursachen für kongestive Herzinsuffizienzprobleme haben ihre eigenen spezifischen Risikofaktoren und Prädispositionen und in einigen Fällen werden sie zu einer Komplikation solcher Probleme. Zu diesen Ursachen können Alkohol- und/oder Drogenmissbrauch, obstruktive Schlafapnoe , Infektionen und verschiedene Bindegewebsprobleme gehören, darunter Sarkoidose , systemischer Lupus erythmatoss und Amyloidose .

Schweregrad aufgrund des stabilen CHF-Problems

Die meisten Patienten haben mit einer stabilen dekompensierten Herzinsuffizienz zu kämpfen, können diese jedoch dekompensieren, sobald eine Veränderung im Körper stattfindet. Unter diesen Bedingungen reagiert das Herz eines Patienten nicht auf die sich ändernde Umgebung seines Körpers und erhält nicht genügend Fähigkeit oder Umkehr, um den Energiebedarf seines Körpers zu decken.

Akute Dekompensation tritt bei Patienten auf, wenn sie übermäßig viel Flüssigkeit haben und in höheren Mengen Salz zu sich nehmen, um Wasser in ihrem Körper zu halten, oder die regelmäßige Einnahme von Medikamenten vergessen.

Schweregrad aufgrund von Symptomen

Ödeme: Ödeme sind ein problematisches und anhaltendes Symptom bei Personen, die an dekompensierter Herzinsuffizienz leiden. Beine, Füße, Knöchel und Bauch füllen sich mit Flüssigkeit in verschiedenen Geweben und Organen in übermäßiger Menge, was zu einer enormen Gewichtszunahme und Schwierigkeiten bei der Erledigung täglicher Aufgaben führt. Kardiologen haben empfohlen, dass eine große Anzahl von Personen in fortgeschrittenen Stadien von CHF weiterhin ein medikamentöses Regime zur Behandlung von Ödemen einnehmen. Dazu gehören eine Kombination aus Betablockern, ACE-Hemmern, Diuretika und Blutverdünnern.

Erschöpfung: Personen, die an kongestiver Herzinsuffizienz leiden, berichten normalerweise von Schwindel , Schwindel , körperlicher Erschöpfung und Übelkeit in Kombination mit Anstrengung, die aufgrund körperlicher Aktivitäten wie Treppensteigen oder Wäsche zusammenlegen stattfindet. Herzgesundheitsexperten haben dieses Verfahren als Sparsamkeit der Herzblutgefäße erwähnt, da sie eine begrenzte Menge an Blut vom Herzen der Person erhalten. Da sich die Blutgefäße verengen, pumpen sie das Blut nur zu lebenswichtigen Organen und fließen zurück zum Gehirn und zum Herzen. Auf diese Weise erhalten die Muskeln keine ausreichende Versorgung mit sauerstoffreichem Blut, um Funktionen ohne Müdigkeits- oder Erschöpfungsgefühle auszuführen.

Kurzatmigkeit: Kurzatmigkeit, auch Kurzatmigkeit ohne oder mit Husten genannt, weist auf ein Symptom hin, das sich mit weiteren Stadien einer kongestiven Herzinsuffizienz verschlimmert. Kardiologen haben eine enge Beziehung zwischen Kurzatmigkeit und übermäßiger Flüssigkeitsansammlung in der Lunge einer Person festgestellt. Dieses Problem tritt immer dann auf, wenn eine Person körperlich aktiv ist oder in einen Ruhezustand übergeht. Die meisten Menschen haben nachts, wenn sie versuchen zu schlafen, sowohl mit unproduktiven als auch mit produktiven Hustenanfällen und vermehrten Atemproblemen zu kämpfen. In dieser Situation müssen Personen viele Kissen unter ihren Kopf legen, um sie anzuheben und während des Schlafs ein angenehmes Gefühl zu bekommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.