Wie fühlt sich MS Hug an und wie lange hält es an?

Multiple Sklerose ist eine schwächende neurologische Erkrankung, die fortschreitend ist und zu einer verminderten Lebensqualität führen kann. Es wird angenommen, dass es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt, bei der Autoantikörper die Myelinscheiden zerstören, wodurch die Nervenfasern einer stärkeren Beleidigung ausgesetzt werden. Die Krankheit betrifft das zentrale Nervensystem, einschließlich des Gehirns, des Sehnervs und des Rückenmarks. Die chronische Schädigung der Nerven ist der Grund für Folgesymptome, die von Sehstörungen bis hin zu Müdigkeit, Parästhesien, Gangstörungen und Muskelschmerzen reichen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist MS-Umarmung?

MS-Umarmung ist nur ein weiteres Symptom verschiedener Symptome von Multipler Sklerose. Es ist ein Gefühl der Einschränkung und Enge, das über einem Körperteil wie Brust, Oberkörper, Rücken, Nacken, Taille und sogar in Beinen und Extremitäten zu spüren ist. Die MS-Umarmung wird durch unwillkürliche Muskelkrämpfe verursacht, die von den beteiligten Muskeln verursacht werden, z. B. wenn der Brustbereich betroffen ist, wird sie durch den Krampf der Zwischenrippenmuskeln verursacht. Diese Symptome können jedoch auch auf andere Erkrankungen wie Constochondritis (Entzündung des Zwischenrippenknorpels) oder transversale Myelitis (Entzündung des Rückenmarks) zurückzuführen sein.

Wie fühlt sich MS-Umarmung an?

MS-Umarmung ist ein Gefühl der Einschränkung oder Enge über dem betroffenen Bereich, wie z. B. ein Druckgefühl. Dieses Gefühl kann von Schmerzen begleitet sein oder auch nicht; Wenn Schmerzen vorhanden sind, können sie von dumpfer, schmerzhafter bis scharfer und stechender Qualität sein. Es kann auch mit einem Gefühl von Parästhesien wie Kribbeln, Taubheitsgefühl, Kribbeln und Brennen im betroffenen Körperteil verbunden sein. Das Gefühl kann drückend oder quetschend sein und die Bewegung des betroffenen Teils kann eingeschränkt sein, daher der Name MS-Umarmung, ebenso ist man in einer Umarmung bewegungseinschränkend.

So wie Multiple Sklerose keine vorhersagbare Krankheit ist, ist auch MS Hug unvorhersehbar und tritt überraschend auf. Bei einigen ist es nur von kurzer Dauer, während es bei anderen anhaltend sein kann. Manche können MS-Umarmung für Sekunden bis Stunden spüren, während andere es wochen- bis monatelang spüren, während es bei anderen jahrelang anhält. Es kann anhaltend sein oder plötzlich aufflammen. Die Dauer der MS-Umarmung ist von Person zu Person unterschiedlich, daher kann nicht definitiv gesagt werden, wie lange sie dauern wird. Zu beachten ist, dass MS-Umarmung nicht das Fortschreiten oder die Verschlechterung der Multiplen Sklerose bedeutet, sondern einfach, dass es auslösende Faktoren gibt, die zu Schüben führen.

Was ist die Ursache von MS Hug?

Da Multiple Sklerose durch eine Schädigung der Nervenhülle verursacht wird, wobei die Erregungsleitung entweder gestört oder blockiert ist. Diese Störung oder blockierte Impulsleitung kann zu Muskelkrämpfen führen und dies führt zu verschiedenen Symptomen bei der MS-Umarmung, die ausnahmslos als Dysästhesien bekannt sind, was abnormale Empfindungen bedeutet. Beispielsweise führt der Krampf der Zwischenrippenmuskulatur zu MS-Umarmungssymptomen, die im Brust- und Rumpfbereich zu spüren sind. MS-Umarmung kann entweder durch Stress, Infektionen, Hitze, Müdigkeit oder jede unangemessene Beleidigung des Körpers oder Geistes weiter beschleunigt werden. Daher ist es wichtig, Stress abzubauen, sich auszuruhen, abzukühlen und alle Infektionen im Körper loszuwerden.

Wie wird MS Hug verwaltet?

Obwohl es keine dauerhafte Behandlung von Multipler Sklerose gibt, gibt es auch keine dauerhafte Behandlung von MS Hug. Das Management ist nur symptomatisch und identifiziert den zugrunde liegenden auslösenden Faktor und behandelt ihn zuerst. Da die zugrunde liegende Erkrankung auf einem neurologischen Insult beruht, können MS-Umarmungsschmerzen als Muskelkrämpfe empfunden werden. Die Nervenschmerzen könnten schwer zu lösen sein. Die Schmerzen können mit Gabapentin, Amitriptylin, Duloxetin, Diazepam oder Baclofen behandelt werden. Neben Schmerzmitteln können in manchen Fällen auch Steroide verschrieben werden.

Abgesehen von Schmerzmitteln ist es wichtig, das Tragen enger Kleidung zu vermeiden, die den Zustand weiter beschleunigen kann. Lockere und leichte Kleidung ist besser geeignet, wenn Sie ein solches Aufflammen erleben. Auch Atemtechniken und Meditation können sich als hilfreich erweisen, wenn Stress der erschwerende Faktor ist.

Weiterlesen  Ernährung bei Hiatushernie: Lebensmittel, die Sie einschließen sollten, und Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *