Wie kommt es zu Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen, kennen Sie ihre Ursachen, Symptome und Behandlung

Eine unangenehme Folge von Katerkopfschmerz oder alkoholinduziertem  Kopfschmerz tritt aufgrund des Konsums von alkoholischen Getränken in großen Mengen auf, dh einer Menge, die mehr ist, als ein menschlicher Körper vollständig metabolisieren kann. Diese Art von Kopfschmerzen beginnt normalerweise einige Stunden nach starkem Alkoholkonsum und kann auch schwere biologische Auswirkungen haben. Selbst mäßiger Alkoholkonsum kann zu Kopfschmerzen  ohne Anzeichen eines Katers führen. Dieser Katerkopfschmerz oder alkoholinduzierte Kopfschmerz ist recht häufig und tritt bei etwa 60 % der Menschen auf, die Alkohol konsumieren. Da diese Art von Kopfschmerzen nicht auf zugrunde liegende Gesundheitsprobleme zurückzuführen ist, ist es nicht selbstverständlich, einen Arzt zu konsultieren, wenn eine Person diese Kopfschmerzen erlebt.

Katerkopfschmerz oder alkoholbedingt Kopfschmerzen treten im Allgemeinen auf, wenn man morgens aus dem Schlaf aufsteht, nachdem man in der vorangegangenen Nacht eine große Menge Alkohol konsumiert hat. Diese Art von Kopfschmerzen tritt auf beiden Seiten des Kopfes oder im gesamten Stirnbereich oder nur im Schläfenbereich des Kopfes auf. Katerkopfschmerzen sind wie ein Trommelschlag im Kopf, das manchmal zu- oder abnimmt, sich aber durch jede Art von körperlicher Aktivität verschlimmert. Katerkopfschmerz oder alkoholinduzierter Kopfschmerz tritt in der Regel für etwa 72 Stunden auf und beginnt daher zu verschwinden, wenn der überschüssige Alkohol im Körper der Person zu metabolisieren beginnt und der Alkoholspiegel schließlich auf Null sinkt. Dies ist eine der häufigsten Arten von Kopfschmerzen bei Menschen, die Alkohol konsumieren, die sie mindestens einmal in ihrem Leben erlebt haben.

Symptome von Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen

Üblicherweise sind Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierte  Kopfschmerzen mit den folgenden Symptomen verbunden. Wenn also eine Person mit einem der folgenden Symptome zusammen mit leichten bis starken Kopfschmerzen konfrontiert ist, sollte klar sein, dass sie aufgrund des hohen Konsums alkoholischer Getränke einen Kater hat.

  • Undeutliches Sprechen.
  • Verschwommenes Sehen .
  • Blutunterlaufene Augen.
  • Hypersalivation.
  • Rötung der Wangen.
  • Schwierigkeiten beim gleichmäßigen Gehen.
  • Verlangsamte Reaktion.
  • Reizbarkeit.
  • Erbrechen.
  • Durchfall .
  • Brechreiz.
  • Schwindel.
  • Angst.
  • Mundgeruch  oder Mundgeruch.
  • Durstgefühl.
  • Speicherausfälle.
  • Verminderter Schlaf.
  • Schluckauf .
  • Schlechte Wahrnehmung, begleitet von Verwirrung und Schwierigkeiten beim Fokussieren und Konzentrieren.
  • Magenschmerzen oder Appetitlosigkeit.
  • Erhöhter Herzschlag und Veränderung des Blutdrucks.
  • Launenhaftigkeit, Lethargie, Erschöpfung  oder Müdigkeit zusammen mit Zittern oder gestörten motorischen Funktionen.
  • Körperschmerzen und Muskelkrämpfe  hauptsächlich in der Kopf- und Nackenmuskulatur.
  • Dysphorie.
  • Empfindlichkeit gegenüber hellem Licht und lauten Geräuschen..

Prognose von Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen

Es muss beachtet werden, dass nicht jeder zu Katerkopfschmerzen neigt. Menschen, die bereits unter Migräne leiden, sind nach Alkoholkonsum anfälliger für diese Art von Kopfschmerzen. Katerkopfschmerz oder alkoholinduzierter Kopfschmerz ist eine sehr häufige Erkrankung. Leider ist es in Bezug auf seine Pathophysiologie kaum verstanden, aber es wird innerhalb von 72 Stunden nach Beendigung des Konsums von alkoholischen Getränken behoben. Ein medizinischer Notfall ist in der Regel nicht erforderlich; Wenn sich jedoch die Katersymptome zusammen mit den Kopfschmerzen verschlimmern, ist es ratsam, so früh wie möglich einen Arzt aufzusuchen.

Einige mögliche Ursachen für Katerkopfschmerz oder alkoholinduzierten Kopfschmerz sind Dehydrierung, Chemikalien im Alkohol, Alkoholzusatzstoffe, Veränderungen der Gehirnhormone, Ethanol und ein erhöhtes Niveau des Nebenprodukts des Alkoholstoffwechsels.

  • Dehydration  ist eigentlich ein Ungleichgewicht der essentiellen Flüssigkeiten im Körper und tritt auf, wenn zu viel Alkoholkonsum die normale biologische Funktion des antidiuretischen Hormons oder ADH hemmt. Da dieses Hormon gehemmt wird, wird Wasser nicht richtig in den Körper resorbiert und somit mehr als die aufgenommene Menge ausgeschieden.
  • In alkoholischen Getränken enthaltene Chemikalien wie Histamin und Tyramin können heftig mit Gehirnchemikalien interagieren und Kopfschmerzen verursachen.
  • Alkoholische Zusatzstoffe oder gemeinhin Kongenere genannt, neigen dazu, häufiger zu leichten bis schweren Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen zu führen.
  • Ein niedriger Liquor- oder CSF-Spiegel kann auch zu Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen führen, da sich die Hirnhäute des tief liegenden Gehirns aufgrund einer Änderung des Auftriebs stärker dehnen.
  • Nach dem Konsum von alkoholischen Getränken kommt es zu einem plötzlichen Abfall der Gehirnhormone wie Endorphine, Serotonin und Dopamin, die eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen spielen, die von einem euphorischen Erlebnis begleitet werden.
  • Eine überschüssige Menge Ethanol wirkt als Beruhigungsmittel sowie als Unterdrücker verschiedener spezifischer Gehirnfunktionen außer Dehydration. So führt es dazu, dass der Körper mehr Flüssigkeit verliert und wirkt sich schließlich auf die Flüssigkeiten aus, die das Gehirn umgeben. Dies führt zu einer Verringerung des Blutdrucks und des Blutflusses zum Gehirn durch Vasodilatation der Blutgefäße des Gehirns. Daher führen all diese Veränderungen zu schweren Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen.
  • Acetaldehyd, ein Nebenprodukt des Alkoholstoffwechsels, reizt verschiedene Gehirngewebe, einschließlich der Wände von Blutgefäßen, intrakraniellen Geweben, Hirnhäuten usw., was zu Entzündungen führt und Kopfschmerzen hervorruft.

Risikofaktoren für Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierte Kopfschmerzen

Zu den wahrscheinlichen Risikofaktoren, die für die Entstehung von Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen verantwortlich sind, gehören die folgenden:

  • Gene: Genetische Variation, hauptsächlich die Allele, die mit Aldehyddehydrogenase oder ALDH in Verbindung stehen, und ihre Phänotypen spielen eine entscheidende Rolle bei der Verursachung von Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen bei Personen.
  • Familienanamnese von Alkoholismus: Wenn eine Person eine Familiengeschichte von Alkoholismus hat, dann kann sie an weitere Generationen vererbt werden und somit können diese Menschen mit dieser Art von Kopfschmerzen konfrontiert werden.
  • Alter: Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierte Kopfschmerzen werden im Allgemeinen mit zunehmendem Alter schlimmer, hauptsächlich aufgrund der abnehmenden Menge an Aldehyddehydrogenase.
  • Geschlecht: Frauen haben bei gleicher Menge an alkoholischen Getränken eher Katerkopfschmerzen oder alkoholbedingte Kopfschmerzen als Männer.
  • Alkoholkonsum auf nüchternen Magen: Katerkopfschmerzen oder alkoholbedingte Kopfschmerzen treten normalerweise auf, wenn alkoholische Getränke konsumiert werden, ohne etwas im Magen zu essen.
  • Schlafmangel nach Alkoholkonsum: Manchmal treten Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierte Kopfschmerzen aufgrund der schlechten Qualität oder des kurzen Schlafzyklus auf, gefolgt von einer Nacht mit Alkoholkonsum.
  • Rauchgewohnheiten: Es wird angenommen, dass während des Alkoholkonsums zusammen mit dem Zigarettenrauchen Acetaldehyd absorbiert wird, was zu Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen führt .
  • Konsum von dunklen alkoholischen Getränken: Diese Arten von Getränken enthalten normalerweise eine große Menge an Kongeneren, die tatsächlich für Katerkopfschmerzen oder alkoholbedingte Kopfschmerzen verantwortlich sind.

Anhand der folgenden diagnostischen Kriterien kann man die Symptome und Ursachen von Katerkopfschmerzen oder alkoholbedingten Kopfschmerzen leicht herausfinden:

  • Kopfschmerzen auf beiden Seiten des Kopfes.
  • Die meisten Schmerzen treten im gesamten vorderen Teil der Stirn auf.
  • Der Kopfschmerz ist pochend oder pulsierend.
  • Die Kopfschmerzen sowie das Unbehagen verschlimmern sich bei jeder Art von körperlicher Aktivität.
  • Kopfschmerzen beginnen normalerweise innerhalb von 3 bis 4 Stunden nach dem Konsum eines alkoholischen Getränks.
  • Der Kopfschmerz verschwindet im Allgemeinen innerhalb von 3 Tagen nach Beendigung des Alkoholkonsums.

Behandlung von Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen

Die möglichen Behandlungen für Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierte Kopfschmerzen umfassen Folgendes:

  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente wie Aspirin, Ibuprofen oder Paracetamol werden im Allgemeinen zur Behandlung von Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen verwendet, aber die Verwendung sollte in Grenzen gehalten werden, da die Verwendung von Alkohol zusammen mit Aspirin das Risiko einer Leberentzündung verursachen kann Schäden und Magenblutungen.
  • Die tägliche Einnahme von Pyritinol, einem synthetischen Analogon von Vitamin B6, hilft, Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierte Kopfschmerzen und verwandte Symptome zu verringern.
  • Ein Inhibitor der Prostaglandinsynthese, Tolfenaminsäure, soll Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierte Kopfschmerzen einschließlich Erbrechen, Übelkeit, Reizungen usw. reduzieren.
  • Wasser allein reicht nicht aus, hält den Körper aber den ganzen Tag über rehydriert.
  • Versuchen Sie, mehr Mengen milder Lebensmittel wie Brot, Nüsse oder Cracker oder fructosehaltige Lebensmittel zu sich zu nehmen, die den Blutzuckerspiegel erhöhen können, indem sie den Alkohol schneller verstoffwechseln.
  • Versuchen Sie, genügend Ruhe oder Schlaf zu bekommen, damit die Heilungschancen etwas schneller werden. Es ist am besten, während dieser Kopfschmerzen alle Arten von anstrengenden oder nächtlichen Aktivitäten zu vermeiden, die das regelmäßige Schlafmuster einer Person stören können.

Hausmittel gegen Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierte Kopfschmerzen

Die wahrscheinlichen Hausmittel zur Behandlung von Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierten Kopfschmerzen werden wie folgt erwähnt:

  • Zitrone gleicht den pH-Wert des Körpers aus, indem sie den normalen Blutzuckerspiegel reguliert. Fügen Sie in einem Glas warmem Wasser einen Teelöffel Honig zusammen mit zwei Teelöffeln frischem Zitronensaft hinzu und rühren Sie um und trinken Sie langsam, wenn Sie 2 bis 3 Mal am Tag aus dem Schlaf aufwachen.
  • Als gute Kaliumquelle helfen 1 bis 2 Bananen abends nach dem Abendessen, die Magenreizung durch starkes Trinken zu beruhigen und steigern so das Energieniveau.
  • Der Verzehr eines Frühstücks, das einen einfachen Toast und ein Ei enthält, hilft, alle Verunreinigungen aus dem Körper herauszufiltern und reduziert so den toxischen Gehalt nach starkem Trinken.
  • Tomatensaft ist reich an Fruchtzucker und Mineralstoffen. Daher in eine Tasse Tomatensaft oder Suppe eine Prise Cayennepfeffer geben und einmal morgens und abends trinken.
  • Honig  ist eine ausgezeichnete Quelle für Kalium und Fruktose und hilft somit, überschüssigen Alkohol im Körper zu verstoffwechseln und seiner Toxizität entgegenzuwirken. Daher helfen 3 bis 4 Löffel Honig im Abstand von einer Stunde, Katerkopfschmerzen oder alkoholinduzierte Kopfschmerzen zu reduzieren.
  • Untersuchungen haben gezeigt, dass eine Mischung aus Mandarinenmark, Ingwer und braunem Zucker vor starkem Alkoholkonsum die Wahrscheinlichkeit von Übelkeit, Kopfschmerzen und Erbrechen verringert.
  • Machen Sie eine Tasse starken schwarzen Kaffee mit ein paar Tropfen Zitronensaft und trinken Sie ihn zwei- oder dreimal täglich, um eine schnelle Linderung von Katerkopfschmerzen oder alkoholbedingten Kopfschmerzen zu erreichen.
  • Man kann sogar eine kalte Kompresse auf Gesicht und Kopf auftragen, um eine schnelle Linderung der Kopfschmerzen und der damit verbundenen Symptome zu erreichen.

Der einzig mögliche Weg, Katerkopfschmerzen oder alkoholbedingten Kopfschmerzen vorzubeugen, besteht einfach darin, Alkohol zu vermeiden. Selbst wenn jemand trinkt, sollte er es in Maßen tun. Andere vorbeugende Maßnahmen umfassen Folgendes:

  • Trinken Sie langsam: Beschränken Sie das Getränk auf nur ein oder weniger als das in einer Stunde und versuchen Sie, es langsam zu konsumieren.
  • Sip Water: Versuchen Sie, nach jedem alkoholischen Getränk ein volles Glas Wasser zu trinken, damit Sie sich mit Flüssigkeit versorgen können, und versuchen Sie auch, weniger alkoholische Getränke zu sich zu nehmen.
  • Essen Sie vor dem Alkoholkonsum: Alkohol wird auf nüchternen Magen viel schneller absorbiert. Daher sollte man vor dem Konsum von Alkohol den Magen voll machen.
  • Wählen Sie die Getränke sorgfältig aus: Getränke wie helle Biere oder Wein verursachen mit geringerer Wahrscheinlichkeit Katerkopfschmerzen oder alkoholbedingte Kopfschmerzen als alkoholische Getränke mit mehr Kongeneren wie Whisky, Brandy, Rotwein oder dunkle Biere.
  • Regelmäßige Bewegung: Es ist ersichtlich, dass ein menschlicher Körper normalerweise etwa eine Stunde braucht, um ein alkoholisches Getränk vollständig zu metabolisieren. Daher wird bei regelmäßigem Training das Hormon Endorphin freigesetzt, das hilft, die Stimmung zu verbessern und mehr Kalorien zu verbrennen, was hilft, die Körperfunktionen zum Zeitpunkt des Konsums alkoholischer Getränke zu steuern.

Fazit

Katerkopfschmerz oder alkoholinduzierter Kopfschmerz hat auch erhebliche wirtschaftliche Folgen. Wenn sich diese Kopfschmerzen zusammen mit den Manifestationen anderer Symptome verschlimmern, ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, da eine große Menge an alkoholischen Getränken zu mehreren sozialen Folgen oder sogar zu ernsthaften Gesundheitsproblemen einschließlich des Todes führen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *