Wie lange dauert eine Brustinfektion und was sind die besten Antibiotika für eine Brustinfektion?

Eine Brustinfektion betrifft die Lunge oder Ihre Atemwege. Eine Infektion der Lunge oder der großen Atemwege wird als Brustinfektion bezeichnet. Wenn die Infektion die größeren Atemwege betrifft, wird sie als Bronchitis bezeichnet, und wenn sie die kleineren Luftsäcke betrifft, wird sie als Lungenentzündung bezeichnet . Bronchitis und Lungenentzündung sind die häufigsten Arten von Brustinfektionen. Während einige Brustinfektionen leicht sein und von selbst verschwinden können, können andere schwerwiegend und sogar lebensbedrohlich sein. Es ist wichtig, Brustinfektionen frühzeitig zu erkennen, um das Risiko schwerwiegender Komplikationen zu verringern. Ärzte verschreiben meistens eine Antibiotikakur, um sicherzustellen, dass die gesamte Infektion abklingt. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie lange eine Episode einer Brustinfektion dauern kann und welche Antibiotika am besten für Brustinfektionen geeignet sind.

 

Arten von Brustinfektionen und wie lange dauern sie?

Es gibt zwei Haupttypen von Brustinfektionen, akute Bronchitis und Lungenentzündung. Bronchitis ist die häufigere Form der Brustinfektion und die Schwere dieser Infektion ist auch viel geringer. Inzwischen ist eine Lungenentzündung seltener, aber der Schweregrad ist viel höher.

Wenn Sie an Bronchitis leiden, handelt es sich um eine kurzfristige Infektion, die die Auskleidung der Luftröhren der Lunge, die Bronchien, betrifft. Diese Art von Brustinfektion (Bronchitis), die durch ein Virus verursacht wird, dauert normalerweise sieben bis zehn Tage. Die meisten Menschen benötigen im Allgemeinen keine medizinische Behandlung für Bronchitis und sie klärt sich von selbst auf.

Auf der anderen Seite ist eine Lungenentzündung eine Art Brustinfektion, die die kleinen Luftsäcke in Ihrer Lunge betrifft. Die meisten Fälle von Lungenentzündung werden durch Bakterien verursacht, aber einige können auch durch Viren verursacht werden. Die Beurteilung des Schweregrades einer Lungenentzündung ist kompliziert. Während es einigen Menschen gelingt, mit einfachen Antibiotika selbst besser zu werden, können schwere Fälle auch einen Krankenhausaufenthalt erfordern, da ihr Zustand lebensbedrohlich sein kann. Diese Art von Lungenentzündung (Pneumonie) kann zwischen zwei und drei Wochen andauern.

Werfen wir einen Blick auf einige der häufigsten Antibiotika, die bei der Behandlung von Brustinfektionen eingesetzt werden.

Amoxicillin

Amoxicillin ist eines der am häufigsten verschriebenen Antibiotika zur Behandlung von Brustinfektionen. Amoxicillin gehört zur Gruppe der Penicillin-Medikamente und behandelt Infektionen, die durch Bakterien verursacht werden. Dieses Antibiotikum wirkt, indem es das Wachstum von Bakterien stoppt und sie abtötet. Das Medikament verhindert, dass Bakterien Zellwände bilden, wodurch sie abgetötet und schließlich die Infektion ausgerottet werden. Amoxicillin ist nicht wirksam gegen Infektionen, die durch Viren verursacht werden. Häufige Nebenwirkungen der Anwendung von Amoxicillin sind Durchfall , Zahnverfärbung und Candidiasis.

Amoxicillin wird üblicherweise als orales Medikament eingenommen. Es ist als Trockentablette, Kapsel, Kautablette, Suspension oder sogar flüssige Zubereitung erhältlich. Es ist auch in Form von Tropfen für Kinder erhältlich. Es wird normalerweise zweimal täglich oder einmal alle 12 Stunden eingenommen. Es kann auch verschrieben werden, dreimal täglich oder achtstündlich eingenommen zu werden. Die Dosierung hängt von den Anweisungen Ihres Arztes ab. Der gesamte Verlauf des Antibiotikums muss eingehalten werden, da die Infektion sonst erneut auftreten könnte. Wenn Sie die Behandlung vor Ablauf der eigentlich verordneten Kur abbrechen, besteht zudem die Möglichkeit, dass die Bakterien eine Resistenz gegen dieses Antibiotikum entwickeln.

Hinweis: Wenn ein Patient allergisch gegen Penicillin ist, besteht eine gute Chance, dass Sie auch allergisch gegen Amoxicillin sind. Fragen Sie daher Ihren Arzt und besprechen Sie Ihre Krankengeschichte, bevor Sie mit einer Amoxicillin-Behandlung beginnen.

Cefuroxim

Cefuroxim ist ein Cephalosporin-Antibiotikum, das zur Behandlung von Brustinfektionen verwendet wird. Es ist als Tabletten, orales flüssiges Arzneimittel und auch in Injektionsform erhältlich. Cefuroxim gilt als Breitbandantibiotikum, was bedeutet, dass es gegen mehrere Bakterienarten wirken kann. Es ist wirksam bei der Behandlung von bakteriellen Infektionen wie Brustinfektionen, Ohrinfektionen, Sinusitis, Hautinfektionen usw. Cefuroxim wird oft auch vor größeren chirurgischen Eingriffen verabreicht, da es das Einsetzen einer Infektion verhindert. Das Antibiotikum wirkt, indem es die verursachenden Bakterien abtötet Infektion. Es gilt allgemein als sicheres Antibiotikum und kann auch während der Schwangerschaft unbedenklich eingenommen werden. Ähnlich wie bei Amoxicillin können Personen, die allergisch gegen Penicillin-Antibiotika sind, jedoch allergische Reaktionen auf Cefuroxim erleiden. Cefuroxim darf nicht auf nüchternen Magen eingenommen werden. Entweder mit einem Snack oder nach den Mahlzeiten einnehmen.

Clarithromycin

Clarithromycin ist ein Antibiotikum zur Behandlung von Brustinfektionen. Dies ist ein alternatives Antibiotikum, das von Personen verwendet wird, die allergisch auf Penicillin und Penicillin-Antibiotika wie Amoxicillin reagieren. Clarithromycin ist verschreibungspflichtig und in Form von Tabletten, Flüssigkeit oder sogar Granulat erhältlich. Es ist auch in Injektionsform erhältlich, die jedoch nur im Krankenhaus verabreicht wird. Clarithromycin wird zweimal täglich morgens und abends eingenommen. Es sind auch Clarithromycin-Tabletten mit langsamer Freisetzung erhältlich, die nur einmal täglich eingenommen werden. Das Feedback von Patienten ist jedoch nicht sehr positiv, da Clarithromycin mehrere Nebenwirkungen zu haben scheint, von denen die häufigsten Magenkrämpfe, Erbrechen und Durchfall sind. Die übliche Dosierung von Clarithromycin beträgt 250 mg und 500 mg, zweimal täglich eingenommen. Wenn Sie an Nierenproblemen leiden, dann wird die Dosierung niedriger sein, also informieren Sie Ihren Arzt unbedingt über alle Vorerkrankungen. Das Medikament kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden.

Cephalexin, ein weiteres Antibiotikum aus der Familie der Cephalosporine, wird zur Behandlung von durch Bakterien verursachten Brustinfektionen eingesetzt. Cephalexin ist auch als Cephalosporin-Antibiotikum der ersten Generation bekannt, da es eines der ersten Antibiotika dieser Familie war, das entwickelt und vermarktet wurde. Dieses Antibiotikum wird nicht nur zur Behandlung von Atemwegsinfektionen, sondern auch von Atemwegsinfektionen, Mittelohrentzündungen und Harnwegsinfektionen eingesetzt. Das Antibiotikum verhindert außerdem Infektionen, die durch Streptokokken-Bakterien verursacht werden können.

Cephalexin wird bei Nebenhöhlenentzündungen nicht empfohlen. Das Medikament ist in Tablettenform oder in flüssiger Form erhältlich. Das Medikament wirkt, indem es die Fähigkeit der Bakterien, Zellwände zu bilden, stört. Ohne Zellwände können die Bakterienzellen nicht überleben. Man sollte Cephalexin nur verwenden, wenn es starke Beweise dafür gibt, dass seine Verwendung gefordert wird, da die übermäßige Anwendung von Breitbandantibiotika auch schwere Infektionen durch arzneimittelresistente Bakterien verursachen kann. Wenn Sie allergisch gegen Penicillin und Penicillin-Antibiotika sind, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie auch gegen Cephalexin allergisch sind. Besprechen Sie dies daher mit Ihrem Arzt, bevor Sie mit der Anwendung beginnen. Häufige Symptome einer allergischen Reaktion auf Cephalexin sind Schwellungen unter der Haut und Juckreiz, Halsschwellungen, Hautausschläge usw. Die typische Dosierung für dieses Antibiotikum beträgt 250 mg alle sechs Stunden oder 500 mg alle 12 Stunden. Für Kinder ist die Dosierung viel geringer.

Fazit

Wenn Sie an einer bakteriellen Brustinfektion leiden, werden Sie sich wahrscheinlich innerhalb von 24 bis 48 Stunden nach Beginn Ihrer Antibiotika automatisch besser fühlen. Ihr Husten kann einige Tage oder sogar Wochen anhalten. Bei schwereren Arten von Brustinfektionen verläuft die Genesung nach Beginn der Antibiotika allmählicher. Möglicherweise fühlen Sie sich nach Beginn der Behandlung mit Antibiotika für einige Zeit schwach und benötigen möglicherweise auch eine längere Bettruhe. Nehmen Sie Antibiotika gegen Brustinfektionen nur ein, wenn sie von Ihrem Arzt verschrieben wurden, und stellen Sie sicher, dass Sie die gesamte Antibiotika-Kur beenden.

Weiterlesen  Ganzheitliche Heilmittel für Depressionen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *