Gesundheit und Wellness

Wie lange dauert es, bis Levitra wirkt, kennen Sie seine Wirksamkeit, Dosierung, Nebenwirkungen

Eine der am häufigsten gestellten Fragen zu Levitra lautet: „Wie lange dauert es, bis Levitra wirkt?“ Die Antwort ist, dass die Wirkung von Levitra innerhalb einer Viertelstunde nach der Verabreichung bemerkt wird. Das kann aber bis zu 1 Stunde dauern. Im Durchschnitt hält die Wirkung von Levitra zwischen 4 und 5 Stunden an. Bei manchen Männern kann es aber auch 1 bis 2 Tage dauern; dies kann nur bei minimaler sexueller Erregung stattfinden. Levitra kann ebenso wie Viagra schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen, aber alles hängt von der Menge des eingenommenen Levitra ab. Es ist sehr wichtig, dass Sie Levitra in möglichst kleinen Portionen verwenden. Je weniger Sie Levitra verwenden, desto weniger Nebenwirkungen werden Sie erfahren.

Sie sollten Levitra bei Bedarf immer eine Stunde vor der geplanten sexuellen Aktivität einnehmen. Es muss beachtet werden, dass die höchste Dosis, die Sie an einem Tag einnehmen können, 20 Milligramm beträgt, ähnlich der empfohlenen 1 Tablette pro Tag. Trinken Sie genug Wasser, wenn Sie die Levitra-Pille einnehmen. Dieses Medikament ist bekannt dafür, dass es gegen Lebensmittel resistent ist; Es ist daher sicher, es während der Mahlzeiten einzunehmen. Fetthaltige Lebensmittel verringern jedoch die Wirksamkeit und Wirksamkeit der Pille; Sie müssen dann solche Nahrungsmittel vermeiden, wenn Sie dieses Arzneimittel anwenden. Sie können Levitra in jeder Menge von 2,5 mg bis 20 mg kaufen. Aber es ist billig, es ganz zu kaufen und es dann selbst zu zerbrechen.

Wie effektiv ist Levitra?

Levitra wirkt effektiv, indem es die Muskeln in den Wänden der Blutgefäße entspannt, um den Blutfluss zu bestimmten Bereichen des Körpers wie dem Penis zu fördern. Levitra wird zur Behandlung von Impotenz ( erektile Dysfunktion ) eingesetzt.

Levitra wirkt während der gesamten sexuellen Aktivität nach der Einnahme und sogar noch länger, solange Erregung besteht. Lesen Sie für weitere Informationen.

Eine 20-mg-Pille Levitra wird in vier Portionen zu je 2,5 mg eingenommen. Sie können mit 2,5 mg beginnen und später mehr hinzufügen, wenn Sie die Wirkung nicht spüren. Die Wirkung dieses Arzneimittels ist unabhängig von der eingenommenen Menge gleich. Männern ab 65 Jahren wird empfohlen, im Vergleich zu jüngeren Männern eine niedrigere Dosis einzunehmen. Der Grund dafür ist, dass Menschen mit dieser Altersgruppe von 65 Jahren und darüber Levitra langsam in ihren Körper aufnehmen. Im Gegensatz zu anderen Arzneimitteln muss Levitra eingenommen werden, wenn Sie Sex haben möchten, und zwar 1 Stunde vorher.

Die Einnahme von Levitra zusammen mit bestimmten Arzneimitteln kann zu tödlichem niedrigem Blutdruck führen. Nehmen Sie Levitra nicht ein, wenn Sie Adempas (Vardenafil) oder Nitratmedikamente wie Nitroglycerin verwenden.

Was ist die empfohlene Dosierung von Levitra?

Allgemeine Dosis von Levitra für Erwachsene zur Behandlung von erektiler Dysfunktion:

Erste Dosis: Nehmen Sie 10 mg Levitra einmal täglich oral oder nach Bedarf 60 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr ein. Sie können die Dosis je nach Verträglichkeit und Wirksamkeit auf 20 mg erhöhen oder auf 5 mg senken.

Die maximale Dosis von Levitra beträgt 20 mg pro Tag.

Für Patienten, die eine stabile Alpha-Blocker-Therapie anwenden:

Anfangsdosis: Nehmen Sie einmal täglich 5 mg Levitra ein. Oral verabreichen.

Hinweis : Sexuelle Erregung ist für eine Reaktion auf die Behandlung erforderlich; Der Zeitraum zwischen der Einnahme muss überwacht werden, wenn Lavitra gleichzeitig mit Alpha-Blocker-Medikamenten angewendet wird.

Geriatrische Dosis von Levitra zur Behandlung von erektiler Dysfunktion:

Für Männer ab 65 Jahren:

Erste Dosis: 5 mg Levitra einmal täglich oral oder nach Bedarf einnehmen. Nehmen Sie es 1 Stunde vor der sexuellen Aktivität ein.

Hinweis: Für eine Reaktion auf die Behandlung ist sexuelle Erregung erforderlich.

Was sind die Nebenwirkungen von Levitra?

Häufige Nebenwirkungen von Levitra sind:

  • Eine verstopfte Nase ist eine häufige Nebenwirkung von Levitra.
  • Kribbeln oder aufblitzende Rötung oder Wärme
  • Kopfschmerzen
  • Magenbeschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Schwindel .

Suchen Sie sofort einen Arzt auf, wenn Sie allergische Reaktionen auf Levitra haben: wie Atemprobleme, Nesselsucht und Schwellungen von Hals, Zunge, Lippen und Gesicht.
Brechen Sie die Einnahme von Levitra ab und holen Sie sich schnelle medizinische Hilfe, wenn Sie plötzlich erblinden.

Wenn Sie beim Sex Schwindel, Taubheit, Schmerzen, Übelkeit oder ein leichtes Stechen in Hals, Armen, Brust oder Kiefer verspüren, hören Sie sofort damit auf und wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt. Möglicherweise haben Sie schwerwiegende Nebenwirkungen.

Beenden Sie die Einnahme von Levitra und wenden Sie sich sofort an Ihren Arzt, wenn Sie:

  • Sehstörungen sind eine schwere Nebenwirkung von Levitra.
  • Abrupter Hörverlust oder Summen in den Ohren
  • Symptome eines Herzinfarkts wie Druck und Schmerzen in der Brust, Schmerzen, die sich in Schulter und Kiefer ausbreiten, oder Übelkeit und Schwitzen.
  • Ungleichmäßiger Herzschlag
  • Ausbeulen Ihrer Knöchel, Füße oder Hände
  • Kurze Atemzüge
  • Gefühl, als könnten Sie zusammenbrechen oder benommen sein
  • Eine schmerzhafte Peniserektion, die vier Stunden oder länger anhält, ist ebenfalls eine schwere Nebenwirkung von Levitra.
  • Krämpfe oder Krampfanfälle.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *