Wie lange hält die Herzklappe eines Schweins bei einem Menschen?

Gewebeklappen, die von Ärzten im Falle eines chirurgischen Herzklappenersatzverfahrens verwendet werden, beinhalten die Verwendung von Geweben von Rinder-, dh Kuh-, oder Schweine-, dh Schweine-Herzklappen/Herzgewebe. In diesem Artikel erhalten Sie Details zum Herzklappenersatz beim Schwein oder Schwein im Detail.

Zu Beginn der Operation schneiden die Chirurgen die Schweineklappentransplantate zu und fixieren sie in einem gepufferten Glutaraldehyd, indem sie sie unter hohem Druck platzieren. Sie entscheiden sich dafür, die Klappen auf Rahmen oder flexiblen Stents zu montieren. Später überziehen sie den unteren Teil des jeweiligen Ventils mit einem nahtlos gestrickten Tuch aus Polytetrafluorethylen. Dieses Material ist beim Heilungsverfahren und beim Einwachsen des Gewebes über die implantierte Klappe hilfreich.

Auf diese Weise behandeln Herzchirurgen die Klappe chemisch, um das Gewebe zu konservieren und immunologische Reaktionen nach dem Einsetzen in einen Patienten zu verhindern. Der Grund für die Anwendung dieser Technik ist, dass die Herzklappen von Menschen und Schweinen große Ähnlichkeiten sowohl in Funktion als auch in der Struktur aufweisen.

Aus diesem Grund ist der Schweineklappenersatz häufiger als der Kuhherzgewebeersatz. So können Sie mit Hilfe von Schweineherzklappen, also Gewebeklappen, lebenslang auf die Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten verzichten.

Warum Schweineherzklappenersatz?

Wann immer eine Kontraktion des Herzens stattfindet, stößt es das Blut innerhalb des arteriellen Kreislaufs mit Hilfe der Aortenklappe aus. Eine signifikante Anomalie in diesem Fall besteht darin, dass die neu ersetzte Klappe den Blutfluss beim Menschen stören kann.

Weiterlesen  Was passiert mit dem Körper während einer Ateminsuffizienz und was sind die Komplikationen einer Ateminsuffizienz?

Diese Art von Problem tritt häufig auf, wenn sich die Segel der Herzklappe nicht weit genug öffnen, um das Blut durch die Aortenstenose passieren zu lassen, oder sich nicht richtig schließen, nachdem der Blutfluss das Herz verlassen hat, was zu einer Aorteninsuffizienz führt.

Manche Menschen haben nur zwei Höcker in der Aortenklappe statt normal, dh drei Klappen von Geburt an, was auch zu einer Störung ihrer regulären Funktion führt. Wenn die Anomalie schwerwiegend wird, entscheiden sich die Ärzte für den Ersatz der Aortenklappe durch eine Schweineherzklappe.

Wie lange hält die Herzklappe eines Schweins bei einem Menschen?

Langlebigkeit der beim Menschen eingesetzten Schweineherzklappe:

Wir können die Langlebigkeit, die mit Schweineherzklappenersatzoperationen beim Menschen verbunden ist, auf der Grundlage der folgenden Hauptvor- und Nachteile der angewandten Technik beurteilen.

Vorteile der Transplantationschirurgie

  • Die Patienten müssen keine Blutverdünner verwenden, um das Problem der Blutkleidung zu vermeiden.
  • Molchventile machen niemals ein Klickgeräusch, wie Sie es bei verschiedenen mechanischen Ventilen finden können.
  • Durch die Transplantationschirurgie entfällt die Notwendigkeit einer Antikoagulation bei den Patienten.

Nachteile der Transplantationschirurgie

Der Hauptnachteil im Zusammenhang mit dem Ersatz von Schweineherzklappen besteht darin, dass Schweineklappen nicht lange halten. Aus diesem Grund implantieren Ärzte häufig Schweineklappen bei Patienten, die älter als 60 Jahre sind. Basierend auf detaillierten Forschungsberichten führender Kardiologen/Herzchirurgen weltweit halten die biologischen Klappen, dh Schweineklappen, nur etwa 15 bis 17 Jahre.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *