Wie stoppt man den Juckreiz bei Neurodermitis & hilft Doxepin?

Wie stoppt man Juckreiz bei Neurodermitis?

Die medikamentöse Behandlung ist die erste und grundlegende Behandlung der Neurodermitis und ihrer Symptome, insbesondere des Juckreizes, da er das lästigste und intensivste Symptom ist. Eine maximale Anzahl von Fällen wird durch den Einsatz von Medikamenten geheilt und normalerweise ist kein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Topische Steroide sind die Mittel der Wahl zur Behandlung von Lichen simplex chronicus. Diese sind wirksam, weil sie starke entzündungshemmende Eigenschaften haben, die Entzündungen auf ein sehr geringes Maß reduzieren. Diese wirken, indem sie die körperliche Immunantwort reduzieren und modifizieren, die Flechtenbildung verringern und Entzündungen reduzieren. Verschiedene Medikamente, die zu dieser Kategorie gehören, sind Clobetasol, Betamethason, Hydrocortison, Fluocinolon usw. Sie reduzieren auch den Juckreiz in hohem Maße.

Antihistaminika werden häufig bei dieser Erkrankung eingesetzt, da sie auf die Histaminfreisetzung im Körper einwirken, um den Juckreiz zu reduzieren . Es werden orale Antihistaminika wie Dimenhydrinat, Chlorpheniramin, Hydroxyzin verwendet, die die neuronale Membran stabilisieren und die Freisetzung von Histamin hemmen, was wiederum den Juckreiz verringert.

Antiangst- und Antidepressiva werden auch häufig bei der Behandlung von Neurodermitis eingesetzt, da die Krankheit stärker mit den psychischen Ursachen in Verbindung gebracht wird. Verschiedene Medikamente wie Clonazepam, Pramoxin, Doxepin usw., die zu diesen Klassen gehören, werden für medizinische Behandlungszwecke verwendet.

Hilft Doxepin bei Neurodermitis?

Doxepin ist ein sehr gutes Medikament, das effektiv bei der Behandlung von Lichen simplex chronicus verabreicht wird. Es ist ein sehr wirksames Medikament, da es sowohl antidepressive als auch antihistaminische Eigenschaften hat. Es blockiert die Freisetzung von Histamin aus den Mastzellen und wirkt direkt auf das Juckreizproblem der Krankheit ein. Es hat auch eine antidepressive Wirkung, die auf verschiedene psychische Störungen wirkt, die für die Neurodermitis verantwortlich sind.

Weiterlesen  Was verursacht Haarausfall und wie kann man ihn stoppen?

Eine andere Klasse von Arzneimitteln, die als Immunmodulatoren oder Immunsuppressiva bekannt sind, wird auch in langjährigen oder refraktären Fällen verwendet, die eine starke Immunantwort gegen den Stimulus haben und durch die anderen Arzneimittelklassen nicht gelindert werden. Zu dieser Klasse gehörende Medikamente sind beispielsweise Tacrolimus, Pimecrolimus usw. Neuromuskuläre Blockademittel wie Botulinumtoxin werden auch als letztes Mittel zur Behandlung von Lichen simplex chronicus verwendet.

Mechanische Barrieren werden auch als adjuvante Behandlung mit dem Medikament verwendet. Bei dieser Art der Behandlung wird der betroffene Bereich mit einer Bandage oder einem Verband mit einer topischen Steroidsalbe bedeckt, um mehr Oberflächenkontakt mit dem betroffenen Bereich zu schaffen und die Gewohnheit zu blockieren, den betroffenen Teil zu reiben oder zu kratzen, was wiederum den Reiz reduziert, der das Neuro verursacht Dermatitis. Es ist eine effektive Behandlungsmethode, die bei Patienten psychischer Herkunft sehr gut funktioniert und eine gute unterstützende Behandlung für die medizinische Therapie darstellt.

Für die Patienten, die an zugrunde liegenden psychischen Ursachen der Neurodermitis leiden, wird auch die Verhaltensmodifikationstherapie mit Hilfe verschiedener Psychotherapien für die Störungen wie Zwangsstörungen durchgeführt. Es wird gelehrt, Gewohnheitsmodifikation und Reaktionsprävention in der täglichen Routine zu praktizieren, damit der wiederholte Reiz, der auf die betroffene Haut ausgeübt wird, reduziert werden kann und die Haut mehr Zeit hat, effektiv zu heilen und zu heilen.

Wenn der Zustand durch eine medizinische Behandlung nicht gelindert wird, werden andere Behandlungen wie intraläsionale Steroide von Triamcinolon, Hydrocortison, Dexamethason usw. verabreicht, um die lokalen Symptome zu reduzieren und die medizinische Behandlung zu unterstützen, um besser zu wirken. Es wurde kein bekannter Fall gemeldet, Datum, an dem dieser Zustand gestorben ist.

Fazit

Starker Juckreiz ist ein sehr auffälliges Hauptsymptom der Neurodermitis und muss aufgrund seiner lästigen Natur frühestens behandelt werden. Die Behandlung der Wahl bleibt die topische Steroidgabe in Form von Salben, Cremes, Verbandmitteln etc. Sie wird in der Regel durch die medikamentöse Behandlung nur mit verschiedenen Medikamentenklassen, die kurzzeitig und in wenigen Fällen auch langzeitig angewendet werden, korrigiert Zeitraum als intensive Therapie. Doxepin ist eines der Medikamente, das aufgrund seiner dualen Wirkungsweise sehr effektiv bei der Behandlung von Lichen simplex chronicus ist.

Weiterlesen  Schamlippenschmerzen: Was verursacht Schmerzen in den Schamlippen und wie wird sie behandelt?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *