Wie wirksam ist Cardizem und was sind seine Nebenwirkungen?

Cardizem, das auch als Diltiazem bekannt ist, ist eine Form von Kalziumkanalblockern, die zur Entspannung von Herzmuskeln und Blutgefäßen verwendet wird.

Wie wirksam ist Cardizem?

Cardizem-Medikamente sind sehr wirksam bei der Kontrolle von Bluthochdruck und auch sehr sicher, wenn sie in Kombination mit ihren Blutdruckmedikamenten eingenommen werden. Das Medikament Cardizem wird auch zur Heilung von Brustschmerzen verwendet, die allgemein als chronische stabile Angina und Angina bekannt sind, die durch Spasmen in der Koronararterie verursacht werden.

Patienten, die an niedrigem Blutdruck oder irgendeiner Form von Herzerkrankung wie AV-Block oder Sick-Sinus-Syndrom leiden, und Patienten, die kürzlich einen Herzinfarkt erlitten haben, sollten die Einnahme von Cardizem strikt vermeiden. Darüber hinaus sollten Patienten mit Lungenerkrankungen die Einnahme dieses Medikaments vermeiden.

Es wird oft empfohlen, dass Patienten ihren Arzt informieren, wenn sie an Leberfunktionsstörungen, Nierenerkrankungen oder schweren Herzproblemen leiden oder gelitten haben. Dies liegt daran, dass Ärzte das Problem dann im Detail analysieren und das Medikament entsprechend verschreiben können.

Studien haben gezeigt, dass Cardizem auch unmittelbare Auswirkungen auf die Denk- oder Reaktionsfähigkeit von Personen haben kann. Daher wird davon abgeraten, unmittelbar nach der Einnahme des Arzneimittels Auto zu fahren oder anderen Aktivitäten nachzugehen, die Aufmerksamkeit erfordern. Manche Menschen treffen ihre eigene Entscheidung, das Medikament ohne Zustimmung des Arztes abzusetzen, aber das ist nicht der richtige Ansatz. Wenn Sie die Einnahme dieses Arzneimittels plötzlich abbrechen, kann sich der Gesundheitszustand verschlechtern und es können auch andere Gesundheitsprobleme hinzukommen.

Die Medizin allein löst nur die Hälfte des Problems, die andere Hälfte erfordert eine gesunde Ernährung, eine aktive Routine mit Bewegung und eine positive Lebenseinstellung. Wenn all diese Dinge kombiniert werden, wird das Problem gut und von der Wurzel her behandelt.

Manche Patienten machen den sehr häufigen Fehler, das Arzneimittel abzusetzen, wenn sie sich besser fühlen, aber das ist nicht richtig. Das Arzneimittel sollte unter keinen Umständen abgesetzt werden, es sei denn, es wird vom niedergelassenen Arzt verlangt. Der Grund dafür ist, dass es einige Gesundheitsprobleme wie Bluthochdruck gibt, die keine signifikanten Symptome haben, so dass die Fortsetzung der Medizin bei solchen Krankheiten hilft, sie unter Kontrolle zu halten.

Das Arzneimittel sollte genau so eingenommen werden, wie es vom Arzt verordnet wurde. Außerdem sollten die Anweisungen auf dem Rezeptetikett befolgt werden.

Ärzte können die Dosis des Arzneimittels ändern, um sicherzustellen, dass die erwarteten Ergebnisse eintreten oder nicht. Machen Sie jedoch niemals den Fehler, das Medikament selbst zu ändern, oder verlängern Sie die Dauer der Medikation nicht ohne die Erlaubnis des Arztes.

Das Arzneimittel liegt in Kapselform vor und sollte direkt mit Wasser geschluckt werden, anstatt die Kapsel zu zerdrücken oder zu kauen. Um ein besseres Ergebnis zu erzielen, nehmen Sie das Arzneimittel regelmäßig ein und füllen Sie das Arzneimittel nach, bevor es aufgebraucht ist.

Was sind die Nebenwirkungen von Cardizem?

Wenn der Patient eines der folgenden Symptome wie Atemnot, Schwellungen im Gesicht oder Zähigkeit, Schwindel usw. verspürt, wird empfohlen, unverzüglich einen Arzt aufzusuchen. Einige der häufigsten Nebenwirkungen von Cardizem sind:

  • Herzrhythmusstörung
  • Plötzliche Schmerzen in der Brust
  • Herzprobleme wie Atemnot
  • Plötzliche Gewichtszunahme
  • Leberproblem
  • Brechreiz
  • Schlaflosigkeit
  • Appetitverlust
  • Gelbe Hautfarbe (wie bei Gelbsucht)
  • Veränderung der Urinfarbe
  • Schwindel
  • Hautreaktionen wie Hautausschläge oder Rötungen auf der Haut
  • Starke Kopfschmerzen.

Es gibt Arzneimittel, die Nebenwirkungen hervorrufen, wenn sie in Kombination mit Cardizem eingenommen werden. Der Patient sollte seinen Arzt über die Arzneimittel informieren, die er einnimmt, damit der Arzt nur solche Arzneimittel verschreiben kann, die bei Einnahme in Kombination mit Cardizem keine Nebenwirkungen haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.