Wie wirkt sich brauner Reis auf einen Diabetiker aus?

Reis ist eine gesunde, schmackhafte und sättigende Mahlzeit, weshalb er in fast allen Teilen der Welt weit verbreitet ist. Reis ist ein wichtiger Bestandteil vieler ethnischer Küchen aus verschiedenen Regionen der Welt und bildet in fast ganz Asien einen festen Bestandteil der Grundnahrungsmittel. Einfach zuzubereiten und einfach zu konsumieren, wird Reis täglich von vielen Menschen auf der ganzen Welt gegessen. So wie; Es gibt viele gesundheitliche Fragen im Zusammenhang mit Reis.

Warum weißer Reis schlecht für Diabetiker ist

In den meisten Reis essenden Regionen der Welt; Es ist allgemein bekannt, dass weißer Reis schlecht für Diabetiker ist, da weißer Reis Diabetes-Symptome verschlimmert und durch Erhöhung des Blutzuckerspiegels sogar lebensbedrohlich sein kann. So wie; brauner Reis ist ein gängiger Ersatz für weißen Reis und wird auch oft von Ärzten empfohlen. Vor diesem Hintergrund; Es ist immer noch vernünftig, Fragen zu braunem Reis und seinen Auswirkungen auf Diabetes zu haben, und dieser Artikel zielt darauf ab, diese Fragen mit genauen und unparteiischen Fakten zu beantworten. Lesen Sie weiter, um mehr über die Wirkung von braunem Reis auf Diabetiker zu erfahren.

Brauner Reis für Diabetiker

Von Diabetikern wird erwartet, dass sie eine gewisse Kontrolle in Bezug auf die Ernährung ausüben, und die meisten Diätmaßnahmen für Diabetiker legen den Schwerpunkt auf die Reduzierung von Fetten und Kalorien und den Verzehr von Nahrungsmitteln mit hohem Nährstoffgehalt. Zu einer Diabetes-Diät gehören auch geregelte Essenszeiten, alle Lebensmittel in Maßen und eine Vorliebe für Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Brauner Reis ist ein integrales Vollkorn, das in der Ernährung vieler von Diabetes betroffener Personen vorkommt, und es lohnt sich, die Auswirkungen von braunem Reis auf Diabetiker zu untersuchen.

Weiterlesen  11 verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung von Zahnschmerzen

Wie wirkt sich brauner Reis auf einen Diabetiker aus?

Verarbeitete Lebensmittel, die nicht genügend Ballaststoffe enthalten, werden im Körper leicht abgebaut und in Zucker umgewandelt. Bei Vollkornprodukten, wie Naturreis, die reich an Ballaststoffen sind, ist es genau umgekehrt. Diese Unterscheidung zwischen verarbeiteten Lebensmitteln und Vollkornprodukten wie braunem Reis ist hauptsächlich auf den Kohlenhydratgehalt in diesen unterschiedlichen Lebensmitteln zurückzuführen. Kohlenhydrathaltige Lebensmittel werden verdaut und in Zucker zerlegt. Der Anstieg des Zuckerspiegels veranlasst die Bauchspeicheldrüse, Insulin zu produzieren. Insulin ist ein essentielles Hormon, das die Blutzellen dazu veranlasst, Zucker zur Speicherung oder Energieaufnahme aufzunehmen. Wenn die Blutzellen schnell Zucker aufnehmen, beginnt die Bauchspeicheldrüse mit der Produktion von Glukagon, das der Leber als Signal dient, gespeicherten Zucker freizusetzen. Wenn dieser Prozess ausgeglichen ist, liegt der Blutzucker auf einem sicheren Niveau. Wenn nicht;

Leicht verdauliche verarbeitete Lebensmittel enthalten Kohlenhydrate, die vom Körper beschleunigt abgebaut werden; schnell ansteigender Blutzuckerspiegel und Insulinspiegel. Die Ballaststoffe in Vollkornprodukten verlangsamen den Verdauungsprozess und den Abbau von Kohlenhydraten zu Zucker und sind vergleichsweise viel sicherer für den Verzehr durch Diabetiker. Tatsächlich hat der Kohlenhydratstoffwechsel einen signifikanten Einfluss auf die Entwicklung von Typ-2-Diabetes; die durch einen kranken Körper verursacht wird, der das von ihm produzierte Insulin nicht verarbeiten kann oder einfach nicht genug Insulin produziert. Es ist leicht zu erkennen, wie der Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln wie weißem Reis die Symptome von Diabetes verschlimmern und den Zustand sogar verschlimmern kann; wohingegen ballaststoffreiche Vollkornprodukte wie brauner Reis relativ sicherer für den Verzehr durch Diabetiker sind.

Warum wird brauner Reis für Diabetiker empfohlen?

Brauner Reis ist für Diabetiker sicherer, da er komplexe Kohlenhydrate enthält, eine Ernährungseigenschaft, die er mit anderen Vollkornprodukten teilt. Komplexe Kohlenhydrate bestehen aus Zuckermolekülen, die durch die Aneinanderreihung in einer langen und komplexen Kettenformation gekennzeichnet sind. Während sowohl komplexe als auch einfache Kohlenhydrate verarbeitet werden, um Zucker im Körper zu produzieren; Die Fülle an Ballaststoffen in den komplexen Kohlenhydraten verlangsamt jedoch den Verdauungsprozess und verhindert weitgehend plötzliche Blutzuckerspitzen. Die Ballaststoffe in komplexen Kohlenhydraten machen braunen Reis gesünder und man kann weniger braunen Reis essen und sich im Vergleich zum Verzehr von weißem Reis satt fühlen.

Der Verzehr von braunem Reis bei Diabetes bedeutet also eine reduzierte Aufnahme von Kohlenhydraten und ein gewisses Maß an Kontrolle des Blutzucker- und Insulinspiegels von Diabetikern.

Brauner Reis enthält letztendlich Kohlenhydrate, die im Körper in Zucker umgewandelt werden; Daher ist ein gewisses Maß an Mäßigung am besten, wenn Sie während einer Diabetikerdiät braunen Reis essen. Der Schwerpunkt sollte darauf liegen, pünktlich zu essen und angemessene Mengen an braunem Reis zu essen, der nicht zu einem Anstieg des Insulin- und Blutzuckerspiegels führt. Diabetiker sollten auch erwägen, ihre Gesamtkohlenhydrataufnahme zu senken, indem sie verarbeitete Lebensmittel, die einfache Kohlenhydrate enthalten, wie weißen Reis und Weißbrot, aus ihrer Ernährung streichen. Dies ist eine effektive Möglichkeit, braunen Reis zu genießen und gleichzeitig einen gewissen Grad an Kontrolle über den eigenen Blutzucker- und Insulinspiegel zu haben.

Abschließend; brauner Reis enthält Kohlenhydrate, die im Körper zu Zucker abgebaut werden. Allerdings, wenn in Maßen gegessen; brauner Reis ist eine weitaus bessere Option als verarbeitete Lebensmittel und insbesondere weißer Reis.

Leave a Reply

Your email address will not be published.