Wie wirkt sich Trigeminusneuralgie auf den Körper aus und können Trigeminusneuralgie-Schmerzen stundenlang anhalten?

Trigeminusneuralgie ist eine Erkrankung, die den Trigeminusnerv betrifft, der einer der zwölf Hirnnerven im Körper ist, die Signale zwischen dem Gehirn und dem Körper übertragen. Der Trigeminusnerv ist der 5. intrakranielle Nerv und seine Funktion ist das Gesichtsgefühl und das Kauen. Der Nerv verzweigt sich weiter in drei Sektoren, nämlich den Augenast, der für die Empfindung in der Kopfhaut, der Stirn, dem oberen Augenlid und der Nasenspitze verantwortlich ist. Der zweite Ast ist der Oberkieferast und ist verantwortlich für die Empfindung im unteren Augenlid, an der Nasenseite, Oberlippe und Wange sowie an den oberen Zähnen und am Zahnfleisch. Schließlich gibt es den Unterkieferast, der Empfindungen in den unteren Zähnen und dem Zahnfleisch, der Unterlippe, dem Kiefer, dem Kinn und einem Teil des Ohrs hervorruft. Es ist auch mit den am Kauen beteiligten Muskeln verbunden.[1]

Wie wirkt sich Trigeminusneuralgie auf den Körper aus?

Trigeminusneuralgie ist im Grunde ein chronischer Schmerzzustand des oben erwähnten 5. intrakraniellen Nervs. Bei diesem Zustand sind Schmerzen im Gesicht das Hauptsymptom und können leicht durch eine leichte Stimulation der betroffenen Bereiche ausgelöst werden. Einige der Auslöser von Neuralgieschmerzen sind: Zähneputzen, Schminken, Rasieren, leichte Berührungen und sogar ein Windstoß. Trigeminusneuralgie-Schmerzattacken sind in der Regel intensiv und die Schmerzen können so schwächend sein, dass sie das eigene Leben beeinträchtigen. Die Attacken sind in einigen Fällen normalerweise kurz, und in anderen können die Schmerzen bis zu zwei Minuten anhalten. In extremen Fällen treten die Schmerzen in Wellen auf, die einige Sekunden oder mehrere Minuten anhalten, und die Schmerzen können stundenlang wiederkehren.

In der Frühphase der Trigeminusneuralgie sind die Schmerzattacken meist weniger mild und selten. Der Zustand ist jedoch fortschreitend und im Laufe der Zeit verschlechtern sich die Symptome. Mit anderen Worten, die Schmerzattacken sind schmerzhafter und dauern länger an. Da der Schmerz der Trigeminusneuralgie wie ein stechender oder elektrischer Schlag ist, versuchen viele Menschen so gut wie möglich, alles zu vermeiden, was den Beginn des Schmerzes auslösen könnte. Einige der Dinge, die Menschen vermeiden, wenn sie eine Trigeminusneuralgie haben, sind: Reden, Essen, Trinken – insbesondere kalte Getränke – Bürsten, Rasieren und sogar Küssen. Die meisten Fälle von Trigeminusneuralgie sind einseitig, da nur eine Seite des Gesichts betroffen ist.

Weiterlesen  Ist Bier gut für die Nieren?

Obwohl Schmerzepisoden Tage oder sogar Wochen andauern können, kann es Wochen, Monate oder Jahre dauern, bis der Schmerz zurückkehrt, wenn eine Remission einsetzt. [2] [3] [4]

Können Trigeminusneuralgie-Schmerzen stundenlang anhalten?

Trigeminusneuralgie-Schmerzen treten in Wellen auf, wobei die Schmerzen auf einer Seite des Gesichts, oft auf der rechten Seite, stromschlagartig sind. Die Schmerzwellen können sehr gering sein und bei einigen Patienten ein- oder zweimal am Tag auftreten, während andere innerhalb einer Stunde mehrere davon erleben. In den meisten Fällen beginnt und hört der Schmerz unerwartet auf, aber in anderen Fällen wird er durch verschiedene Dinge ausgelöst.

Der Schmerz kann dadurch lokalisiert werden, dass ein Patient den Bereich lokalisieren kann, von dem der Schmerz ausgeht. Andernfalls breitet sich der Schmerz aus und ist in einem größeren Bereich des Gesichts zu spüren. Es verläuft üblicherweise entlang der Grenze der Unterkiefer- und Oberkiefernerven oder der Oberkiefer- und Augennerven. Trigeminusneuralgie-Schmerzen beginnen oft als Gefühl von Elektroschocks und intensivieren sich in etwa 20 Sekunden zu unerträglichen Beschwerden tief im Gesicht. Es scheint zu verblassen, aber innerhalb weniger Sekunden oder Minuten ist der Schmerz wieder da und hat eine brennende Wirkung. Der Schmerz wird in wenigen Minuten vollständig verschwinden, und unabhängig davon, wie oft Sie die Schmerzattacken haben, wird es zwischen den Attacken Perioden der Schmerzlinderung geben. [5]

Fazit

Trigeminusneuralgie wirkt sich auf die eine oder andere Weise auf Ihren Körper aus, aufgrund der schwächenden Schmerzen, die Sie während einer Schmerzepisode empfinden. Es gibt keine körperlichen Schäden, nur Schmerzen im Gesichtsbereich, wo der Trigeminusnerv entlang verläuft. Wann immer Sie den Schmerz spüren, können Sie zusammenzucken oder das Gesicht verziehen, und Ihr Gesichtsausdruck zeigt deutlich, dass ein Problem vorliegt. Die Schmerzanfälle können nur wenige Sekunden bis zu mehreren Minuten andauern. Abhängig von der Häufigkeit des Auftretens haben Sie möglicherweise nur einen Anfall in einer Stunde, und in fortgeschrittenen Fällen können die Anfälle mehrere sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *