Was ist das Asperger-Syndrom: Ursachen, Symptome, Behandlung, alternative Therapien, Prognose

Es gibt eine Reihe von Entwicklungsstörungen, bei denen das Asperger-Syndrom häufiger auftritt. Es ist nach dem österreichischen Kinderarzt Hans Asperger benannt, der dieses Syndrom bei einigen Kindern beobachtete und untersuchte.

Das Asperger-Syndrom ist unter verschiedenen Namen wie  Autismus – Spektrum-Störung (ASD), Autismus-Spektrum-Zustand (ASC), tiefgreifende Entwicklungsstörung (PDD) und pathologische Anforderungsvermeidung (PDA) bekannt.

Das Asperger-Syndrom ist eine Entwicklungsstörung. Es ist eine milde Form von Autismus. Personen, die am Asperger-Syndrom leiden, weisen erhebliche Schwierigkeiten bei der sozialen Interaktion und der nonverbalen Kommunikation auf. Diese Personen sehen, hören und fühlen die Welt um sie herum anders als ein durchschnittlicher Mensch. Das Asperger-Syndrom ist keine Krankheit oder Krankheit. Es ist nicht heilbar und ein lebenslanger Zustand.

Symptome des Asperger-Syndroms

Die Symptome des Asperger-Syndroms treten bereits im Alter von zwei Jahren auf und halten ein Leben lang an. Es gibt ein Muster von Symptomen, das von Person zu Person variieren kann. Die Teilnahme an alltäglichen Aktivitäten in Familie, Schule und Beruf ist für Kinder mit Asperger-Syndrom sehr schwierig. Einige häufig beobachtete Symptome des Asperger-Syndroms sind:

  • Menschen mit Asperger-Syndrom fühlen sich in sozialen Situationen unbehaglich.
  • Es gibt Schwierigkeiten bei der verbalen Kommunikation und sie sind nicht in der Lage, sehr gut auf das laufende Gespräch zu reagieren.
  • Sie können die Körpersprache der anderen Person nicht verstehen.
  • Menschen mit Asperger-Syndrom sind oft emotionslos und es fehlt ihnen an Ausdruck.
  • Ihre Gespräche sind einseitig und auf ein Thema konzentriert, das oft mehrmals wiederholt wird. In ähnlicher Weise zeigt der Patient wiederholte Bewegungen.
  • Sie neigen dazu, über sich selbst zu sprechen.
  • Sie sind nicht in der Lage, Blickkontakt zu halten.
  • Patienten mit Asperger-Syndrom mögen keine Veränderungen und diese Personen führen jeden Tag die gleichen Gewohnheiten durch.
  • Sie sind oft überempfindlich gegenüber bestimmten Sinnesreizen, nämlich bestimmten Farben, hohen Tönen usw.
  • Sie zeigen körperliche Ungeschicklichkeit und verwenden eine ungewöhnliche Sprache.
Weiterlesen  Was verursacht einen wunden Penis?

Es wurde festgestellt, dass Personen mit Asperger-Syndrom eine überdurchschnittliche Intelligenz und eine angeborene Fähigkeit haben, sich auf eine bestimmte Aufgabe zu konzentrieren.

Aufgrund von Problemen mit sozialen Interaktionen fragen sich Personen, die am Asperger-Syndrom leiden, oft, warum sie anders sind, und begründen, warum die Welt sie nicht akzeptiert.

Epidemiologie des Asperger-Syndroms

Das Asperger-Syndrom ist weltweit verbreitet, wobei mehr Männer als Frauen betroffen sind. Es ist in allen Kulturen, Ethnien, sozialen und religiösen Hintergründen zu sehen.

Prognose des Asperger-Syndroms

Wenn es früh erkannt und mit den richtigen kognitiven und verhaltensbezogenen Fähigkeiten behandelt wird, wird bei Asperger-Syndrom-Patienten eine signifikante Verbesserung festgestellt. Personen, die am Asperger-Syndrom leiden, haben eine normale Lebenserwartung, haben jedoch vermehrt psychische Probleme wie Depressionen und Angststörungen.

Ursachen des Asperger-Syndroms

Die Ursache des Asperger-Syndroms ist nicht geklärt. Es entsteht früh während der Entwicklungsjahre. Die Kombination von genetischen und umweltbedingten Faktoren spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Asperger-Syndroms. Es wurde festgestellt, dass während der Schwangerschaft die Exposition gegenüber bestimmten teratogenen Chemikalien zur Entwicklung des Asperger-Syndroms führen kann.

Diagnose des Asperger-Syndroms

Das Asperger-Syndrom bleibt oft unerkannt, bis das Kind in der Schule auf Schwierigkeiten stößt. Es wird im Alter von vier bis elf Jahren diagnostiziert. Die Diagnose der Erkrankung wird von einem multidisziplinären Team durchgeführt.

  • Ein Kinderneurologe behandelt Gehirnerkrankungen, während ein Entwicklungskinderarzt bei der Behandlung von Sprach- und Sprachproblemen hilft.
  • Der Psychologe diagnostiziert die Probleme mit einer Gesamtverhaltensanalyse. Dies ist notwendig, um eine Fehldiagnose einer anderen Erkrankung als des Asperger-Syndroms zu vermeiden. Die Gesamtdiagnose des Asperger-Syndroms ist sehr schwierig, da das Kind unterschiedliche Symptome zeigen kann. Eine klinische Untersuchung und eine Anamnese werden durch Befragung des Individuums mit stärkerem Schwerpunkt auf dem Verhalten in der Kindheit erhoben.
Weiterlesen  Welche Art von Arzt kann Narkolepsie diagnostizieren?

Das Asperger-Syndrom kann mit verschiedenen Screening-Tools wie der Asperger-Syndrom-Diagnostikskala (ASDS), dem Childhood Autism Spectrum Test (CAST) und dem Autism Spectrum Screening Questionnaire (ASSQ) usw. diagnostiziert werden.

Differentialdiagnose des Asperger-Syndroms

Die anderen Dinge, die bei der Differentialdiagnose berücksichtigt werden müssen, umfassen medizinische Störungen wie Schizophrenie , Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) , Zwangsstörung , Depression , nonverbale Lernstörung,  bipolare Störung und soziales kognitives Defizit aufgrund von Alkoholmissbrauch. Es gibt beträchtliche Ähnlichkeiten zwischen all diesen Störungen, und es ist wichtig, sie voneinander zu unterscheiden.

Behandlung des Asperger-Syndroms

Es gibt keine definitive Behandlung für das Asperger-Syndrom. Es gibt nur Strategien, um dieses Syndrom zu bewältigen. Meistens ist die kognitive Verhaltenstherapie sehr hilfreich für Patienten mit Asperger-Syndrom. Medikamente wie Antipsychotika und Stimulanzien werden zur Behandlung von Depressionen und angstbedingten Problemen verabreicht.

Alternative Therapien für das Asperger-Syndrom

Personen mit Asperger-Syndrom erhalten eine kognitive Verhaltenstherapie, um ihnen zu helfen, soziale Fähigkeiten, Selbstkontrolle von Emotionen und sich wiederholende Verhaltensweisen zu erlernen. Es stehen verschiedene Trainingsprogramme zur Verfügung. Abhängig von den bei einer bestimmten Person vorhandenen Symptomen sind spezifische Fähigkeiten wie folgt zu entwickeln:

  • Angewandte Verhaltensanalyse oder Training sozialer Fähigkeiten werden durchgeführt, um die Interaktion des Kindes mit Asperger-Syndrom mit anderen zu verbessern, damit es sich ausdrücken kann. Der Therapeut verwendet Techniken, um dem Kind positive Gefühle einzuflößen, indem er positives Sozialverhalten und gute Kommunikationsfähigkeiten fördert.
  • Zur Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit erhält das am Asperger-Syndrom erkrankte Kind eine Logopädie. Dies hilft auch dabei, den Augenkontakt aufrechtzuerhalten.
  • Um Emotionen und sich wiederholendes Verhalten besser kontrollieren zu können, wird eine kognitive Verhaltenstherapie zur Behandlung von emotionalen Ausbrüchen eingesetzt.
  • Zur Überwindung von sensorischen und koordinativen Problemen werden Ergotherapie, sensorische Integration und physikalische Therapien angeboten.
  • Auch Eltern erhalten eine spezielle Ausbildung und Schulung, damit sie ihrem Kind zu Hause soziale Kompetenz vermitteln können.
Weiterlesen  Symptome der Dehydration bei Neugeborenen und deren Vorbeugung

Wenn einem Kind mit Asperger-Syndrom Kenntnisse über die richtigen Fähigkeiten vermittelt werden, verbessert dies seine sozialen und kommunikativen Fähigkeiten und ermöglicht es ihm, die Herausforderungen zu meistern, denen es begegnet. Dies hilft ihnen, im Leben erfolgreich zu sein.

Fazit

Das Asperger-Syndrom ist eine medizinische Störung, die unter Autismus-Spektrum-Störung klassifiziert wird. Diese Kinder werden von Erwachsenen oft als ungezogen missverstanden. Es ist notwendig, die Ursache und den Mechanismus der Entwicklung des Asperger-Syndroms zu verstehen. Es muss ein weiteres Bewusstsein in der Gesellschaft für diese Störung geschaffen werden, damit solche Personen nicht missverstanden und akzeptiert werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.