Was sind die Symptome einer blockierten Niere?

Über blockierte Niere

Eine blockierte Niere ist ein Zustand, der das Nierensystem betrifft und dadurch gekennzeichnet ist, dass die Nieren aufgrund einer Obstruktion oder Vergrößerung nicht in der Lage sind, Urin in die Blase zu leiten. Diese Verstopfung liegt normalerweise in Form eines Nierensteins vor und die Vergrößerung ist normalerweise auf eine Verstopfung der Harnwege zurückzuführen, die es dem Urin nicht ermöglicht, von der Niere zur Blase zu gelangen, was zu einer Vielzahl von Symptomen führt, einschließlich Nierenfunktionsstörungen und sogar Nierenversagen.

Während eine Verstopfung der Harnwege eine Folgeerkrankung ist, die durch verschiedene Faktoren wie ein Blutgerinnsel verursacht wird, entsteht ein Nierenstein durch gelöstes Material, das sich an der innersten Auskleidung der Niere ansammelt. Während einige Steine ​​so klein sein können, dass sie den Urin passieren können, sind einige Steine ​​so groß wie ein Golfball und können die Ursache für starke Beschwerden bei der betroffenen Person sein.

Es ist wichtig, dass eine Person solche Zustände in den frühen Stadien erkennt und behandelt, um unerwünschte Komplikationen zu vermeiden. Dafür ist es wichtig, die Symptome zu erkennen, die durch eine blockierte Niere verursacht werden. Dieser Artikel hebt einige der Symptome hervor, die eine Person im Falle einer blockierten Niere haben kann.

Was sind die Symptome einer blockierten Niere?

Die ersten und wichtigsten Symptome, die eine Person aufgrund einer blockierten Niere erfährt, sind erhöhter Harndrang und -häufigkeit. Darauf folgen Schmerzen in der Bauchregion, die von leicht bis stark reichen können. Die Person kann auch über anhaltende Übelkeit und Erbrechen klagen . Schmerzen beim Wasserlassen sind ein weiteres Symptom, über das die betroffene Person mit einer blockierten Niere klagen kann.

Weiterlesen  Wie wirksam ist Tamiflu gegen die Grippe?

Als Folge der Obstruktion kann die Person die Blase möglicherweise nicht vollständig entleeren und hat einen sehr schwachen Harnstrahl. Die Ansammlung von Urin in der Blase führt oft zu einer Infektion der Harnwege, die Fieber verursacht. Darüber hinaus hat die Person einen trüben Urin und beim Wasserlassen treten brennende Schmerzen auf. Einige Personen mit einer blockierten Niere klagen auch über Rückenschmerzen, aber dies ist normalerweise nicht zu sehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es für eine Person äußerst wichtig ist, die Symptome einer blockierten Niere zu erkennen und sofort ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, um Komplikationen zu vermeiden, die möglicherweise schwerwiegend für die allgemeine Gesundheit der Person sind.

Ein schwacher Harnstrahl zusammen mit erhöhter Harnfrequenz und Dringlichkeit mit Bauchschmerzen können ebenfalls Anzeichen einer blockierten Niere sein, und daher ist es für eine Person mit diesen Symptomen wichtig, sich gründlich untersuchen zu lassen, um eine blockierte Niere auszuschließen oder auszuschließen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.